Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Diamagazine & -rahmen - für ein perfektes Archiv

Dias gehörten zur Zeit der Analogfotografie zu den wesentlichen Bildtypen. In der Regel waren sie preisgünstiger als Papierabzüge und hatten im Vergleich zum Negativfilm einen höheren Kontrastumfang. Diafilm ist heute in der Fotografie nicht mehr gebräuchlich, aber wer Dias besitzt, nutzt diese weiterhin. Neben Diamagazinen & -rahmen finden Sie hierfür bei eBay eine umfassende Auswahl von Diaprojektoren, Diabetrachtern und Leinwänden für die Dia- & Filmprojektion. Die meisten dieser Artikel sind auf Kleinbildfilme ausgerichtet. Für die selteneren Mittelformat-Dias sind ebenfalls einzelne Projektoren erhältlich.

Welche Diarahmen gibt es?

Diarahmen stehen mit Glasscheiben und unverglast zur Verfügung. Ein Vorteil der Glasrahmen besteht im Schutz der Dias gegen Staub und Beschädigung. Bei der Projektion ist gleichzeitig die Schärfe der Dias gesichert. Durch die Hitze der Projektionslampe wölbt sich ein Dia ansonsten unter Umständen und wird unscharf. Der Vorteil von glaslosen Dias besteht darin, dass keine "newtonschen Ringe" auftreten. Zu diesem störenden Farbeffekt kommt es, wenn Dias punktförmig mit den Glasscheiben in Berührung kommen. Zusätzlich sind glaslose Rahmen schmaler und kostengünstiger.

Welche Diamagazine sind erhältlich?

Es gibt mehrere Typen von Diamagazinen, die sich direkt in Diaprojektoren einsetzen lassen. Diese Magazine eignen sich ebenso zur Lagerung von Dias, vor allem in Verbindung mit den passenden Boxen. Weitverbreitet sind die "Universalmagazine", die für 36 oder 50 Dias verfügbar sind, und die dazugehörigen Boxen für jeweils zwei Magazine. Deren Fächer nehmen Dias bis zu einer Breite von 3,2 mm auf. Ein anderer Typ ist das Leica-Kindermann-Magazin für schmale Dias bis 2,0 mm Breite. Weitere rechteckige Magazine sind das CS-Magazin mit den dazugehörigen CS-Rahmen, das Liesegang- und das Braun-Paximat-Magazin. Für Kodak-Projektoren gab es runde Carousel-Magazine, die 80 oder 140 Dias aufnahmen, aber viel Platz benötigten. Wer seine Magazine nicht zur Projektion in entsprechenden Projektoren nutzt, wählt für gerahmte Dias andere passende Speichermedien, wie beispielsweise Journalkassetten, Klarsichthüllen für Ringordner oder Diakästen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet