Deko-Fahrräder als außergewöhnliche Dekorationselemente für alle Fahrradfans

Die Pionierzeit des Fahrrads reicht weit in die vergangenen Jahrhunderte zurück, als man die Draisine entwickelte. Im Jahr 1817 stellte Karl Drais, ein Forstbeamter aus Baden, eine Laufmaschine vor, die das Reitpferd in zahlreichen Situationen ersetzte. Die Draisine arbeitete zunächst mit einer Radgröße von 60 cm, die man anschließend ebenfalls für die ursprünglichen Fahrzeuge mit einem Pedalantrieb verwendete. Nach der Entwicklung des Hoch- und des Niederrads, bei dem die Verletzungsgefahr wesentlich geringer war, setzten sich die Niederräder im 20. Jahrhundert durch. Zu dieser Zeit stellte das Niederrad erstmalig ein massentaugliches Individualverkehrsmittel dar.

Warum gibt es heute eine Vielzahl von Fahrradmodellen?

Bis heute fasziniert die Geschichte des Fahrrads zahlreiche Männer und Frauen. Um die Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, gibt es eine Vielzahl von kleinen Modellen, die sich als Deko-Fahrräder auf einem Regal oder an einer Wand platzieren lassen. In unterschiedlichen Maßstäben begeistern sie vor allem mit ihren liebevollen Details. Bei der Herstellung eines Deko-Fahrrads aus der Rubrik der Fahrräder-Modelle spielen diese aufwendigen Details, die sich in Form von farbigen Elementen, technischen Innovationen oder Schriftzügen zeigen, eine wichtige Rolle. Alle Modelle entwickelt man unter Berücksichtigung der Originale, bevor man sie aus verschiedenen Materialien anfertigt.

Welche besonderen Deko-Fahrräder stehen zur Auswahl?

Wenn Sie sich ein Deko-Fahrrad wünschen, kommen nicht ausschließlich die kleinen Modelle in Betracht. Zusätzlich gibt es wesentlich größere Varianten für den Einsatz im Außenbereich. In der Regel bestehen diese aus Metall und eignen sich beispielsweise hervorragend als Pflanzgefäße. Sie verfügen über eine Aussparung für einen Blumentopf und lassen sich beliebig mit Pflanzen bestücken. Zu den Vorteilen dieser Modelle gehört ihre Standfestigkeit. Dies bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Deko-Fahrrad auf Wunsch an Ihren Lieblingsplatz im Garten, im Hof oder an der Einfahrt aufzustellen. Durch die Verarbeitung von Metall hält es den wechselnden Witterungsbedingungen problemlos stand.

Welche Ausstattungsmerkmale weisen Deko-Fahrräder auf?

Wenn Sie ein Deko-Fahrrad aus der Rubrik der Fahrrad-Sammlerobjekte auswählen, handelt es sich in der Regel um ein klassisches Modellfahrzeug, das beispielsweise aus Aluguss besteht, aber keine großen technischen Innovationen bietet. Neben den beweglichen Rädern und Lenkern sind hier keine besonderen Ausstattungsmerkmale zu nennen. Zusätzlich gibt es Deko-Fahrräder mit einem integrierten Thermometer. Dieses lassen sich überall im Raum aufstellen. Für den Außenbereich stehen Modelle mit einem Blumentopf zur Verfügung, die Ihnen ein Maximum an Flexibilität einräumen. Zusätzlich beinhaltet das Sortiment Fahrrad-Steckfiguren für den Garten. An diesen Gartensteckern befindet sich ein buntes Fahrrad, dessen Räder an eine Windmühle erinnern.