Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Damenkleider aus Samt – wunderbar weich und elegant

Seit dem 13. Jahrhundert ist Samt ein beliebtes Material zur Herstellung von Kleidungsstücken. Der Stoff fühlt sich auf der Haut samtig und kuschelig an und verleiht jedem Outfit einen außerordentlich edlen Look. Modische Samtkleider wirken auf keinen Fall verstaubt oder altmodisch – im Gegenteil. Samt liegt im Trend und viele Designer verwenden diesen Stoff gern für neue, abwechslungsreiche Outfits.

Wie lassen sich Samtkleider kombinieren?

Samtkleider eignen sich für den eleganten Auftritt bei einer Party ebenso wie für ein elegantes Abendessen. Ergänzt durch High Heels und die passenden Accessoires, entsteht das perfekte Outfit für jeden feierlichen Anlass. Samtkleider lassen sich aber nicht ausschließlich am Abend wunderbar tragen. Für den lässigen Freizeitlook für den Stadtbummel kombinieren Sie ein Samtkleid mit Trägern mit einem Damen-T-Shirt und lässigen Sneakern. Bei engen Samtkleidern achten Sie zusätzlich auf die Auswahl der passenden Damenunterwäsche. Durch den weichen Stoff zeichnet sich diese schnell ab. Tragen Sie aus diesem Grund besser gut sitzende, nahtlose Unterwäsche zu Ihrem Samtkleid. Zu Samtkleidern empfehlen sich eher dezente Accessoires, da der Stoff selber für viel Aufmerksamkeit sorgt.

Wie pflegt man ein Samtkleid?

Bei der Reinigung und bei der Pflege von Samt sind mehrere wichtige Punkte zu berücksichtigen, um den empfindlichen Stoff nicht zu beschädigen. Bei Samt handelt es sich um einen ausgesprochen empfindlichen Stoff, der nicht waschbar ist. Achten Sie auf jeden Fall auf das Pflegeetikett und bringen Sie das Samtkleid bei Verschmutzungen in die Reinigung. Wenn Sie das Kleidungsstück mit der Hand waschen, reiben Sie den Stoff nicht zu grob und drücken Sie ihn nicht aus. Lassen Sie das Kleid im Idealfall liegend auf einem Handtuch trocknen. Nach dem Trocknen bewahrt man Samtkleider prinzipiell hängend auf, da durch das Zusammenlegen unter Umständen Falten entstehen, die sich anschließend nicht mehr entfernen lassen. Das Bügeln würde diese zarten Fasern zerstören. Knitterfalten entfernen Sie besser durch feucht-warme Luft, beispielsweise in der Dusche.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet