Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Dachpappe für reihenweise dichte Dächer

Dachpappe ist der umgangssprachliche Begriff für Bitumenbahnen, die zum Abdichten von Dächern verwendet werden. Egal, ob Ihr nächstes Projekt ein großes Dach hat oder Sie nur einen Schaden ausbessern wollen – wird Pappe für das Dach gebraucht, kaufen Sie diese am besten bei eBay. Dort finden Sie ebenfalls Balkon- & Terrassenabdichtungen und sonstige Baustoffe zum Abdichten.

Welche Zwecke hat der Baustoff?

Pappe für das Dach wird auch Teerpappe genannt. Es ist Pappe, die mit Bitumen getränkt und dadurch wasserdicht gemacht wurde. Sie wird als Feuchtigkeitssperre in Bauwerken eingesetzt. Oft ist der Baustoff zusätzlich mit grobkörnigem Sand oder Schiefer beschichtet, um resistenter gegen Abrieb zu sein bzw. die höhere IV-Resistenz zu erreichen.

Als Unterdeckung bezeichnete zweite Dachhaut unter Ziegeln schützt Teerpappe Wohn- und Geschäftsgebäude vor Feuchtigkeit, die die erste Schicht durchdringt. Bei Geräteschuppen und ähnlich semipermanenten Gebäuden genügt sie meist als alleinige Dachdeckung.

Welche Varianten sind auf dem Markt erhältlich?

Dach-Pappe gibt es in zwei Ausführungen: Dünnere Dachdichtungsbahnen werden vernagelt oder mittels Bitumenklebemasse verleimt. Selbstklebende Bahnen sind ebenfalls erhältlich. Bitumen-Schweißbahnen hingegen sind deutlich dicker. Sie bringen genügend Bitumen mit, um ohne weitere Zugabe miteinander verschweißt zu werden. Hierzu wird die Bitumenschicht angeschmolzen und verbunden. Es entsteht eine vollkommen dichte Verbindung, die sogar Wasserdruck standhält.

Die in den frühen Siebzigern in der DDR verwendeten Preolitschindeln – Dachziegel aus Dach Pappe, die mit Steinkohlenteer getränkt waren -, werden aufgrund hoher gesundheitlicher Risiken nicht mehr eingesetzt. Stattdessen gibt es Teerpappe auch mit Einlagen aus Glasfaser-, Polyester- oder Jutegewebe, was zusätzliche Festigkeit verleiht und zum Beispiel bei Knicken einen Bruch verhindert.

Wie wird das Produkt verlegt?

Beide Versionen werden quer zur Neigung des Dachs verlegt. Wird der Baustoff nicht verschweißt, ergibt sich dabei durch die Überlappung eine Form ähnlich wie bei Dachziegeln. Allerdings liegt hier die höherliegende Schicht auf der niedrigeren Schicht auf. Dadurch fließt das Wasser ab, ohne in die Zwischenräume zu gelangen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet