Ein Chinesischer Tisch verleiht Ihrem Raum etwas Exotisches

Inneneinrichtungen sind generell immer nach dem Geschmack und den Vorlieben ihrer Benutzer ausgerichtet. Aus diesem Grund sind sie auch immer wieder so vielseitig, nie gleich und immer wieder hübsch anzuschauen. Räume, die mit hochwertigen chinesischen Möbeln ausgestattet sind, besitzen indes eine ganz besondere Ausstrahlung. Mit einem chinesischen Tisch holen Sie sich einen Hauch von Fernost in die eigenen vier Wände.

Was ist das Besondere an einem chinesischen Tisch?

Generell besitzen chinesische Möbel eine enorme Ausstrahlungskraft. Meist werden hier massive Holzarten wie zum Beispiel Mahagoni, Sandelholz und schwarzes Holz verwendet, welche in traditioneller Handwerkskunst aufwendig verziert werden. Charakteristisch sind Schnitzereien im Holz, detailgetreue Einlegearbeiten oder auch leuchtende Farben und Gravuren. Selbst in der Formgebung unterscheiden sich die Möbelstücke aus Fernost von denen aus Europa: Meist sind sie mit einem schön geschwungenen Korpus ausgestattet und sind in der Vergangenheit wie heute aufwendig verziert. Traditionell erzählt jedes Möbelstück aus China eine eigene Geschichte. Vor allem die antiken Stücke aus den verschiedenen Dynastien in China sind zumeist Einzelanfertigungen. Doch auch geradlinige Entwürfe kann man schnell von anderen unterscheiden. Denn in diesem Fall sind es vor allem die Einlegearbeiten und aufwendigen Beschläge, Schnitzereien und Gravuren, die auf Handwerkskunst aus Fernost verweisen.

Wozu verwendet man einen chinesischen Tisch?

Vergleicht man diesen Tisch aus Fernost mit einem hier üblichen Esstisch, so wird schnell klar, dass der chinesische Tisch nicht in erster Linie zum gemeinsamen Essen oder dergleichen gemacht wurde. Vielmehr scheinen diese außergewöhnlichen Möbelstücke der Mittelpunkt eines Raumes zu sein. Denn die zum Teil sehr aufwendig gearbeiteten Verzierungen sind ein echter Blickfang und dienen so mehr dem dekorativen Ausschmücken. Doch natürlich hat auch dieser exotische Tisch eine Funktion. So besitzen viele der chinesischen Tische unter der Tischplatte ein oder mehrere Schubfächer, sodass man dieses Möbelstück durchaus auch zur Aufbewahrung nutzen kann. Die zumeist eindrucksvoll gestalteten Tischplatten können natürlich auch als Ablage benutzt werden. Je nach Ausführung und Größe kann man chinesische Tische als Beistelltische, als Couchtische oder auch als Kommoden nutzen: Ebenso wie in der Ausgestaltung durch den chinesischen Handwerksmeister sind auch bei der Nutzung kaum Grenzen gesetzt. Wenngleich sich in den letzten Jahren die Produktion dieser herausragenden Möbelstücke auch in China an den technischen Fortschritt angepasst hat – die reichen Verzierungen sind geblieben und beeindrucken auch heute noch Liebhaber der chinesischen Handwerkskunst. Der Kreis der Liebhaber erweitert sich stetig, denn ein chinesischer Tisch zieht immer alle Blicke auf sich und wird zum dekorativen Herzstück eines Raumes.