Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Chesterfield Sofas und Sessel erleben ein unvergleichliches Design-Comeback

Sie sehen nach Herrenclub und Adelssitz aus, wirken kolonial und irgendwie maskulin – Chesterfield Sofas und Sessel. Mit der Retrowelle ist die bereits seit dem 18. Jahrhundert bekannte Möbelbauart aus England auch wieder da. Diese Sitzmöbel sind ein echter Hingucker – brauchen aber die richtigen Begleiter, um anständig zu wirken.

Wie erkenne ich echte Chesterfield Sofas und Sessel?

Eine „echte” Chesterfield Couch oder ein Sessel bestehen aus echtem Leder mit der typischen Oberflächenbearbeitung aus Falten, die mit Knöpfen befestigt bzw. kapitoniert werden. Die Farbe ist meist ein sehr dunkles Braun, das Sofa wird von Hand in England gefertigt. Die gerade, relativ niedrige Lehne und die abgerundeten Seitenstützen kennzeichnen den Stil. Allerdings muss „echt” in Anführungsstrichen stehen, da es sich hier nicht um ein patentiertes Verfahren einer einzigen Firma handelt. Im Grunde darf also jeder Möbelbauer Chesterfield Möbel anbieten – den ursprünglichen Look gibt es aber meist bei den Engländern.

Wie arrangiere ich Chesterfield Sofas und Sessel?

Eine Chesterfield Couch oder eine ganze Chesterfield Sofagarnitur zu einer modernen Wohnwand aus heller Eiche oder Ahorn? Das ist zwar möglich, sieht aber meist nicht gut aus. Der urenglische Look, den sich der Legende nach ein Adliger auf den Leib hat zimmern lassen, wird eher mit ebenso stilvollen und ein wenig historisch inspirierten Möbeln gekonnt inszeniert. Ein einzelner Sessel im Chesterfield Stil ist da schon spielfreudiger. Wer sein Wohn- oder Schlafzimmer nicht in einen englischen Herrenclub verwandeln will, kann den Chesterfield Look auch hervorragend mit Industrial-Einflüssen und dem Shabby Chic kombinieren. In jedem Fall gilt: Es muss nach Absicht aussehen!

Wie bequem sind Chesterfield Sofas und Sessel?

Der Legende nach war der Earl of Chesterfield daran interessiert, ein Sofa zu erhalten, auf dem man aufrecht, aber bequem sitzt, um möglichst lange und mit Gentleman-Attitüde Gespräche führen zu können. Herumlümmeln lässt sich also auf einem solchen Stück schwer, dafür kann es mit Kissen und Decken zum gemütlichen Leseplatz werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet