Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Eine kostbare Chagall Lithographie für Ihre persönliche Kunstsammlung

Original-Lithographien (1950-1999) des berühmten Künstlers Marc Chagall, der von 1887 bis 1985 lebte, stellen einen wunderschönen Raumschmuck dar. Außerdem sind sie als Sammelobjekte sehr gefragt und weisen einen entsprechenden Wert auf. Kunstexperten rechnen damit, dass in Zukunft aller Wahrscheinlichkeit nach noch höhere Preise für diese Kunstobjekte zu erzielen sind. Aus diesem Grund handelt es sich beim Kauf einer Chagall Lithographie gleich in mehrfacher Hinsicht um eine gute Investition.

Welche Motive sind verfügbar?

Auf nahezu allen in dieser Kategorie erhältlichen Chagall-Werken sind Menschen, Tiere, Engel oder unbelebte Objekte abgebildet, wenn auch meistens verfremdet und in außergewöhnlicher Farbgebung. So bieten Verkäufer diese Kunstwerke in der Regel als figürliche Original-Lithographien (1950-1999) an.

Chagall, der im russischen Örtchen Witebsk aufwuchs, malte bevorzugt Motive aus seiner Heimat. Auch biblische Gestalten und Geschichten spielen in seinem Werk eine überragende Rolle. Das Gleiche trifft auf Tiere und Zirkusszenen zu. Außerdem genießt Marc Chagall einen ausgezeichneten Ruf als Gestalter von modernen Stillleben, die insbesondere Blumenarrangements auf faszinierende Weise wiedergeben. Genauso oft malte Chagall Liebesszenen verschiedener Art.

Häufig sind die Werke dieses Ausnahmekünstlers in verschiedenen Blau-, Violett- sowie Grüntönen gehalten. Aber auch Lithographien in warmen Gelb-, Orange- und Rotschattierungen sind verfügbar. Außerdem sind Lithographien von Chagall in Schwarz-Weiß ausgesprochen reizvoll und in Sammlerkreisen sehr gefragt.

Was ist noch wissenswert?

Lithographien von Chagall sind echte Wertgegenstände, für die Käufer in der Regel einen hohen, mindestens dreistelligen Betrag aufbringen müssen. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich vor dem Kauf von der Echtheit des Objekts zu überzeugen. Verkäufer geben zu diesem Zweck meist die Druckerei und die Werkverzeichnisnummer an. Wer auf Wertsteigerungen einer Chagall Lithographie spekulieren möchte, ist mit einem Exemplar gut beraten, das der Künstler persönlich signiert hat. Außerdem sollten Sie sich in diesem Fall unbedingt für ein unbeschädigtes Blatt entscheiden, das weder Knicke noch Fehlstellen oder vergilbte Ränder aufweist.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet