Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Cassina-Sessel - Möbelklassiker und zeitgenössische Designer-Sitzmöbel aus Italien

Cassina ist ein weltbekannter Hersteller von Designermöbeln mit Sitz in Mailand. Ein Schwerpunkt der Produktion liegt auf Sitzmöbeln wie Sofas, Sesseln und Chaiselongues. Neben der hohen Qualität verdankt das Unternehmen seinen legendären Ruf vor allem der Tatsache, dass es zahlreiche Designklassiker in Lizenz produziert. Dazu gehören zum Beispiel Entwürfe von Le Corbusier und Marco Zanuso. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Möbel zeitgenössischer Designer wie Philippe Starck und Hannes Wettstein an. Entdecken Sie jetzt bei eBay ein großes Angebot an Cassina-Sesseln aus beiden Kollektionen!

Welche Cassina-Sessel sind Designklassiker?

Zu den Highlights der I-Maestri-Kollektion von Cassina gehören die Entwürfe des französischen Architekten Le Corbusier und seiner Mitarbeiter Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand. Zu nennen ist hier an erster Stelle der LC2, ein kompakter Polstersessel mit streng kubischem Design und einer Tragstruktur aus verchromtem Stahl. Eine größere Variante ist unter dem Namen LC3 erhältlich. Leicht und filigran fällt dagegen der LC1 mit seinem Stahlrohrgestell, den dünnen Sitzflächen und Armlehnen aus Lederriemen aus dem Jahr 1928 aus. Auch aus dieser Epoche stammt der bodennahe Utrecht-Sessel von Gerrit Rietveld, der komplett mit Leder oder Stoff überzogen ist. Für eine komplett andere Designrichtung steht der geschwungene Cassina-Sessel Lady von Marco Zanuso. Er erschien im Jahr 1951 und stellt eine Ikone des Mid-Century-Modern-Stils dar.

Welche zeitgenössischen Designs produziert Cassina?

Falls Sie auf der Suche nach Möbeln bekannter Designer der Gegenwart sind, sind Sie bei Cassina ebenfalls richtig. In der I-Contemporanei-Kollektion finden Sie unter anderem den bekannten Cassina-Sessel Wink von Toshiyuki Kita. Dieser Entwurf aus den 1980er-Jahren verdankt seinen Charme nicht zuletzt den verstellbaren Kopfstützen in Ohrenform. Futuristisch kommt das Modell Auckland daher, ein drehbarer Schalensessel mit Kopfstütze und Fußkreuz. Entworfen hat ihn Jean-Marie Massaud. Von Philipp Starck stammt zum Beispiel der Privè Poltrona, dessen hervorstechende Merkmale eine vertikal und eine horizontal ausgerichtete Armlehne sind.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet