Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bunzlauer Keramik: Geschirr, Küchengeräte und Zierporzellan

Bunzlauer Keramik wird aus einem besonderen Ton hergestellt und ist in einem einzigartigen Dekor gestaltet. Ähnlich wie Bassano Keramik. Wenn Sie sich für Bunzlauer Keramik interessieren, stöbern Sie doch einmal bei eBay. Hier finden Sie neben Bunzlauer Keramik auch andere bekannte Keramiken aus verschiedenen Regionen in einer guten Auswahl, so zum Beispiel Rheinisches Steinzeug oder Skandinavische Keramik.

Was ist Bunzlauer Keramik?

Das Städtchen Bunzlau im heutigen Polen ist schon seit Jahrhunderten für seine besondere Töpferkunst bekannt. Schriftliche Quellen berichten schon 1511 vom Töpferhandwerk in der Region. Das Besondere an Bunzlauer Keramik ist der einzigartige, feuerfeste und bleifreie Ton, aus dem neben Geschirr, auch Töpfe und anderes Kochgeschirr gefertigt wurden, sowie die speziellen Dekore. Bis zum Ende des 2. Weltkrieges war die Töpferkunst in Bunzlau ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Durch die Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung nach dem 2. Weltkrieg brach auch die Töpferkunst ein. Einige wenige Töpfer führten an anderem Ort die Herstellung von Keramik nach Bunzlauer Vorbild weiter. Auch einige Manufakturen stellen mittlerweile wieder Keramik im Stil Bunzlaus her.

Was sind typische Merkmale der Bunzlauer Keramik?

Typisch für die Bunzlauer Keramik sind die verschiedenen Techniken der Dekorherstellung. Die Lehmglasur ist die älteste Art der Dekorherstellung und wurde bis 1945 angewandt. Da der in Bunzlau gewonnene Ton im gebrannten Zustand Temperaturwechsel äußerst gut vertrug und Gefäße durch die Lehmglasur absolut dicht waren, eignete sich diese Technik gut für die Herstellung von Töpfen oder Kannen, die auf den Herd gestellt wurden. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kam das Schwämmeldekor in Mode, bei dem mit einem passend zugeschnittenen Schwämmchen bunte Tupfer aufgestempelt wurden wie das Pfauenauge. Das Ende der 1920er Jahre aufkommende Spritzdekor entsprach dem Stil der "Neuen Sachlichkeit" in der Industrie. Das Spritzdekor stellte man mithilfe von eng anliegenden, flexiblen Schablonen her. Weitere Techniken der Dekorherstellung in Bunzlau waren die Engobemalerei, die Pinselmalerei, die Marmorierung und die Laufglasur.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet