Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bohrfutter – zur Verbindung des Bohrers mit der Bohrmaschine

Bohrmaschinen setzen sich aus mehreren Bestandteilen zusammen. Um den Bohrer zuverlässig mit dem Gerät zu verbinden, gibt es das sogenannte Bohrfutter. In dieses legen Sie den ausgewählten Bohrer ein. Abhängig vom jeweiligen Bohrfutter kommen zur Befestigung des Bohrers unterschiedliche Techniken zum Einsatz. Klassische Bohrfutter verfügen über einen Zahnkranz, in den der Bohrer einrastet. Alternativ stehen Schnellspannfutter zur Verfügung, die man heute bei den meisten Werkzeugen nutzt. Mit dem Zahnkranz- und mit dem Schnellspannfutter lassen sich verschiedene Bohrer anbringen, um für jede Arbeit gewappnet zu sein.

Was ist beim Kauf von Bohrfuttern zu berücksichtigen?

Achten Sie bei der Auswahl des passenden, neuen oder gut erhaltenen, gebrauchten Bohrfutters aus dem Sortiment von eBay vor allem auf die Breite. Diese finden Sie in den Modellbezeichnungen und Artikelbeschreibungen. Die Breite gibt die Größe der Bohrer vor, die sich befestigen lassen. Die Bezeichnung des Bohrfutters beinhaltet eine Zahl. Diese informiert Sie über die Breite in Millimetern. Bei vielen Bohrfuttern ist die Breite mit einem Bohrfutterschlüssel verstellbar. Beispielsweise lässt sie sich von 1,5 bis zu 13 mm verstellen. Diese Anpassung ist wichtig, damit Sie nicht für jeden Bohrer ein neues Bohrfutter benötigen. Wenn sich bei Ihrer Bohrmaschine ein breites Futter installieren lässt, erbringt das Werkzeug eine hohe Leistung.

Welche Unterschiede weisen Bohrfutter auf?

In der Regel enthalten Elektrowerkzeug-Sets die passenden Bohrfutter. Achten Sie hier aber, ebenso wie im Bereich der elektrischen Sägen und -blätter, auf die unterschiedlichen Bauweisen. Akkuschrauber sind überwiegend mit einem Zahnkranzbohrfutter versehen. Rund um den Bohrfutterbereich erkennen Sie hier Rollen. Der Zahnkranz macht diese Ausführungen außerordentlich stabil, weshalb sie sich für überdurchschnittlich schwere Bauarbeiten anbieten. Im Vergleich mit einem Schnellspannfutter, das man teilweise als SDS-Futter bezeichnet, lassen sich die Zahnkranzmodelle schwieriger bedienen. Bei einem SDS-Futter benötigen Sie zum Öffnen und zum Schließen kein Werkzeug. Für die komfortable Handhabung sind hier ebenfalls kleine Rillen vorhanden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet