Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Mit Barbie-Pferden noch mehr Spielespaß zu Hause

Der Traum eines Mädchens ist es nicht nur, so wie Barbie in einem tollen pinken Schloss zu wohnen, sondern auch noch tausend gestriegelte, glänzende Pferde in sämtlichen Größen und Farben im Stall stehen zu haben. Mit einer großen Auswahl an Barbie-Pferden könnte dieser Traum wahr werden.

Woher stammt die Barbie-Puppe?

Ihren Namen hat die Barbie-Puppe von ihrem eigentlichen Namen Barbara Millicents Roberts erhalten, die bereits seit 1959 von der US-amerikanischen Firma Mattel Inc. produziert wird. Bis heute ist sie die meistverkaufte Spielzeugpuppe der ganzen Welt. Trotz einiger Änderungen blieben die Hauptmerkmale immer unverkennbar – lange blonde Haare, eine schlanke Taille und lange Beine. Im Laufe der Zeit etablierte sich auch ihr männlicher Gegenpart Ken sowie Barbies kleine Schwestern und braunhaarige Freundinnen auf dem Markt. Und eben auch die klassischen Barbie-Pferde.

Was ist charakteristisch für die Barbie-Pferde?

Ein besonders stark ausgeprägtes Merkmal fast aller Barbie-Pferde ist das lange Mähnenhaar, das nicht nur auf der Plastikoberfläche des Pferdes angedeutet und aufgemalt ist, sondern tatsächlich aus eingesetzten, synthetischen Haaren besteht. So kann das Haar des Pferdes an Mähne und schweif gebürstet, gepflegt und nach Lust und Laune frisiert werden. Damit Barbie auf dem Pferd reiten kann, ist natürlich auch jede Menge Zubehör erhältlich, wie beispielsweise Bürsten, Sattel und Trense, aufsteckbare Hufeisen, Miniatur-Futterware aus Plastik, ein Stall mit vielen Extras usw.

Des Weiteren ist eine sehr glänzende Oberfläche als glattem Plastik typisch für alle Barbie-Pferde. Farblich sind heutzutage von Schimmeln über Rappen und Füchse allerdings keine Grenzen mehr gesetzt und können frei nach persönlichen Vorlieben ausgewählt werden.

Welche besonderen Barbie-Pferde gibt es?

Bereits seit einigen Jahren sind beispielsweise batteriebetriebene Pferde erhältlich, die sich durch mit Gelenken versehene Beine tatsächlich fortbewegen können. Meist sind hier Akkus verbaut, die in Sekundenschnelle ausgetauscht werden können. Ferner gibt es einige Vintage-Pferde aus älteren Jahren, die durchaus ein anderes Erscheinungsbild haben können und außerdem teilweise bereits als seltene Sammlerstücke gelten.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet