Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Atomic Redster gs: Beste Performance auf der Piste mit Skiern von Atomic

Alpiner Skisport begeistert Jahr für Jahr Millionen von Menschen und treibt diese auf die unzähligen Pisten. Dabei treffen unterschiedliche Vorlieben aufeinander. Während die einen steile schwarze Pisten oder sogar eine Fahrt außerhalb präparierter Gebiete bevorzugen, ziehen andere lieber ruhige Bahnen auf einfach zu fahrenden Pisten.

Für jeden Fahrstil stehen mittlerweile passende Skier zur Verfügung, die den jeweiligen Bedingungen bestmöglich gerecht werden. Wenn Sie sicher fahren und vor allem lange, schnelle Kurven ziehen, sind beispielsweise Atomic Redster GS eine gute Wahl. Sie überzeugen durch interessante technische Merkmale.

Welche technischen Innovationen gibt es?

Alpin-Skier und Ski-Bindungen kommen mit zahlreichen Spezifikationen daher, die eine Abfahrt möglichst positiv beeinflussen. Auch Alpin-Ski-Stöcke gibt es passend zum Fahrstil. So holen Sie mit der richtigen Ausstattung Ihrer Alpin-Ski-Sets immer noch ein wenig mehr heraus.

Im Hinblick auf die Atomic Skier ist die RAMP-Technologie ein echter Innovationstreiber. Nahezu unbemerkt optimiert diese Ihre Körperhaltung und sorgt für maximalen Fahrspaß bei hohen Geschwindigkeiten, etwa mit den Atomic Redster Doubledeck 3.0 GS.

Wie die Skier richtig warten?

Möglicherweise nutzen Sie Ihre Skier wie Atomic Redster Edge GS nur ein bis zweimal im Jahr, was jedoch nicht bedeutet, dass Sie auf eine regelmäßige Wartung verzichten sollten. Bereits kleinere Kratzer oder Abschürfungen können das Fahrverhalten negativ beeinflussen, sodass Sie Ihre Skier nach jedem Urlaub prüfen sollten. Die Wartung wird häufig günstig in Sportgeschäften angeboten, kann aber mit ein bisschen handwerklichem Geschick auch selbst realisiert werden.

Welche Produkte zur Wartung in Eigenregie?

Sind tiefe Kratzer vorhanden, sollten Sie diese mit geeigneten Kunststofffillern auffüllen und die Fläche nach dem Trocknen ebnen. Spätestens danach sollten Sie ein entsprechendes Wachs auftragen, welches die Oberflächen schützt und das Fahrverhalten auf der Piste spürbar verbessert.

Um Wachs und Kunststoff gut zu verarbeiten, ist ein Bügeleisen oder bestenfalls ein spezielles Ski-Bügeleisen empfehlenswert. Letzteres ermöglicht beispielsweise die genaue Einstellung der jeweils benötigten Temperatur.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet