Arnold Modellbahnen für Spur N

Der zeitlose Charme der Arnold Züge

Alle Sammler kennen den Namen Arnold, eine historische Marke, wenn es um Modelleisenbahnen im N-Maßstab geht. Das Unternehmen wurde 1906 von Karl Arnold in Deutschland gegründet, und nach dem Zweiten Weltkrieg begann die Produktion von Kleinbahnen. Auf den ersten Blick können sie als Spielzeug betrachtet werden, aber die Hochwertigkeit der Produktion von Arnold hat ein solches Niveau erreicht, dass eines ihrer Modelle, der Rapid, zur Einführung der N-Skala führte, die immer noch im internationalen Modellbau verwendet wird. Insbesondere werden mit den Artikeln der Eisenbahnmodellierung im Maßstab N die Nachbildungen von Zügen und Bahnhöfen im Maßstab 1:160 identifiziert. Also nicht nur Spaß für Kinder, sondern ein Universum der Präzision und der spezifischen Regeln, das Arnold und andere bekannte Namen der Branche wie Fleischmann geschaffen haben.
Die Vielfalt der von Arnold vertriebenen Artikel ist groß: Es gibt maßstabgetreue Nachbildungen von historischen Zügen mit den Eigenschaften von Dampflokomotiven, den neuesten Diesellokomotiven bis hin zu modernen Elektrolokomotiven mit Güterwagen oder Passagieren. Eine Kollektion beginnt oft mit einem Starterkit für Eisenbahnmodellbau, aber mit Leidenschaft kann man einer ganzen Welt Leben einhauchen, indem man spezifische Accessoires wie Bäume, Hintergründe, Häuser und, warum nicht, sogar einen Hauch von Kreativität hinzufügt: nicht nur originalgetreue Reproduktionen, sondern auch vom Sammler erfundene Stationen und Landschaften.

Arnold Produkte, vom Zug bis zur Landschaft

Neben den Zügen schafft Arnold realistische Gleise, Schiebetüren für die Waggons, Mechanismen zum Öffnen von Drehgestellen und Dächer für Güterwagen. Und für die Landschaft Eisenbahnbrücken, Pfeiler, Signale, Wassertanks und ganze Bahnhöfe.
Arnold stellt auch Schalter, elektrische Mechanismen und Schaltungen für die Modellaktivierung her. Die maßstäbliche Nachbildung ganzer Bahnhöfe und Bahnstrecken ist Teil der statischen Modelle, die mit einer Lupe zu bewundern ist, aber auch zum Leben erweckt wird. Die Elektrolokomotive sind das Herzstück, das die Sammlung bereichert – wirklich erstaunlich im Betrieb, der die der echten Züge perfekt nachbildet. Darüber hinaus ist es wie bei einer echten Lokomotive möglich, die notwendigen Ersatzteile zu beschaffen, um den Betrieb im Laufe der Zeit zu erhalten.
Eisenbahnwaggons und komplette Lokomotiven kosten zwischen € 6 und € 150. Besonders wertvoll sind originalverpackte, noch nicht geöffnete Exemplare. Nicht zu unterschätzen ist jedoch der Gebrauchtmarkt, der oft gleichbedeutend ist mit niedrigeren Preisen und einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit, kleine Schätze für Ihre persönliche Sammlung zu finden.