Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Apple Heimnetzwerkspeicher sind dank Time Capsule ideal für Back-ups geeignet

In der heutigen modernen Zeit sind Daten wichtiger denn je. Daten sind die Informationen und Programme, die uns jeden Tag begegnen und mit denen wir jeden Tag arbeiten. Dazu gehören die lieb gewonnenen Urlaubsfotos genauso wie die mühevoll digitalisierte Musikbibliothek oder unsere Lieblingsspiele. Ebenso wichtige Daten sind natürlich auch die Speichervorgänge aller gewerblichen Prozesse, also Korrespondenz mit Kunden oder vertriebliche Kontakte. Alle diese Informationen, ob im Büro oder in den eigenen, heimischen vier Wänden, sollten regelmäßig gesichert werden. Der US-amerikanische Hersteller hat dazu eine clevere Variante mit den Apple Heimnetzwerkspeichern entwickelt. Diese fungieren nicht nur exzellent als reine Datenspeicher, dank der Time-Capsule-Technologie lassen sich Daten so auch archivieren, sichern oder wiederherstellen.

Wie sind die Spezifikationen der Apple Heimnetzwerkspeicher?

Die Heimnetzwerkspeicher, auch NAS für Network Attached Storage genannt, werden via USB, Ethernet oder WiFi mit dem PC oder dem Netzwerk verbunden und stehen dann allen Usern im selben Netzwerk zur Verfügung. Auf den meisten Geräten können problemlos einzelne User oder Ordner spezifiziert werden, sodass bestimmte und private Ordner nicht jedem Teilnehmer im Netzwerk zur Verfügung stehen. Je nach Modellreihe ist die Kapazität stark unterschiedlich, so gibt es Modelle von 1 Terabyte bis hin zu 5 Terabyte und mehr. Die Heimnetzwerkspeicher kommen, wie die meisten Produkte des Herstellers Apple, im edlen, weißen und kantenlosen Design und mit voller Kompatibilität zu allen anderen Produkten von Apple.

Welche Alternativen zu den Apple Heimnetzwerkspeichern gibt es?

Die NAS von Apple arbeiten am besten in einer reinen Apple-Umgebung, auch wenn die Interoperabilität sehr gut ist, sind Probleme nicht gänzlich ausgeschlossen. Neben den Apple Heimnetzwerkspeichern, die sich im großen Angebot auf eBay erwerben lassen, finden sich dort auch externe Computer-Festplatten, die sich über USB oder eSATA anschließen lassen und auch mit Windows-Betriebssystemen sehr gut zusammenarbeiten. Für kleinere Datenmengen bei voller Geschwindigkeit empfehlen Fachleute den Einsatz eines Solid State Drives.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet