Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Antike Kaffeemühlen als attraktive Sammelobjekte und praktische Haushaltshelfer

Antike Kaffeemühlen sind echte Schmuckstücke für Ihr Küchenregal. Liebhaber, die diese meist aufwendig verzierten Küchengeräte sammeln, präsentieren sie in der Regel wie auch andere Haushaltsantiquitäten in Vitrinen oder im Wohnzimmerschrank. Doch antike Kaffeemaschinen sind meist noch voll funktionsfähig, sodass sie Ihnen auch bei der Zubereitung von aromatischem Kaffee gute Dienste leisten. Die Qualität des so hergestellten Kaffeepulvers kann es ohne Weiteres mit dem von hochwertigen elektrischen Geräten produzierten Pulver aufnehmen. Bei eBay finden Sie, dazu passend, Kaffeeröster.

Aus welchem Material bestehen Kaffeemühlen?

Handkaffeemühlen, die bis in die 60er und 70er Jahre in vielen Haushalten im täglichen Gebrauch waren, haben ein Gehäuse aus hochwertigem Holz, wie zum Beispiel Eichenholz. Vereinzelt sind auch sogenannte Briefkasten-Kaffeemühlen aus Holz zu bekommen. Sie bestehen komplett aus Holz und haben die Form eines Postkastens. Zum Einfüllen der Kaffeebohnen müssen Sie den Deckel anheben.

Ältere Mühlen, wie sie in gehobenen bürgerlichen und adeligen Privathaushalten im 19. Jahrhundert Verwendung fanden, wurden meist aus schwerem Metall, das auch für antike Waffeleisen verwendet wurde, hergestellt. Ebenso gibt es Modelle aus glänzendem Messing.

Zudem können Sie neben den Handkaffeemühlen auch Mühlen kaufen, die an der Wand befestigt werden müssen. Sie haben in der Regel einen Behälter aus Porzellan, in den Sie die Kaffeebohnen einfüllen. Der oval oder rund gehaltene Trichter ist auf einem Holzbrett befestigt. Häufig stammen diese Kaffeemühlen aus den Niederlanden und sind mit dekorativen blau-weißen Porzellanmalereien verziert.

Wie funktionieren antike Kaffeemühlen?

Eine antike Kaffeemühle betreiben Sie im Gegensatz zu modernen elektrischen Modellen rein mechanisch. Die Mühlen verfügen über eine Handkurbel, die Sie mit etwas Kraftaufwand drehen müssen. Damit betätigen Sie ein meist aus Gusseisen hergestelltes Mahlwerk, das die Bohnen fein zerkleinert. Damit die Mühle mit einem möglichst geringen Widerstand läuft, ist ein gelegentliches Ölen des Mahlwerks empfehlenswert. Neben Kaffee können Sie in der Mühle auch viele andere Lebensmittel mahlen, zum Beispiel Kakaobohnen, Gewürze und Getreidekörner.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet