Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Biedermeier-Antikschmuck - Schätze aus dem 19. Jahrhundert

Biedermeier-Antikschmuck gehört zu den nachgefragten Antiquitäten und Kunstschätzen, die Sie auf eBay finden können. Er besticht durch die perfekte Abstimmung der verwendeten Materialien und die filigrane ornamentale Gestaltung. Broschen, Kettenanhänger und Armreifen zeigen die Sprache des beginnenden 19. Jahrhunderts, dessen erste Dekaden Preziosen ausgemachter Schönheit hervorbrachten. Deren handwerkliche Güte fasziniert Kenner und Laien. Gürtelschnallen, verziert mit zahlreichen Türkisen, erzählen von der Freude an harmonischer Gestaltung. Daneben überzeugen Medaillons mit floralen, eleganten Motiven. Zierliche Colliers mit Granatbesatz funkelten im Kerzenschein und haben ihren Zauber über die Zeit bewahrt.

Was ist Biedermeier? Antikschmuck und andere Schätze aus der Kulturgeschichte

Die Zeit des Biedermeier beginnt um 1815 herum und endet knapp 50 Jahre später in den Historismus. Die Zeit ist gezeichnet durch eine Hinwendung zur Familie, zum Idyll und zur Natur. Geprägt wird der Stil durch die Vorlieben des Bürgertums, dieses schätzt Eleganz ohne Prunk. Aus dieser Zeit stammt die Ausformung des Weihnachtsfestes als Familienfeier. Vor allem im Raum des damaligen Deutschen Bundes entsteht ein Stil, der prägend für die Epoche werden soll: Handwerklich hochwertig gefertigte Gebrauchsgüter, die Belebung der Hausmusik und das Aufkommen von Kindermode zeichnen diese Dekaden der Kulturgeschichte aus. Wie in der Malerei rücken beim Biedermeier-Antikschmuck Motive aus der Natur in den Fokus, etwa in der Medaillongestaltung oder bei den zu dieser Zeit gerne als Schmuck des geschlossenen Dekolletés verwendeten Broschen.

Woran erkennen Sie Biedermeier-Antikschmuck?

In Gegensatz zum stark stilisierten antiken Art-Déco-Schmuck behält der antike Biedermeier-Schmuck seinen realistischen Anspruch. Erkennbare Blüten- oder Tiermotive bilden ein wiederkehrendes Motiv. Sie sind elegant überhöht, aber nicht abstrahiert wie beim Jugendstil oder wie im Barock ornamental üppig: Antiker Historismus-Schmuck ist im Vergleich zum Biedermeier-Antikschmuck durch einen Pluralismus gleichzeitiger Stilformen geprägt, wie Romantik, Neorenaissance oder Neobarock. Antiken Schmuck aus der Biedermeierzeit erkennen Sie an den zierlichen Formen, der Liebe zum harmonischen Schwung und der Kleinteiligkeit beim Besatz mit Perlen, Diamanten oder Halbedelsteinen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet