0 Ergebnisse gefunden. Versuchen Sie Brenner & Kessel
Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Altölbrenner – zur Umwandlung von Sondermüll in Wärme

Altölbrenner bezeichnet man teilweise als Universalölbrenner. Sie liefern Wärme durch die Verbrennung von Altöl. Ein Altölbrenner lässt sich aber nicht bedenkenlos an Ihre Heizungsanlage anschließen. In Privathaushalten untersagt der Gesetzgeber den Einsatz von Altölbrennern. Legal betreibt man Universalölbrenner in Produktionshallen, Werkstätten und Großräumen. Mit diesen Brennern lässt sich eine Vielzahl von tierischen und pflanzlichen Ölen und Mineralölen verbrennen, wie zum Beispiel Frittierfett. Neben den Heizungs-Brennern und -kesseln finden sie bei eBay unter anderem Fußbodenheizungen, Heizkörper und Heizthermen.

Wie funktioniert ein Altölbrenner?

Altöl oder Frittierfett ist nicht leicht zu verbrennen. Bei den meisten Anlagen befördert eine kleine Pumpe das Öl in den Brennertank. Eine Schwimmerschaltung regelt den Füllstand. Im Tank erwärmt zunächst eine elektrische Heizung das Öl. Pflanzenöl brennt erst bei einer Temperatur ab 140 Grad. Wenn das Öl die richtige Temperatur erreicht hat, leitet man über eine Zerstäuberdüse Druckluft in den Tank. Die Druckluft zerstäubt das heiße Öl in feine Tröpfchen, die anschließend verbrennen. Ein Altölbrenner benötigt rund 50 Liter Luft pro Minute. Diese Universalbrenner sind in der Lage, reguläres Öl, Altöl und Motoröl zu verbrennen. Mittlerweile gibt es zusätzlich Universalbrenner, die ohne Vorheizen und Druckluft funktionieren.

Warum ist es nicht erlaubt, mit Altöl zu heizen?

Altöl enthält Verunreinigungen, die beim Verbrennen in die Luft gelangen. Dies führt unter Umständen zu gefährlichen, chemischen Verbindungen, die, abgesehen von der Umweltverschmutzung, eine Gefahr für Sie und ihre Nachbarn darstellen. Für das Verbrennen von Altöl benötigen Sie in Deutschland eine Sondergenehmigung. Mit Anlagen mit einer Leistung von mehr als 100 kW ist es aber gestattet, Altöl zu verbrennen, wenn man die entsprechende Genehmigung besitzt. Obwohl die Gesetzeslage klar ist, bieten manche Hersteller Altölbrenner als Lösung an, um Heizkosten zu sparen. Bevor Sie sich zum Kauf entschließen, empfiehlt es sich in jedem Fall, mit Ihrem Schornsteinfeger zu sprechen. Dieser gibt Ihnen Auskunft, ob Sie eventuell Chancen haben, eine Sondergenehmigung zu erhalten.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet