Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Akkubetriebe Handkreissägen: Kreissägen zur flexiblen Nutzung

Noch vor wenigen Jahren waren motorisierte Werkzeuge an Stromkabel gebunden. Die erforderliche Anbindung ans Stromnetz war nicht immer praktisch, denn sie schränkte den Anwendungs- und Nutzungsbereich stark ein. Doch auch vor den Werkzeugen und dem Heimwerkerbedarf haben die Akkutechnologien keinen Halt gemacht. Es gibt heute eine Reihe von Werkzeugen wie Stichsägen, die per Akku betrieben werden und sich dadurch kabellos einsetzen lassen. Auch akkubetriebene Handkreissägen bekannter Hersteller haben sich etabliert. Die Akkugeräte bleiben zwar bei der Leistung etwas hinter denen mit Stromkabel zurück, sind in ihrer Anwendung aber trotzdem sehr flexibel.

Welche Vorteile zeichnen die Akkugeräte aus?

Die Akkuhandkreissägen können wie die Tischkreissägen mit dieser Technik flexibel angewendet werden. Da der Akku die Geräte direkt mit der nötigen Energie versorgt, müssen Sie hier nicht auf eventuelle Steckdosen achten. Sie sind also in ihrer Arbeit ungebunden von der Stromquelle. Die Kabel werden gerade bei Werkzeugen und Geräten sehr schnell als störend empfunden. Die meisten Akkuhandkreissägen sind außerdem relativ leicht. Der Akku ist schon seit Langem kein signifikanter Gewichtsfaktor mehr, da den Herstellern hier entscheidende Weiterentwicklungen gelungen sind. Die Sägen liegen also gut in der Hand und lassen sich besonders sicher bedienen.

Welche Kriterien sind für den Kauf wichtig?

Egal, ob Sie sich für Bandsägen oder Handkreissägen interessieren – wichtig ist vor allem die Handhabung. Achten Sie darauf, dass Sie mit der Säge sicher arbeiten können. Sie muss so in der Hand liegen, dass es nicht als unangenehm empfunden wird. Bei einer Säge kommt zudem immer ein Sägeblatt zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein klassisches Verschleißmaterial. Nach einiger Zeit muss das Sägeblatt gewechselt werden. Bei guten Sägen geht dieser Wechsel schnell und ist ohne jegliche Risiken möglich. Hierfür gibt es einen Hebel oder einen Knopf. Die Schnitttiefe sollte außerdem nicht zu knapp bemessen sein. Ideal sind 55 bis 65 mm.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet