Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

AA Batterien zum Betreiben der unterschiedlichsten Geräte

Egal, ob in Fernbedienungen, Spielzeugen oder Uhren, AA Batterien sind viel gefragte Energielieferanten. Eine andere geläufige Bezeichnung für diesen Batterietyp ist AA-Zelle, Mignonzelle oder Mignon. Die International Electrotechnical Commission (IEC) hat der Mignonzelle die Größe R6 zugeordnet. Der tatsächliche Durchmesser der AA-Zellen variiert zwischen 13,5 und 14,5 Millimetern, die Höhe zwischen 49,2 und 50,5 Millimetern. Die Batteriezellen haben Volumina zwischen 7,5 und 8,0 Kubikzentimetern vorzuweisen. Die unterschiedlichen Eigenschaften der kleinen AA-Zellen beziehen sich vor allem auf ihre Zusammensetzung und auf ihre Leistungsfähigkeit. Mignonzellen zählen entweder zu den Zink-Kohle-Zellen, zu den Alkali-Mangan-Zellen oder zu den Lithiumbatterien. Ab den 1970er-Jahren verdrängten die erheblich auslaufsichereren Alkali-Mangan-Zellen zunehmend die Zink-Kohle-Zellen. Lithiumbatterien bieten den zusätzlichen Vorteil einer sehr viel höheren Zellspannung. Nicht zuletzt materialabhängig reicht die Kapazität von 800 bis mehr als 3000 Milliamperestunden. Die anliegende Spannung beträgt normalerweise 1,2 oder 1,5 Volt.

Was bedeutet „gebraucht“ im Zusammenhang mit AA Batterien?

Wenn Sie sich für ein Produkt entscheiden, das als gebraucht gekennzeichnet ist, erhalten Sie entweder eine Batterie mit sehr kurzer Laufzeit und/oder eine umverpackte Batterie. Was letztlich zutrifft, können Sie der beigefügten Produktbeschreibung entnehmen. Fest steht auf jeden Fall, dass Sie sehr günstige Mignonzellen erwerben können. Aber nicht nur gebrauchte, sondern auch neue Batterien finden Sie bei eBay zu vorteilhaften Preisen.

Welche umweltfreundlichen Mignonzellen gibt es und was ist bei einem Wechsel von AA Batterien zu beachten?

Vergleichsweise umweltfreundlich sind AA Batterien, für deren Herstellung weder Cadmium noch Quecksilber Verwendung findet. Wichtig ist zudem der Punkt der Auslaufsicherheit. Je höher der Energiebedarf eines batteriebetriebenen Gerätes ist, desto hochwertiger und langlebiger sollte der Energielieferant – eine oder mehrere AA-Zellen – sein. Unabhängig davon, für welche Mignonzellen Sie sich entscheiden, dürfen diese, sobald sie leer sind, nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Richtig ist es, die unbrauchbaren Batterien in eine der grünen Sammelboxen zu legen, die in Elektrofachgeschäften und Supermärkten zu finden sind.

Sobald das mit Batterien betriebene Gerät nicht mehr wie gewohnt funktioniert und Sie andere Fehlerquellen ausschließen, ist ein Batteriewechsel erforderlich. Gerade bei stark beanspruchten Geräten lässt die Leistung der Batterie recht schnell nach. Um sicherzugehen, dass die Batterien tatsächlich nicht mehr ausreichend Kapazität aufweisen, bietet sich die Überprüfung mittels Multimeter an. Bei Verwendung mehrerer Mignonzellen, von denen einige noch über genügend Restkapazität verfügen, ist ein Austausch aller Batterien angezeigt. Kommen neue und bereits gebrauchte AA-Zellen gemeinsam zum Einsatz, büßen die neuen Batterien binnen kurzer Zeit umso mehr Energie ein.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet