Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

8 mm Video 8 Aufnahmemedien – Aufnahme von Videos mit alten Geräten

Eine der ersten Möglichkeiten für den privaten Anwender, Videos aufzunehmen, stellte Video 8 aus den 1980er-Jahren dar. Hierbei war es möglich, Filme aufzunehmen und eigenständig abzuspeichern und in der Folge später abzuspielen. Die 8 mm Video 8 Aufnahmemedien waren Kassetten, dessen Bandbreite eben bei diesen 8 mm lag. Das ermöglichte gleichzeitig das passende Einlegen in die Aufnahmegeräte und in die Abspielmedien.

Worin unterscheiden sich die Kassetten?

Prinzipiell ist die Größe der Kassetten gleich, wodurch diese in mehrere Geräte übernommen werden konnten. Auch die Speicherkapazität war stets ähnlich. Im Gegensatz zu moderner und digitaler Technologie, bei der die Filmaufnahmen in der Qualität und somit auch in der Aufnahmegröße variieren, war das Prinzip bei den Kassetten etwas anders. So kam es dazu, dass das Band in den Kassetten eine bestimmte Länge bot. Diese Länge bestimmte gleichzeitig die Aufnahmedauer. Sofern die Aufnahmegeschwindigkeit nicht verändert wurde, lag dann die Aufnahmedauer bei genau einer Stunde. Das Jahr, aus dem die Kassetten stammten, ist ein weiterer Unterschied. Die ältesten Modelle, die Sie auch heute noch bei eBay erhalten, sind dabei sogar aus den Anfangstagen der Technologie in den 1980er-Jahren.

Welche Marken stehen bei den Kassetten zur Verfügung?

Interessanterweise wurden die Kassetten mehr oder weniger parallel in Japan und den Vereinigten Staaten von Amerika entwickelt und verwendet. Dementsprechend ist das Angebot auch heute noch von Marken aus diesen beiden Ländern geprägt. Das waren besonders Sony und Polaroid in den Anfangstagen. Aber auch Unternehmen wie Fujifilm, TDK, BASF EMTEC oder Maxell gehören inzwischen zum breiten Angebot bei eBay.

Welche Geräte werden in Verbindung mit den Kassetten benötigt?

Im Gegensatz zu modernen Kamera-Speicherkarten waren die Aufnahmemedien tatsächlich nur für Filme vorgesehen. Diese wurden mit entsprechenden Kameras aufgenommen, die beispielsweise Kamera-Mikrofone oder andere Zusatzteile eingebaut hatten. Hinzu kam auch damals schon die praktische Möglichkeit Akkus und eben die Kassetten auszuwechseln und den Gebrauch somit zu verlängern.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet