Ergebnisse in 15-19 m Ethernetkabel

1-25 von 4.275

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

15 - 19 m - Ethernetkabel - perfekt für größere Entfernungen

In der heutigen Zeit vernetzt man nahezu alle Geräte untereinander und miteinander. In den meisten Fällen kommt für diesen Zweck eine kabellose WLAN-Verbindung oder das kabelgebundene Ethernet zum Einsatz. Die kabelgebundene Variante basiert in der Regel auf dem klassischen Ethernetkabel mit der sogenannten RJ45-8P8C-Steckverbindung. Die Kabel dieser Bauart bezeichnet man oftmals als Patchkabel, Flachkabel oder Netzwerkkabel. Sie sind durch ihre acht Steck-Pins und die charakteristische "Rastnase" - den Clip, der das Kabel in der Netzwerk- oder Patchdose hält, - leicht zu erkennen und allgemein bekannt. Bei der Wahl des Ethernetkabels unterscheidet man grundsätzlich zwischen den einzelnen Bauformen beziehungsweise Kategorien. Die gebräuchlichen Modelle sind Kabel der Kategorie 5 bis 7, die überwiegend als Cat 5, Cat 6(e) oder Cat 7 erhältlich sind. Die aufsteigenden Kategorien stehen für die Qualität und Leistungsfähigkeit der Ethernetkabel.

Wo kommen Ethernetkabel mit Längen von 15 bis 19 Metern zum Einsatz?

Bei Entfernungen dieser Größenordnung ist WLAN nicht generell und für jeden Zweck die optimale Alternative. Gerade bei außerordentlich stabilen Gebäuden oder schlecht abgeschirmten Geräten ist das WLAN-Signal unter Umständen geschwächt, sodass die Übertragungsgeschwindigkeit stark sinkt oder es zu Verbindungsabbrüchen kommt. In solchen Fällen und bei diesen Entfernungen setzt man nach wie vor Netzwerkkabel ein. Diese Ethernetkabel lassen sich aus Gründen des Komforts bei vorsichtiger Biegung problemlos in Kabelkanäle oder Kabelschächte einsetzen. Die Verarbeitung in den Hohlräumen einer Wand stellt für das Kabel bei sachgemäßer Anwendung ebenfalls kein Problem dar.

Welche alternativen Verkabelungen gibt es?

Bei eBay finden Sie neben den zahlreichen Angeboten von Ethernetkabeln viele alternative Varianten der Verkabelung. Koaxialkabel sind außerordentlich stabil und gut gegen Korrosion oder Wasser geschützt. Netzwerk-Glasfaserkabel kommen zum Einsatz, wenn extrem lange Strecken zu überbrücken sind. Diese Kabel bezeichnet man teilweise als Lichtwellenleiter. In manchen Bauformen überbrücken sie bis zu 100 Kilometer ohne den Einsatz von Repeatern.

Ihre Meinung - opens in new window or tab