Anzeige

Öle, Schmierstoffe und Kfz-Pflege

Erstausrüster-Qualität

JETZT ENTDECKEN
Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

10W30 Kfz-Motoröle – Merkmale der Viskositätsklassen

Kfz-Motoröle werden in verschiedenen Viskositätsklassen angeboten. Die Aufteilung in diese Klassen soll unter anderem die Auswahl des richtigen Öls erleichtern. Wie im Bereich der Kfz-Automatikgetriebeöle ist das Angebot entsprechend umfassend. Bei der Ölwahl spielt die Viskositätsklasse eine entscheidende Rolle. Die Angabe, die sich aus Zahlen und Buchstaben zusammensetzt, bezieht sich prinzipiell auf die Fließeigenschaften, die das Motoröl aufweist. Die Fließeigenschaften werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Entscheidend ist vor allem die Temperatur. Sie passt sich während des Motorbetriebs an. Dabei gilt prinzipiell, je höher die Viskosität je dicker das Motoröl. Ist die Viskosität dagegen niedrig, ist auch das Öl eher dünnflüssig.

Was muss unter Motoröl 10W30 verstanden werden?

Grundsätzlich ist es wichtig, dass Sie sich für das richtige Motoröl entscheiden. Wählen Sie anstelle der 10W30 Kfz-Motoröle eine andere Viskositätsklasse, drohen ihnen enorme Motorschäden. Wie beim Kfz-Bremsreiniger, müssen Sie sich ebenso bei den Kfz-Motorölen auf beachtliche Unterschiede einstellen. Das 10W30 ist ein sogenanntes Mehrbereichsöl. Die letzte Etappe im Motorschmierfilm wird bei diesem Öl in etwa 30 bis 40 Sekunden erreicht. Verwenden Sie 10W30, können Sie sich darauf verlassen, dass Ihr Motor auch bei niedrigen Temperaturen schnell startet. Das in der Ölkennzeichnung verwendete W, steht für das Wort Winter. Bei der 10 handelt es sich um eine Ordnungszahl. Sie können dieses Motoröl bei Temperaturen bis maximal -30 Grad Celsius verwenden. Das reicht für den überwiegenden Teil des nordeuropäischen Winters normalerweise aus.

Welche Vorteile genießen Sie mit 10W30?

Aufgrund ihrer Zusammensetzung versprechen die 10W30 Motoröle einige Vorteile. Während das Öl für den Winter ausreichend dünnflüssig ist, ist es bei hohen Temperaturen dickflüssig genug. Das heißt, dass der Motorenverschleiß deutlich geringer ausfällt, was wiederum dessen Lebensdauer zu Gute kommt. Angeboten werden die 10W30 Motoröle von verschiedenen bekannten Herstellern. Es handelt sich hauptsächlich um Liqui Moly, Castrol und Motul. Alternativ finden Sie einige No-Name Angebote, die besonders preiswert sind und eine solide Qualität bieten.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet