eBay
  • WOW! Angebote
  • Frohe Weihnachten

Dieses Angebot wurde beendet.

 
Versand nach:
Amerika, Europa, Asien, Australien
Lieferung:
Shop besuchen:
telemeken
 
Versand nach:
Amerika, Europa, Asien, Australien

Details zu  HDK 276 Sepp Hilz „Die Wetterhexe“ Mythologie Bauern Ernte Aibling Bayern 1942!!

Originalangebot aufrufen
HDK 276 Sepp Hilz „Die Wetterhexe“ Mythologie Bauern Ernte Aibling Bayern 1942!!
HDK-276-Sepp-Hilz-Die-Wetterhexe-Mythologie-Bauern-Ernte-Aibling-Bayern-1942
Item Ended
Artikelzustand:
--Keine Angabe
Beendet:
17. Jul. 2014 08:11:09 MESZ
Preis:
EUR 15,00
Versand:
Kostenlos Standardversand | Weitere Details
Artikelstandort:
Bayern, Deutschland

Weitere Angebote des gleichen Verkäufers Feedback auf unsere Vorschläge

Beschreibung

eBay-Artikelnummer:
260700860091
Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich.
Letzte Aktualisierung am  26. Apr. 2014 08:20:11 MESZ  Alle Änderungen anzeigen
Shop besuchen:   telemeken

Sepp Hilz: „Die Wetterhexe“.

 

100% Original-Postkarte von 1942

München – Haus der Deutschen Kunst (HDK 276).

 

Größe 105 x 148 mm.

Verlag H. Hoffmann, München.

 

Mit minimalsten Alterungs- und Gebrauchsspuren, sehr guter Zustand.

 

EXTREM SELTEN!!!

 

100%-Echtheitsgarantie – kein Repro, kein Nachdruck!!!

Besichtigung jederzeit möglich.

 

100% guarantee of authenticity - not a reproduction, not a reprint!

Visit any time.

 

Bitte warten, hier kommt gleich ein großes Bild!!!

 

Stichworte: 20. Jahrhundert, 40er – Jahre, Vierziger Jahre, Fourties, Malerei, Kunst, Gemälde, Künstler, Deutsches Reich, Kunstausstellung, Sagen, Legenden, Mythologie, Mystik, Frauen, Akt, nackt, Busen, Bauern, Ernte, Getreide, Ackerbau, Heimat, Tradition, Brauchtum, Landwirtschaft, Kultur, Kulturgeschichte, Kunst, Kunstgeschichte, Künstler, Steigbügel, Nackte Frau mit Fackel auf einem Sattel ein imaginäres Pferd reitend

 

Aus großem Bildarchiv, weitere Angebote in meinem ebay-shop!

 

Out of a large archiv, more offers in my ebay shop!

 

 

Das Angebot wird als Sammlerstück verkauft - Urheberrechte sind im Kauf ausdrücklich NICHT enthalten!!!

 

This offer is sold as a collector's item only and no copyrights are being sold here.

 

 

Weitere historische Originale finden Sie in meinem ebay-shop!!!

For more original historical prints please take a look in my ebay-shop!!!

 

Versand ausschließlich per Einschreiben.

Zu Rückgabe und AGB bitte mich-Seite beachten. Die dort hinterlegten Informationen sind verbindlicher Bestandteil dieses Angebots/dieser Artikelbeschreibung!

 

Historische Informationen zum Artikel:

 

Sepp Hilz, deutscher Maler. Geboren am  22. Oktober 1906 in Bad Aibling; gestorben am 30. September 1967 in Willing. War spezialisiert auf ländliche Themen und wurde als „Bauernmaler“ tituliert.

Leben

Hilz war der Sohn des Malers und Kirchenrestaurators Georg Hilz. Nach Abschluss der Volksschule erhielt er zunächst eine Lehrstelle für angehende Kunstmaler in Rosenheim, wobei er vor allem das Kopieren alter Meister lernte. Von 1921 bis 1927 setzte er seine Studien an der Münchener Kunstgewerbeschule und an Moritz Heymanns’ Privatschule für graphische Kunst fort. 1928 heiratete er und kehrte nach Bad Aibling zurück, um für seinen Vater zu arbeiten. Seit 1930 trat er durch eigene Werke im Stil von Wilhelm Leibl hervor.

In der Zeit des N. war Hilz auf Grund seiner ländlichen Sujets sehr erfolgreich und gehörte zu H., A.s Lieblingsmalern. Nachdem H. 1938 sein Bild Nach Feierabend für 10.000 Reichsmark gekauft hatte, gewährte er ihm 1939 eine Schenkung von 100.000 Mark zum Kauf eines Grundstücks und der Errichtung eines Hauses mit eigenem Atelier durch Alois Degano. Hilz war mehrfach mit eigenen Werken auf den Kunstausstellungen im Münchener Haus der Kunst vertreten, darunter 1939 mit dem Bild eines sich entkleidenden Bauernmädchens, genannt Bäuerliche Venus. Am 1. Juli 1943 ernannte ihn H., trotz Titelsperre, zum Professor. In der Endphase des ZW nahm ihn H. in die Gottbegnadeten-Liste der wichtigsten Maler auf, was Hilz vor einem Kriegseinsatz bewahrte.

Nach dem Ende des ZW arbeitete Hilz als Restaurator von im Krieg beschädigten Kirchengemälden. Bei seinen eigenen Werken wandte er sich verstärkt religiösen Themen zu. Nach der Scheidung ging er 1950 eine zweite Ehe ein. Als protegierter Künstler im N. konnte er nicht mehr Fuß fassen und beschloss 1956, das Malen aufzugeben. 1967 starb er.

 

Sepp Hilz (* 22. Oktober 1906 in Bad Aibling; † 30. September 1967 in Bad Aibling) war ein deutscher Maler. Hilz hatte sein Atelier in Bad Aibling im heuten Ortsteil Willing in der Berblinger Straße.

Er wurde als „der Bauernmaler“ tituliert. Er war auf Grund seiner ländlichen Sujets sehr erfolgreich.

Sepp Hilz wurde am 22. Oktober 1906 in Nordbayern geboren.  Seine ersten Lehrstunden kamen von seinem Vater, ebenso ein Maler und Restaurator von Kirchen (unter ihnen die Kirchen St. Sebastian, Berbling, Willing, Weihenlinden, Tuntenhausen und Tacherting). Nach der Volksschule sandte ihn sein Vater in eine Lehrstelle für angehende Kunstmaler nach Rosenheim. Dort lernte er, die Arbeiten der großen deutschen Maler zu kopieren, ganz besonders die von Dürer, Cranach und Altdorfer. Jedoch verließ Hilz die Schulde bald und arbeitete als Lehrling in der Werkstatt seines Vaters. Sepp lernte hier seine große manuelle Geschicklichkeit, welche von fundamentaler Wichtigkeit für seine spätere Künstlerkarriere war. Von 1921 bis 1927 studierte er in München und belegte für drei Semester die Kunstgewerbeschule. Danach war er auf der Privatschule für Graphische Kunst bei Prof. Moritz Heymanns und setzte später sein Studium weiter fort als Malerlehrling bei Xaver Dietrich, der 'Maler der Kirchen'. Sepp begann seine Arbeit als Kunstmaler in seinem Münchner Studio und arbeitete hauptsächlich für regionale Ausstellungen, er setzte das Kopieren der Werke der großen flämischen Malern wie Rembrandt, Vermeer, van Delft und Brouwer weiter fort. Voller Hingabe widmete sich Sepp bis Ende 1920 diesen Studien und seiner Malerei in den oberbayerischen Kirchen. 1928 ging er zurück in seine Heimatstadt, um für seinen Vater zu arbeiten. Er heiratete Erika von Satzenhofen, die ihm nach einem Jahr einen Sohn, Benno, schenkte. Zusammen mit anderen Künstlern wurde er der Mittelpunkt des Bad Aiblinger Kulturlebens. Man traf sich zu bestimmten Zeiten im Cafe Rupp, diskutierte und organisierte lokale kulturelle Ereignisse und Kunstausstellungen. Von 1930 an malte er hauptsächlich Landschaften im Stil von Wilhelm Leibl (Deutscher Maler 1844-1900), welche ihm nicht nur den Namen „Bauernmaler“ einbrachte, sondern machte ihn auch in seiner Heimatregion berühmt. Die ländliche Umgebung seiner bayerischen Heimat war meistens sein Lieblings-Thema in den Gemälden. Bäuerliche, rustikale Szenen, einfache und entspannte Gesichtsausdrücke der Bauern nach einem harten Tag der Arbeit und dann natürlich die Dorfmädchen. Sein Künstlerauge war verzaubert über die Einfachheit und Spontanität des ländlichen Lebens. Eine zeitlose Welt, die sich laufend regenerierte, Jahreszeit auf Jahreszeiten folgend, der ritualen harten Arbeit auf den Feldern, Momente von Entspannung am Ende des Tages und den Tagen, an denen nicht gearbeitet wurde. Eine Welt geprägt vom Urbanismus, von der progressiven Entvölkerung der Kleinstädte und Dörfer, bei nie aufhörender Industrialisation, welche die Existenz desselben Bauernstands in Frage stellte. Sepp Hilz war in der Zwischenzeit zu einem renommierten Portraitmaler, Kirchenmaler, Maler des Landlebens und Landschaftsmaler im allgemeinen geworden. Von 1938 bis 1944 präsentierte er zweiundzwanzig Gemälde im Haus der Deutschen Kunst und der Grossen Deutschen Kunstausstellung, u.a. war auch das berühmte Triptychon 'Bäuerliche Trilogie' von 1941 mit dabei. In der Zwischenzeit entwickelte sich der junge Maler zu einem sehr vielseitigen Künstler und meisterte die unterschiedlichen Arbeitstechniken vollkommen, unterstutzt von seinem außerordentlichen Talent.
Angefangen von Portraits bis zu großflächigen Malereien, Hilz repräsentiert die Charaktere sowie der Atmosphäre, der Lyrik und der Realität seiner Themen, kompetent und überzeugend: er sagte einmal: 'jedes Ding hat eine Seele, musst bloß malen wie es ist.' Sein Gemälde 'Nach Feierabend' wurde im Haus der Kunst ausgestellt und von H. 1938 für 10 000 Reichsmark erworben; H. kaufte 1942 auch die 'Wetterhexe'. 1939 stellte Hilz die 'Bäuerliche Venus' ins Rampenlicht, ein wunderschönes Bild eines nackten bayerischen Mädchens vom Land, welches der Höhepunkt seines Ruhmes darstellt und ihn als einer der meist angesehensten Maler seiner Zeit auszeichnete. Und das ohne irgendwelche unverhüllten politischen Referenzen. Dieses Gemälde begeisterte die Kritiker, sowie die breite Öffentlichkeit und wurde von Joseph G. gekauft. Hauptsächlich die jungen Leute und Soldaten waren verrückt auf das Bild. Sehr bald wurde es eine Ikone: der Künstler bekam Tausende von Briefen von Verehrern des Gemäldes und natürlich ganz besonders von dem Modell. In vielen Briefen lehnte Sepp Hilz es ab, Heiratsvermittler zu sein. Für sein nächstes Gemälde "Die Eitelkeit" im darauffolgenden Jahr, malte er wieder dasselbe Modell, Annerl Meierhanser. Seine faszinierende Präsentation von ländlichen Szenen auf sehr großer Leinwand, wie die Bauernbraut 1940, Bäuerliche Trilogie 1941 und Wetterhexe 1942, sprachen für Hilz's meisterhafte Technik schon als Lehrling.
Als Vertreter des Bürgertums und nur 32 Jahre alt, bekommt der „Bauernmaler“ Sepp Hilz im Jahre 1938 den begehrten Lenbach-Preis der Stadt München, für das Portrait seiner Ehefrau Erika von Satzenhoven (heute im Besitz der Städtischen Galerie im Lenbachhaus). 1939 bekommt Hilz durch die Empfehlung des Photographen Heinrich Hoffmann 1.000.000 Reichsmark von H., für den Bau eines neuen Studios, geplant von Architekt Degano in Gmund am Tegernsee. Ab 1940 wurden Sepps Werke in der Ausstellung „Künstler im Kriegseinsatz“ gezeigt. Während des ZW hatte sich Hilz ein kleines Grundstück in Willing gekauft, ein Dorf gleich neben seiner Heimatstadt Bad Aibling. 1943, nur 36 Jahre alt, wurde ihm der Professoren-Titel von Reichsminister Joseph G. verliehen und 1944 erhielt er von der Stadt Rosenheim den Leibl-Sperl Preis.
Nach dem Krieg, ungeachtet der vielen Schwierigkeiten um ihn herum, ging Hilz wieder zurück an seine Arbeit und restaurierte die vielen kaputten Bilder in den Kirchen von Schäftlarn, Schlehdorf am Kochelsee, Obholting, Baumburg (das Kloster der Kirche Altenmarkt an der Alz) und die Franziskaner Kirche in Bad Tölz. Er beschäftigt sich nun mehr mit heiligen Themen, Portraits und Landschaften seiner geliebten bayerischen Heimat. Sein Vater Georg starb 1949 und im Herbst desselben Jahres kam sein Sohn Benno durch einen Autounfall, an der Alten Strasse zu Rosenheim und Oberaudorf bei Brannenburg, tragisch ums Leben. Diese Ereignisse hielt die Ehe nicht mehr aus; Sepp und Erika ließen sich scheiden. In seinem Gemälde 'Heilige Drei Könige' (1949) präsentiert Hilz in dramatischer Weise seinen Sohn Benno als den letzten der drei Könige. 1950 heiratete er Christa, Freiin von Rehlingen-Haltenberg (1926-1968). Aus dieser Ehe sind seine zwei geliebten Kinder, Sibylle und Florian. Während einer Konferenz am 26. Oktober 1950, die den Kunstverein Bad Aibling wieder einführte, wurde u.a. folgendes notiert: „nach dem ZW, 1948 und 1949, begann eine extrem schwierige Zeit für Kunstmaler und Bildhauer. Sepp Hilz fragte sich, wie er den Künstlern helfen konnte. Er war der Initiator der Kunstvereingründung und deren Unterstützung sowie ständig auf Suche nach neuen Mitgliedern. Es ist Hilz zu verdanken, dass der Verein Aufträge für die arbeitslosen Künstler ergattern konnte“. Kunstliebhaber versuchten am 20. Oktober 1951 in München eine Ausstellung zu organisieren, mit Künstlern die beliebt waren, einschließlich des Bildhauers Joseph Thorak und Malers Sepp Hilz. Sofort wurden öffentliche Proteste gegen alle diese Künstler laut, die während der schwierigen Zeit im 'Haus der Deutschen Kunst' ausstellten. Dies verletzte Hilz sehr. Der bayerische Bildungsminister Schwalber erhob Einspruch, sprach sich aus, für demokratische Toleranz sowie zur Kunstfreiheit, die von der Verfassung einst gegründet wurde nach dem Grundsatz „es kann nichts verweigert werden, das schon einmal bei den Führern der N. genehmigt wurde“.
Dank dieser Maßnahme, seiner einflussreichen Kontakte und seines unbestrittenen Talents, war es Hilz wieder möglich, seine Aktivitäten als Kirchenrestaurator und Maler bis 1956 auszuüben. Danach entschied er sich, nur mehr zu malen. Sepp Hilz starb am 30. September 1957 in Bad Aibling - fünf Monate vor dem Tode seiner zweiten Frau. Hilz war nach dem Krieg verbannt - wie alle Künstler, die während der n. Periode arbeiteten. Viele seiner Werke wurden gestohlen, zerstört, und einige fanden ihren Weg nach Amerika. Leider ist es heute unmöglich die Qualität seiner Kunstwerke richtig zu studieren, da sich das Publikum aus politischen Gründen in Stillschweigen hüllt. Die wenigen Versuche, seine Werke erneut in Erinnerung zu bringen, sind an sinnlosen Protesten, bzgl. seiner angeblichen Tätigkeit im Regime, gescheitert. Allein die Tatsache, seines großen Erfolges unter der n. Ära, war schon Grund genug, ihn zu bestrafen.
Private Sammler sind sehr zurückhaltend wenn sie Malereien von Hilz besitzen; viele dieser Bilder haben heute großen Sammlerwert. Außer Mortimer G. Davidson's sehr gutem Buch 'Kunst in Deutschland 1933-1945', Pittura, Teil I und II, Grabert Verlag, 1989-1994. gibt es nichts weiter erwähnenswertes über Hilz. Es existieren weder  Listen, Verzeichnisse, noch Studien oder Ausstellungen seit dem Ende des ZW. Antiquariate verkaufen oft Kunstzeitschriften dieser Nachkriegszeit, die hier und da Reproduktionen seiner Arbeit zeigen. Aber für einen Kunstkenner, der sein Wissen erweitern will, gibt es nur eine Galerie in Bruckmühl welche Hilz's Arbeit in der Sammlung "Georg Dorrer" zeigt.
Es ist ein Skandal, dass man keines von Hilz's Werken in den Münchner Galerien findet. Das Heimatmuseum in Bad Aibling besitzt sage und schreibe nur ein Bild von Sepp Hilz, "Müder Alter", datiert 1943 ohne Kommentar.
Der Verlag sowie Buchverkauf in Bad Aibling, J.N. Cortolezzis druckte nun 2004 das hervorragende Buch von Christine and Klaus Jörg Schönmetzler „Kunst und Künstler in Bad Aibling. Ein Bayerischer Bilderbogen“, und widmet über 20 Seiten dem Künstler Hilz und zeigt auch einige Reproduktionen seiner Malereien.

Werke:

Hans Gegenfurtner 1926

Michael Gegenfurtner als Lehrbub 1930

Portrait von Wolfgang Koller 1932

Inntaler Berge 1937

Portrait seiner ersten Frau Erika 1938

Bäuerliche Venus 1939

Bauernmädchen in Tracht 1940

Eitelkeit 1940

Bäuerliche Trilogie (Mägde, Das Füllhorn, Die Knechte) 1941

Portrait von Katharina Dorrer 1942

Die rote Halskette (Portrait der jungen Liselotte Prams) 1942

Zauberei im Herbst 1943

Am Uferweg auf der Fraueninsel 1943

Portrait von Georg Dorrer 1945

Zwei Frauen 1946

Schneetreiben in Willing 1946

Das Kellner Marerl 1947

Heilige Drei Könige 1949

Landschaft bei Bad Aibling 1956

Werke in den Grossen Deutschen Kunstausstellungen 1937-1943:

Alte mit Kopftuch 1938

Bäuerliche Venus 1939

Spätherbst 1939

Meierhanser 1940

Der Feldpostbrief 1940

Die Bauernbraut 1940

Eitelkeit 1940

Heilige Maria Chiesa di Thann 1941

Der Hühnerdieb 1941

Studie zur Magd III 1941

Mangfalldamm 1942

Walpurgisnacht 1942

Die Wetterhexe 1942

Alter Mann mit Haube 1942

Die rote Halskette 1942

Zauberei im Herbst 1943

Die Kübelträgerin 1943

Müder Alter 1943

Portrait von Josef Koch 1944

Rechtliche Informationen des Verkäufers

Peter Welz
Krankenhausstr. 3
83043 Bad Aibling
Deutschland

Telefon:08061|3865813
E-Mail:telemeken@online.de
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 282405204
Druckversion

Widerrufsbelehrung

Frist
Rücksendekosten
1 Monat
Widerrufsrecht: Verkäufer trägt die Rücksendekosten
Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben
Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 1 Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Peter Welz Krankenhausstr. 3 83043 Bad Aibling email: telemeken<ad>online.de Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.3 Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Fragen und Antworten zu diesem Artikel

Zu diesem Artikel wurden keine Fragen und Antworten eingestellt.




00000

Bieten

Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(Ungefähr ##1##)
Versand:
Einfuhrabgaben:
Ihr Maximalgebot:
Ihr Maximalgebot:
Hinweis: Ihr Gebot ist bindend. Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein. Die vollständige Artikelbeschreibung finden Sie unten.
Durch Klicken auf Gebot bestätigen verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, sofern Sie Höchstbietender sind. Des Weiteren bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet unseres Programms zum weltweiten Versand gelesen haben und diese akzeptieren. Zuvor angegebene Einfuhrabgaben können sich ändern, wenn Sie Ihr Maximalgebot erhöhen.
Im nächsten Schritt können Sie Ihr Maximalgebot bestätigen und die Versandkosten überprüfen.
Abbrechen
Laden...
Fahren Sie mit dem Bieten fort, wenn die Seite sich nicht sofort aktualisiert.
Bieten
Gebot überprüfen und bestätigen
Gebotsbestätigung
T
Std
Min
Sek
Tag
Stunde
Stunden
Kostenloser Versand
Siehe Artikelbeschreibung
(Ungefähr ##1##)
(Geben Sie mindestens ##1## ein.)
(Geben Sie mehr als ##1## ein)
Ihr Maximalgebot:
Maximalgebot erhöhen
Bieten
Gebot bestätigen
Maximalgebot erhöhen
Abbrechen
Gebot ändern
Schließen
, Sie wurden überboten. Bleiben Sie dran, bieten Sie erneut!
, Sie sind Höchstbietender für diesen Artikel. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie haben das erste Gebot abgegeben. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie sind derzeit Höchstbietender, können aber mit dem nächsten Gebot überboten werden.
, diese Auktion ist fast beendet, und Sie sind derzeit Höchstbietender.
, Sie sind derzeit Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Bitte geben Sie Ihr Gebot noch einmal ein.
Geben Sie als Preis bitte eine gültige Zahl ein.
Der Betrag, den Sie eingeben, muss mindestens so hoch wie das erforderliche Mindestgebot sein. Das erforderliche Mindestgebot wird unter dem Feld für die Gebotseingabe angezeigt.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Der Verkäufer verkauft diesen Artikel nur an Käufer mit PayPal-Konto. Richten Sie hier ein PayPal-Konto ein .
Ihr Gebot entspricht dem Sofort-Kaufen-Preis oder liegt darüber. Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über die Sofort-Kaufen-Option zu erwerben. Wenn Sie dennoch ein Gebot abgeben möchten, können Sie dies weiter unten tun.
Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(ungefähr ##1##)
Ihr Maximalgebot:
(ungefähr ##1##)
Erhöhen Sie Ihr Maximalgebot:
Durch Klicken auf 1-Klick-Gebot verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, wenn Sie Höchstbietender sind. Mehr zum Thema 1-Klick-Gebote – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet
Tag
Stunde
Min.
Sek.
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
(ungefähr ##1##)
Erfolgreiches Gebot:
Startpreis:
Schließen
Herzlichen Glückwunsch! Die Auktion ist beendet und Sie waren Höchstbietender.
Die Auktion ist beendet, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Die Auktion ist beendet und Sie wurden leider überboten.
Glückwunsch, Sie sind Höchstbietender.
Sie wurden leider überboten.
Sie sind Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Geben Sie bitte ein Gebot ein, das höher als das aktuelle Gebot ist.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Bitte geben Sie eine gültige Zahl ein.