Dieses Angebot wurde vom Verkäufer beendet, da es einen Fehler enthielt.

 
Versand nach:
Weltweit
Lieferung:
Shop besuchen:
sedulitas kunstmar...
 
Versand nach:
Weltweit

Details zu  SCHEDEL WELT CHRONIK LIBER CHRONICARUM KOBERGER PRACHTVOLL KOLORIERT 1493

SCHEDEL WELT CHRONIK LIBER CHRONICARUM KOBERGER PRACHTVOLL KOLORIERT 1493 Originalangebot aufrufen
SCHEDEL-WELT-CHRONIK-LIBER-CHRONICARUM-KOBERGER-PRACHTVOLL-KOLORIERT-1493
Item Ended
Artikelzustand:
--Keine Angabe

Vollständige Ausgabe - prächtig koloriert - Renaissance-Einband

Beendet:
12. Jun. 2014 22:14:31 MESZ
Preis:
EUR 130.000,00
(inkl. MwSt.)
[
Übersicht:
]
Versand:
EUR 7,00 Standardversand | Weitere Details
Artikelstandort:
Sachsen, Deutschland

Mehr Möglichkeiten, um genau das zu kaufen, was Sie möchten Feedback auf unsere Vorschläge

Weitere Angebote des gleichen Verkäufers Feedback auf unsere Vorschläge

Beschreibung

eBay-Artikelnummer:
380860775969
Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich.
Letzte Aktualisierung am  12. Jun. 2014 20:43:35 MESZ  Alle Änderungen anzeigen

Artikelmerkmale

Verkäufernotizen: Vollständige Ausgabe - prächtig koloriert - Renaissance-Einband
Format:

Gebundene Ausgabe

Eigenschaften:

Erstausgabe

Genre:

Geschichte

Erscheinungsjahr:

1493

Subgenre:

Weltchronik

Sprache:

Lateinisch

sedulitas kunstmarketing

Besuchen Sie meinen Shop  

DAS GRÖSSTE BUCHUNTERNEHMEN SEINER ZEIT - DIE SCHEDEL´SCHE WELTCHRONIK

SCHEDEL´SCHE WELTCHRONIK

HARTMANN SCHEDEL

VOLLSTÄNDIG
UND PRACHTVOLL KOLORIERT


ANNO 1493

NÜRNBERG,
ANTON KOBERGER


IM RENAISSANCE-EINBAND

Sicherheit und Vertrauen in wirkliche Werte sind gerade in diesen Tagen das höchste Gut.
Mit Drucken, Handschriften und Grafiken von sedulitas kunstmarketing erwerben Sie
originale, wertstabile, repräsentative und sammelwürdige Wertanlagen!

 

DAS GRÖSSTE BUCHUNTERNEHMEN SEINER ZEIT:
PRACHTVOLL KOLORIERTE SCHEDELSCHE WELTCHRONIK IM RENAISSANCE-EINBAND
 
AUTOR
Hartmann Schedel  (1440-1514)
Hartmann Schedel wurde bereits 1456, im Alter von 16 Jahren, an der Universität Leipzig immatrikuliert, absolvierte den Magister in den Freien Künsten und besuchte Vorlesungen in den Rechtswissenschaften und Kanonischem Recht. 1461 schloss er sich dem humanistischen Kreis um Peter Luder an und folgte diesem Ende 1463 nach Padua. An der Universität Padua studierte er neben Medizin auch Anatomie und Chirurgie und promovierte 1466. Parallel zur Medizin hatte er auch Vorlesungen in Physik und Griechisch besucht und damit, als einer der ersten Deutschen überhaupt, Zugang zur griechischen Sprache erhalten. In den Jahren von 1470 bis 1477 ließ er sich als Stadtarzt in Nördlingen nieder, trat der Bruderschaft der „Kartäuser im Christgarten“ bei und heiratete 1475 die Nürnbergerin Anna Heugel (†1485). Sein weiterer Berufsweg führte ihn über Amberg 1482 nach Nürnberg zurück, wo er 1487, in zweiter Ehe, Magdalena Haller (†1505) heiratete. Von den zwölf Kindern aus beiden Ehen starben sechs bereits in jungen Jahren. Bis zu seinem Tod war Hartmann Schedel ein geachteter Nürnberger Bürger und führte eine gut gehende Praxis. Mit seinen ärztlichen Kollegen bildete er einen einflussreichen medizinisch und humanistisch ambitionierten Gelehrtenkreis. Sein Ruf wurde aber weder durch seinen Beruf noch durch seine soziale Stellung begründet, sondern durch sein literarisches Hauptwerk, die „Weltchronik“.

TITEL
Liber chronicarum
Erste und lateinische Ausgabe.

DRUCKER / VERLAG
Anton Koberger, Nürnberg, 12. Juli 1493
Im Auftrag von Sebald Schreyer und Sebastian Kammermeister.

BEDEUTUNG
Die Schedelsche Weltchronik ist das "größte Buchunternehmen der Zeit" (vgl. Rücker) und wohl die am reichsten illustrierte Inkunabel überhaupt. Die künstlerisch hochrangigen Holzschnitte stammen von dem deutschen Maler und Holzschneider Wilhelm Pleydenwurff und dessen Schwiegervater Michael Wohlgemuth, in dessen Nürnberger Werkstatt auch Albrecht Dürer lernte. Der bis heute anhaltende Ruhm der Weltchronik beruht hauptsächlich auf dieser opulenten künstlerischen Ausstattung, bei der Wort und Bild sich einzigartig ergänzen und eine wohlbedachte, ausgewogene Einheit bilden. Unter den prachtvollen Abbildungen sind die zahlreichen Städteansichten von besonderem Interesse, da sich hier, neben bloßen Phantasieansichten, die ersten authentischen Ansichten deutscher Städte finden, darunter Augsburg, Bamberg, Breslau, Köln, Konstanz, Lübeck, München, Nürnberg, Passau, Prag, Regensburg, Salzburg, Ulm, Wien, Würzburg u. a. Besonders erwähnenswert sind die doppelblattgroße Holzschnitt-Weltkarte nach Pomponius Mela zu Beginn und die doppelblattgroße Deutschlandkarte von Hieronymus Münzer am Ende.
Über die Auflagenhöhe wurde und wird häufig spekuliert. Man nimmt heute an, dass von der lateinischen Ausgabe ca. 1.500, von der deutschen Ausgabe ca. 700 Exemplare gedruckt wurden. Der Druck der Weltchronik, der immense Kosten verschlang, wurde jedoch kein kaufmännischer Erfolg, denn 1509 waren noch 571 Exemplare am Lager.
 
SATZSPIEGEL
- Gotische Type
- Zeilenanzahl variierend bis zu 67 Zeilen
- Vollständig in Rot rubriziert
- Einige für Koberger typische handgemalte Federwerksinitialen in Rot und Blau sowie Tausenden
  gedruckten Lombarden.
- Abmessungen Blatt: 43,5 x 29,0 cm
- Satzspiegel: 36,5 x 23,0 cm

ILLUSTRATION
- Zwei doppelblattgroße kolorierte Holzschnittkarten.
- 1.800 prachtvoll kolorierte Holzschnitte von Michael Wohlgemuth und Wilhelm Pleydenwurff, 
   darunter 29 doppelblattgroße Stadtansichten.
- Einige Holzschnitte von einer anderen Hand koloriert, darunter die Deutschlandkarte und die
  drei Stadtansichten von Augsburg, Nürnberg und Konstanz.

KOLLATION
- 1 nicht num. Titelblatt, 19 nicht num. Blatt Register = 20 Blatt.
- 300 num. Blatt sowie 5 nicht num. Blatt De Sarmacia = 305 Blatt.
- Zusammen 325 (von 328) Blatt.
- Im Text und Bild vollständig, es fehlen lediglich die letzten drei leeren Blätter.
Lagenzählung (*-**6; *8; a6; b–d4; e–h6; i2; k4; l–n6; o2; p–q6; r–y4; z6; aa–cc6; dd2; ee6; ff4; gg–ii6; kk2; ll4; mm–zz6; A–K6; L4; M6).

EINBAND
- Blindgeprägter Kalbsledereinband über massiven Holzdeckeln um 1550.
- Rollenstempelbordüren und Streicheisenlinien.
- Acht Eckbeschläge, sowie zwei intakte, spätere Schließen im Stil der Zeit.
- Sechs echte Bünde.
- Sehr guter Zustand.
- Einband und Buchblock sorgfältig restauriert und neu aufgebunden, Rücken erneuert.
- Alte Lederfehlstellen wurden unterlegt.
- Deckelleder etwas bekratzt und berieben.
- Großfolio 45,0 x 31,0 x 9,0 cm.

ZUSTAND
- Guter, größtenteils sehr guter, sauberer und ordentlicher Zustand.
- Kräftiger Druck, festes Bütten.
- Breitrandiges Exemplar.
- Vereinzelt einige wenige Blatt mit Flecken im Rand und/oder im Text. Im Allgemeinen aber sehr
  sauberes Exemplar. 
- Sehr schönes Kolorit im typischen Stil der Koberger-Werkstatt, einige wenige im abweichendem
  Stil wohl von einer anderen Hand.
- Totentanzholzschnitt in Blau koloriert und mit alten chemischen Reaktionen und Durchschlag auf
  der Rückseite.
- Einige wenige zeitgenössische handschriftliche Marginalien.

Mängel:
- Titelblatt stärker fingerfleckig und restauriertem Einriss im unteren Rand.
- Blatt XXX, CXLII, CLXXX, CCX, CCXXI, CCXLI und CCLVII mit größerem restauriertem
  Randeinriss.
- Blatt CCXXII mit kleiner alt restaurierter Fehlstelle im Text.
- Blatt CLXII und CCLXII mit restauriertem Eckabriss oben.
- Blatt CLIX mit größerem Braunfleck.
- Letzte 20 Blatt mit wenigen Wurmlöchern im unteren Rand.
- Deutschlandkarte mit restaurierten Randläsuren sowie mit geschlossenem Randeinriss. -
 
NACHWEIS
GW M40784; ISTC is00307000; Goff S-307; HC 14508; BMC II 437 (IC 7451); Hain 14510; Goff S-309; BMC II, 437; Polain 3471; Schramm XVIII, S.9.; Muther 424; Rücker S.143.

PROVENIENZ
Zisterzienserabtei Eberbach, Eltville im Rheingau
Handschriftlicher Besitzereintrag auf Blatt 2, um 1600
Mehrere handschriftliche Besitzereinträge auf dem Titelblatt, wohl Mainz, datiert 1634
Joh(ann) Christoph Friedrich Roscher
Handschriftlicher Besitzereintrag Vorderspiegel, datiert 1760
Lud(wig) Heinr(ich) Donner
Namenseintrag auf dem Vorderspiegel, wohl 19. Jhd.
 
UNBEDENKLICHKEITSERKLÄRUNG
Hiermit wird die einwandfreie Herkunft der vorliegenden Inkunabel bestätigt.
Das Werk ist zum Zeitpunkt des Verkaufs frei von Rechten Dritter.

Sehen Sie sich die aussagekräftigen Fotos an.
 
International bidders are particularly welcome!
You can find a short description in English below!

 


FOTOS



THE MOST SIGNIFICANT BOOK PROJECT IN THE AGE OF INCUNABULA:
SPLENDIDLY COLORED NUREMBERG CHRONICLE IN RENAISSANCE BINDING


AUTHOR
Hartmann Schedel  (1440-1514)

Hartmann Schedel was already in 1456, enrolled at the age of 16 years at the University of Leipzig, completed a master's degree in liberal arts and attended lectures in the law and canon law . 1461 he joined the humanist circle around Peter Luder and followed this end in 1463 to Padua. At the University of Padua, he studied medicine in addition also anatomy and surgery and received his doctor in 1466. Parallel to the medicine, he had also attended lectures in physics and Greek. In the years 1470-1477 he was the town doctor in Nördlingen. His further career took him from Amberg to Nuremberg in 1482. Until his death in Hartmann Schedel was a respected citizen of Nuremberg and led a thriving practice. With his medical colleagues, he formed an influential medical and humanistic ambitious circle of scholars. His reputation was justified but neither his profession nor by its own social position, but by his literary masterpiece, the "World Chronicle".

TITLE
Liber chronicarum

First edition in latin.


PRINTER / PUBLISHER
Anton Koberger, Nuremberg, 12. Juli 1493

In order of Sebald Schreyer and Sebastian Kammermeister.


SIGNIFICANCE
The Nuremberg Chronicle is the "most significant book project of the time" (compare Rücker) and arguably the most richly illustrated incunabula. The high-level artistic woodcuts came from the German painter and wood engraver Wilhelm Pleydenwurff and whose father Michael Wohlgemuth, in the Nuremberg workshop also Albrecht Dürer learned.
The fame of the chronicle is mainly based on the opulent interior art. Among the magnificent illustrations are the numerous Cities of particular interest, which are considered the first authentic views of German cities at all, f.e. Augsburg, Bamberg, Breslau, Cologne, Constance, Lübeck, Munich, Nuremberg, Passau, Prague, Regensburg, Salzburg, Ulm, Vienna and Würzburg.
Particularly worth mentioning are the double-paged woodcut map of the world according to Pomponius Mela at the beginning and also the double-paged map of Germany by Hieronymus Muenzer at the end.
About the number of the printed copies is often speculated. Today it is assumed that about 700 copies were printed of the German edition and about 1,500 from the Latin edition. This project devoured immense costs. The project still was not a commercial success for Koberger. So in 1509 still were 571 copies in stock.


LAYOUT
- Gothic type, single column, variying until 67 lines.
- Fully rubricated in red.
- Some of Koberger typical hand-painted initials in red and blue as well as thousands printed
  Lombards.
- Sizes leaves: 43.5 x 29.0 cm
- Text area: 36.5 x 23.0 cm


ILLUSTRATION
- Two double-page coloured woodcut maps.
- 1,800 splendidly coloured woodcuts by Michael Wohlgemuth and Wilhelm Pleydenwurff,    including 29 double-paged city views.
- Some woodcuts coloured by another hand, including the map of Germany and the three
  townviews of Augsburg, Nuremberg and Constanz.


COLLATION
- 1 title page, 19 unnumbered leaves tabula = 20 sheets.
- 300 num. leaves and 5 unnumbered leaves De Sarmacia = 305 leaves.
- Together 325 (of 328) leaves.
- Completely in text and picture, only lacking the last three blank leaves.

Gatherings: (*-**6; *8; a6; b–d4; e–h6; i2; k4; l–n6; o2; p–q6; r–y4; z6; aa–cc6; dd2; ee6; ff4; gg–ii6; kk2; ll4; mm–zz6; A–K6; L4; M6).


BINDING
- Blind stamped calf leather over massive wooden boards, around 1550.
- String iron lines and role stamp borders.
- Eight original corner fittings and two intact but renewed clasps in manner of contemporary
  style.
- Six compartments.
- Very good condition.
- Binding and book block carefully restored, spine renewed completely.
- Covers slightly rubbed and scratched.
- Large folio sizes: 45.0 x 31.0 x 9,0 cm.


CONDITION
- Good, mostly very good and clean condition.
- Sharp print and strong handmade paper.
- Wide margined copy.
- Some contemporary marginalia in brown ink by an old hand. 
- Some leaves with slightly brown stains and finger stains, but generally clean copy.
- Very nice colouring in typical style of the workshop of Koberger, few colourings in the deviant
  style probably made by another hand.
- Dance of Death woodcut coloured in blue and with oxydations and chemical reactions at the
  backside.

Defects:
- Title page stronger finger stained and with a restored tear in lower margin.
- Leaves XXX, CXLII, CLXXX, CCX, CCXXI, CCXLI and CCLVII with larger restored tears.
- Leaf CCXXII with small old restored flaw in the text.
- Leaves CLXII and CCLXII with restored corner losses. 
- Leaf CLIX with a larger brown spot.
- Last 20 leaves with a few wormholes in lower margin.
- Map of Germany with some restored defects and tears in the margins.


BIBLIOGRAPHY
GW M40784; ISTC is00307000; Goff S-307; HC 14508; BMC II 437 (IC 7451); Hain 14510; Goff S-309; BMC II, 437; Polain 3471; Schramm XVIII, S.9.; Muther 424; Rücker S.143.


PROVENANCE
Cistercian Abbey of Eberbach, near Eltville in the Rheingau.
Handwritten ownership entry on second leaf, around 1600

Several handwritten owner entries on the title page, probably Mainz, dated 1634

Joh(ann) Christoph Friedrich Roscher
Handwritten owner entry on front mirror, dated 1760

Lud(wig) Heinr(ich) Donner
Name entry on the front mirror, probably 19th century


CLEARANCE CERTIFICATE
Herewith we confirm the legal acquisition and the perfect origin of this incunable.


 





 

 

 

 

 


Erstellt durch eBay Turbo Lister
Das kostenlose Einstell-Tool. Stellen Sie Ihre Artikel schnell und bequem ein und verwalten Sie Ihre aktiven Angebote.

Rechtliche Informationen des Verkäufers

Katrin Hofmann
sedulitas kunstmarketing
Springgasse 12
04860 Weidenhain
Deutschland

Telefon:03421717117
Fax:03421716868
E-Mail:khofmann@laboramedia.com
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 813723979
Druckversion

Widerrufsbelehrung

Frist
Rücksendekosten
14 Tage
Käufer trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren
Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben
Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie als Verbraucher haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir: sedulitas kunstmarketing, Katrin Hofmann, Springgasse 12, 04860 Weidenhain, Telefon: 03421 - 71 71 17, Fax: 03421 - 71 68 68, E-Mail: khofmann@laboramedia.com mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Ende der Widerrufsbelehrung

Fragen und Antworten zu diesem Artikel

Zu diesem Artikel wurden keine Fragen und Antworten eingestellt.




02007

Bieten

Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(Ungefähr ##1##)
Versand:
Einfuhrabgaben:
Ihr Maximalgebot:
Ihr Maximalgebot:
Hinweis: Ihr Gebot ist bindend. Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein. Die vollständige Artikelbeschreibung finden Sie unten.
Durch Klicken auf Gebot bestätigen verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, sofern Sie Höchstbietender sind. Des Weiteren bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet unseres Programms zum weltweiten Versand gelesen haben und diese akzeptieren. Zuvor angegebene Einfuhrabgaben können sich ändern, wenn Sie Ihr Maximalgebot erhöhen.
Im nächsten Schritt können Sie Ihr Maximalgebot bestätigen und die Versandkosten überprüfen.
Abbrechen
Laden...
Fahren Sie mit dem Bieten fort, wenn die Seite sich nicht sofort aktualisiert.
Bieten
Gebot überprüfen und bestätigen
Gebotsbestätigung
T
Std
Min
Sek
Tag
Stunde
Stunden
Kostenloser Versand
Siehe Artikelbeschreibung
(Ungefähr ##1##)
(Geben Sie mindestens ##1## ein.)
(Geben Sie mehr als ##1## ein)
Ihr Maximalgebot:
Maximalgebot erhöhen
Bieten
Gebot bestätigen
Maximalgebot erhöhen
Abbrechen
Gebot ändern
Schließen
, Sie wurden überboten. Bleiben Sie dran, bieten Sie erneut!
, Sie sind Höchstbietender für diesen Artikel. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie haben das erste Gebot abgegeben. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie sind derzeit Höchstbietender, können aber mit dem nächsten Gebot überboten werden.
, diese Auktion ist fast beendet, und Sie sind derzeit Höchstbietender.
, Sie sind derzeit Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Bitte geben Sie Ihr Gebot noch einmal ein.
Geben Sie als Preis bitte eine gültige Zahl ein.
Der Betrag, den Sie eingeben, muss mindestens so hoch wie das erforderliche Mindestgebot sein. Das erforderliche Mindestgebot wird unter dem Feld für die Gebotseingabe angezeigt.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Der Verkäufer verkauft diesen Artikel nur an Käufer mit PayPal-Konto. Richten Sie hier ein PayPal-Konto ein .
Ihr Gebot entspricht dem Sofort-Kaufen-Preis oder liegt darüber. Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über die Sofort-Kaufen-Option zu erwerben. Wenn Sie dennoch ein Gebot abgeben möchten, können Sie dies weiter unten tun.
Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(ungefähr ##1##)
Ihr Maximalgebot:
(ungefähr ##1##)
Erhöhen Sie Ihr Maximalgebot:
Durch Klicken auf 1-Klick-Gebot verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, wenn Sie Höchstbietender sind. Mehr zum Thema 1-Klick-Gebote – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet
Tag
Stunde
Min.
Sek.
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
(ungefähr ##1##)
Erfolgreiches Gebot:
Startpreis:
Schließen
Herzlichen Glückwunsch! Die Auktion ist beendet und Sie waren Höchstbietender.
Die Auktion ist beendet, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Die Auktion ist beendet und Sie wurden leider überboten.
Glückwunsch, Sie sind Höchstbietender.
Sie wurden leider überboten.
Sie sind Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Geben Sie bitte ein Gebot ein, das höher als das aktuelle Gebot ist.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Bitte geben Sie eine gültige Zahl ein.

Zusätzliches Navigationsmenü