eBay
  • WOW! Angebote
  • Weihnachtswelt - Jetzt shoppen

Dieses Angebot wurde beendet. Der Verkäufer hat diesen oder einen gleichartigen Artikel wiedereingestellt.

 
Versand nach:
Weltweit
Lieferung:
Shop besuchen:
Fachbücher Göttingen
 
Versand nach:
Weltweit

Details zu  Rinderzucht Tierproduktion / Aufzucht / Fütterung / Anatomie / Haltung / Hygiene

Originalangebot aufrufen
Rinderzucht Tierproduktion / Aufzucht / Fütterung / Anatomie / Haltung / Hygiene
Rinderzucht-Tierproduktion-Aufzucht-Fuetterung-Anatomie-Haltung-Hygiene
Item Ended
Artikelzustand:
Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung)
Beendet:
27. Jun. 2014 11:03:36 MESZ
Preis:
EUR 10,00
(inkl. MwSt.)
Versand:
Kostenlos Sparversand | Weitere Details
Artikelstandort:
Göttingen, Deutschland

Beschreibung

eBay-Artikelnummer:
371084454660
Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich.

Artikelmerkmale

Artikelzustand:
Neu: Sonstige (siehe Artikelbeschreibung): Neuer, unbenutzter Artikel, ohne Gebrauchsspuren. Die Originalverpackung ist unter Umständen nicht ... Mehr zum Thema Zustand
 

Fachbücher Göttingen

Besuchen Sie meinen Shop  

Tierproduktion: Rinderzucht / Fleisch & Milchproduktion


Deutscher Landwirtschaftsverlag Berlin 1983

von Schwark

392 Seiten, zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Abmessungen: 22,0 cm * 16,5 cm , 59 Abbildungen

Zustand : sehr gut und eigentlich druckfrisch


 

Weitere Bilder in hoher Auflösung:

bitte anklicken ==> Detailfoto 1

bitte anklicken ==> Detailfoto 2

bitte anklicken ==> Detailfoto 3

 


Inhalt ( ACHTUNG : es treten "scanbedingt" Fehler auf ) :

Volkswirtschaftliche Bedeutung der Rinderproduktion . . . . . 15 H.J. SCHWARK Stellung des Rindes innerhalb der Veredlungsproduktion . . . . . . . 15 Bedeutung der Produkte des Rindes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Milch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Fleisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Übrige Rohstoffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Entwicklung der Rinderproduktion im Weltmaßstab . . . . . . . . . . 22 Entwicklung der Bestände . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Entwicklung der Milchproduktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23 Entwicklung der Fleischproduktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 Entwicklung der Rinderproduktion in der DDR . . . . . . . . . . . . 28 Einordnung in den landwirtschaftlichen und gesamtgesellschaftlichen Repioduktionsprozeß . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Entwicklung der Bestände . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29 Ehtwicklung der Milch- und Fleischproduktion . . . . . . . . . . . . 29 Haustierwerdung des Rindes, Rassenentstehung und Rassen . . . . 34 Domestikation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 H.J. SCHWARK Rassenentstehung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37 H.J. ScHwARK Rassenbegriff . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37 Rassenbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Einteilung der Rassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Rassen der DDR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 W. SCHOELFY Itassenentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40 Schwarzbuntzucht'in der DDR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 Fleckviehzucht in der DDR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45 Genreserven und Vorlaufzüchtung in der DDR . . . . . . . . . . . . . 46 Milchrassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .50 H.J. SCHWARK Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50 Holstein-Friesian . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52 Jersey . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55 Ayrshire . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .57 Guernsey . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59 Amerikanisches Braunvieh (Brown Swiss) . . . . . . . . . . . . . . . 60 Fleischrassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61 W. NEUMAffl, E. RoHDF Allgemeine Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 Aberdeen-Angus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 Beef-Shorthorn . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Charolais . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65 Chianina . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .67 Fleischfleckvieh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 69 Gelbvieh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70 Hereford . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71 Limousin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72 Piemontese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .74 Santa Gertrudis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 75 weinutzungsrassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76 W. SCHOELEY Allgemeine Entwicklung der Zweinutzungsrassen . . . . . . . . . . . 76 Schwarzbunte Rinder. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 78 Rotbunte Rinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 82 Fleckvieh (Simmentaler) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 84 Braunvieh . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .88 Dairy Shorthom . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90 Einfarbig rote Rinderrassen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91 Ausgewählte Rassen lokaler Bedeutung (Übersicht) . . . . . . . . . . 93 W. SCHOELEY j Biologische Grundlagen der Fortpflanzung . . . . . . . . . . . . . . 101 Männliche Geschleohtsorgane . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 H. MENGER Anatomie und Morphologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101 Fortpflanzungsleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 103 Weibliche Geschlechtsorgane . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 R.-1). FAHR Anatomie und Morphologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105 Fortpflanzungsleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107 Biotechnische Maßnahmen der Fortpflanzung . . . . . . . . . . . . . 120 Künstliche Besamung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120 H. XENGER Embryotransfer, In-vitro-Befruchtung und Gentransfer . . . . . . . . 134 R.-D. FAHR Biologische Grundlagen des Wachstums und der Fleischbildung 141 M. JÄHNE Wachstum und Entwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141 Ernbryonales Wachstum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145 Postembryonales Wachstum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149 Wachstum von Jungrindern zur Milchproduktion . . . . . . . . . . . 156 Geburtsmasse und deren Einfluß auf das Wachstum . . . . . . . 157 Wachstumsleistung weiblicher Jungrinder . . . . . . . . . . . . . . 160 Variabilität der Wachstumsleistung . . . . . . . . . . . .. . . . . . 163 Beziehungen zwischen den Wachstumsmerkmalen . . . . . . . . . . 166 Merkmalsbeziehungen zwischen der Wachstumsleistung und weiteren Nutzleistungen des weiblichen Rindes . . . . . . . . . . . . 170 Wachstum von Jungrindern zur Fleischproduktion . . . . . . . . . . . 172 Muskelwachstum und Fettbildung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173 Einflußfaktoren auf die Wachstumsleistung von Mastrindern . . . . . 176 Merkmalsbeziehungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 178 Biologische Grundlagen der Milchbildung . . . . . . . . . . z . . . 179 Allgemeine Bedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 W. SCHOELEY Anatomie und Morphologie des Euters . . . . . . . . . . . . . . . . . 179 W. SCHOELEY Anatomie des Euters . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . 179 Morphologie des Euters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80 Neurohonnonale Regulation der Milchbildung . . . . . . . . . . . ... 182 W. SCHOELEY Wirkungsinechanismen der neurohormonalen Regulation (Übersicht) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 182 Neurohormonale Regulation der Milchdrüse in verschiedenen - Laktationsstadien . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183 Mammogenese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 183 Laktogenese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 184 Galaktopoese . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 185 Milchsynthese und Milchgewinnung . . . . . . . . . . ... . . . . . . 186 W. SCHOELEY Milchsynthese und -sekretion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 186 Milchgewinnung . . . . . . . . . . . . . . 188 Biologische Grundlagen der Milchsekretion . . . . . . . . . . . . . . 188 Saugen des Kalbes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 189 Handmelken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 189 Maschinenmelken . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 190 Verlauf der Laktation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 192 M. JÄHNE Laktationskurve . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .... 195 Persistenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 197 Einflußfaktoren auf Milchleistung und Milchzusammensetzung . . . 199 M. JÄHNE Individualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 199 Alter der Milchkuh . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . , 199 Erstkalbealter (EKA) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 200 Brunst, Trächtigkeit und Zwischenkalbezeit (ZKZ) . . . . . . . . . . 201 Abkalbezeitpunkt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : . . . . 202 Klima und Witterung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . : * ' " * * 202 Merkmalsbeziehungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 203 M. JÄHNE Beziehungen zwischen den Milchleistungsmerkmalen ... . . . . . . . 203 Beziehungen zwischen den Milchleistungsmerkmalen und dem Körperwachstum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 204 Reproduktion des Rinderbestandes . . . . . . . . . . . . . . . . . 207 H.J. SCHWARK Volkswirtschaftliche Zielstellungen bei der Reproduktion der Rinderbestände . . . . . . . . . . . . . . . . 207 Biologische und ökonomisch-technologische Einflußfaktoren auf den Reproduktionsprozeß . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20~ Fruchtbarkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 208 Zuchtreife und Erstkalbealter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 209 Verluste während der Trächtigkeit, Geburt und Aufzucht . . . . . . . 212 Selektion während der Aufzucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 213 Nutzungsdauer . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 215 Bedeutung des Reproduktionsprozesses für einen qualitativ hochwertigen Rinderbestand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 218 Züchtung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220 Leistungsprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220 H.-G. BEcKF-RT Aufgaben und Zielstellurigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 220 Kennzeichnung und Dokumentation . . . . . . . . . . . . . . . . . . 221Körper- und Euterformbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223 Körperformbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 223 Euterformbewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 233 Wiegen und Messen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 238 Tierfotografie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 241 Milchleistungsprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 243 Melkbarkeitsprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 244 Mast- und Schlachtleistungsprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 248 Eigenleistungsprüfung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 250 Qualitative Merkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 254 H.J. SCHWARK Erbfehler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 255 Blut- und Serumgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 258 Blutgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 258 Serumgruppen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 261 Farbe und Abzeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 264 Quantitative Merkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 267 H.J. SCHWARK Milchleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 Variation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 268 Heritabilität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 269 Korrelation zwischen Milchmenge und Milchinhaltsstoffe . . . . . . . 271 Wachstum, Mastleistung und Schlachtkörperwert . . . . . . . . . . . 272 Variation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 273 Heritabilität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 275 Korrelationen zwischen Wachstum, Mastleistung und Schlachtkörperwert . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 276 Erb- und Zuchtwertschätzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280 K. Ross Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 280 Erbwertschätzung . .. . . . . . . . . . . . ... . . . . . . . . . . . . . . 281 Beurteilung der Abstammung ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 281 Beurteilung kollateraler Verwandter . . . . . . . 283 Bewertung der Eigenleistung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 284 Zuchtwertschätzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 286 Organisation der Zuchtwertschätzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 286 Töchter-Mütter-Beziehungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. 287 Zeit- und Stallgefährtinnenvergleich . . . . . . . . . . . . . . . . . . 288 Prüfstationsmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 293 BLUP-Verfahren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 295 Zuchtwertindices . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 300 Dokumentation und Anwendung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 302 Perspektiven der Bewertung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 303 Zuchtmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 305 H.J. SCHWARK Allgemeines . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 305 Zuchtmethoden zur Ausnutzung der Eltern - Nachkommen Ähnlichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 307 Inzucht . . . . . . . . . . . . . . ... . . . . . . . . . . . . . . . . . . 308 Linienzucht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 310 Reinzucht (Rassenzucht) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 311 Veredlungskreuzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 312 Kombinationskreuzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 314 Verdrängungskreuzung . . . . . ... . . 315 Zuchtmethoden zur Ausnutzung von Heterosiseffekten . . . . . . . .. 318 Gebrauchskreuzung ohne Selektion auf spezielle Kombinationseignung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 318 Gebrauchskreuzung ohne Weiterzucht . . . . . . . . . . . . . . . . . 318 Artkreuzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 319 Zuchtplanung . . . ... . . . . . . . . . . . ! . . . . . . . . . . . . . . 322 R.-D. FAHR Definition und Zielstellung . . . . . . . . . . . . . . . 322 Zuchtzielformulierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 323 Zuchtfortschritt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 324 Aufbau von Zuchtprogrammen . . . . . . . 325 Zuchtprogramme unter Nutzung des Embryotransfer . . . . . . . . . 328 Zuchtorganisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331 S. ZFLFEL, 11.J.BRAUNS Grundlagen der Zuchtorganisation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331 Bedingungen und Merkmale . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 331 Leitung und Organisation der Rinderzucht in der DDR . . . . . . . . 332 Zentrale Zuchtprogramme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 333 Entwicklung der Zuchtebenen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 334 Zuchtzentren . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 334 Genreserve- und Vorlaufzuchtbetriebe . . . . . . . . . . . . . . . . . 336 Zentrale Bullenaufzuchtstationen (ZBA) . . . . . . . . . . . . . . . . 337 Prüfbetriebe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 337 Besamungsstationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 338 Optimierung der Zuchtstruktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 338 Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . 338 Struktur des Bestandes an weiblichen Zuchtrindern . . . . . . . ... . 338 Struktur des Bestandes an männlichen Zuchtrindern . . . . . . . . . 340 Biotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 341 Entwicklung der Rinderbesamung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 341 Züchterische Bedeutung der Rinderbesamung . . . . . . . . . . . . . 342 Organisation der Besamung im Rahmen des Zuchtprogrammes der DDR . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 343 Embryotransfer im Rahmen des Zuchtprogramms der DDR . . . . . . 344 Bewertung der Produkte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 346 Rohmilch . . . . . . . . 346 .-13. FAHR, K.-11. VOIGTLÄNDER Einflüsse auf die Milchzusammensetzung . . . . . . . . . . . . 346 Gehalt an Nähr- und Wirkstoffen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 347 Chemisch-physikalische Struktur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 348 Gehalt an Mikroorganismen und Zellen . . . . . . . . . . . . . . . . 348 Gehalt an schädlichen Substanzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 349 Geruch und Geschmack . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 350 Qualitätsanforderungen an die Rohmilch . . . . . . . . . . . . . . . . 351 Qualitätsanforderungen bei Entgegennahme durch die milchverarbeitende Industrie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 351 Qualitätsanforderungen an Rohmilch zur Herstellung von speziellen Produkten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 353 Anforderungen an die Verkehrsfähigkeit der Rohmilch . . . . . ... . 353 Prüfung der Rohmilchqualität . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 353 Probenahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 353 Prüfungsmethoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356 Schlachtrinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356 H.-G. BECKERT Begriffe . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 356 Merkmale des Schlachtwertes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 357Zusammensetzung des Schlachtkörpers . . . . . . . . . . . . . . . . . 358 Begriffe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 358 Teilstücke des Schlachtkörpers . . . . . . . . . . : . . . . . . . . . . 360 Beschaffenheit von Fleisch und Fett . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 366 Fleisch . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 366 Fett (Talg) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 368 Beurteilung und Einstufung von Schlachtrindern und Schlachtkörpern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ; ' * . . * " " " ' * * " -,69 Grundlagen und Voraussetzungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 369 Bewertung lebender Schlachtrinder . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 371 Bewertung von Schlachtkörpern . . . ... . . . . . . . . . . . . . . . . 371 Literatur . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 378 Bildnachweis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 386 Sachwortverzeichnis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 387







Weitere Informationen:

Für alle Anfragen oder genauere Informationen zu Büchern (z.B abgescannte oder fotografierte Details)
bitte eine E-Mail senden an:

eckator@kabelmail.de



Kaufabwicklung und Versand :

Lieferung erfolgt gegen Vorkasse

Sie können per Paypal oder per Überweisung bezahlen

In der Regel versende ich die Bücher noch am Tag der Verbuchung an die bei Ebay hinterlegte Lieferadresse, wenn keine weitere gewünschte Lieferadresse mitgeteilt wurde



Beachten Sie bitte auch meine anderen Auktionen von Fachbüchern aus folgenden Bereichen

  • MATHEMATIK
  • PHYSIK
  • INGENIEURWISSENSCHAFTEN / Technik
  • FOTO-TECHNIK / Labor - und Entwicklung / Optik
  • SCHIFFBAU - Technik
  • CHEMIE
  • LITERATURWISSENSCHAFTEN
  • DDR - NOSTALGIE und DDR -KFZ - TECHNIK
  • REICHSBAHN / EISENBAHN
  • Radsport & Triathlon (Technik & Ernährung)
  • Statik & Architektur
  • Landwirtschaft und Tierproduktion
  • Biologie
  • Geschichte

darunter viele antiquarische Bücher und sehr viele Fachbücher aus diversen Bereichen......





Ich mache Ihnen auch gern ein faires ANGEBOT für mehrere

Bücher aus meinem Sortiment

.......einfach eine email an mich senden ..............

eckator@kabelmail.de





IMPRESSUM:

Thomas Eckert

Himmelsstieg 18

37085 Göttingen

Tel. 0551 / 707 6887 (auch AB)

email : eckator@kabelmail.de





 


Rechtliche Informationen des Verkäufers

Fachbücher Göttingen, Thomas Eckert
Thomas Eckert
Himmelsstieg 18
37085 Göttingen
Deutschland

Telefon:0551 / 7076887
E-Mail:Eckator@kabelmail.de
<> VERSAND IN EUROPA <> Büchersendungen bis 500g kosten 3,50 Euro <> Büchersendungen bis 1000g kosten 6,00 Euro <> Büchersendungen bis 2000g kosten 11,00 Euro <> Büchersendungen bis 3000g kosten 15,00 Euro <> Büchersendungen bis 4000g kosten 18,00 Euro <> Büchersendungen bis 5000g kosten 22,50 Euro <> (diese Angaben betreffen den NICHT-versicherten Versand) <> VERSAND WELTWEIT <> Steht unter den Allgemeine Geschäftsbedingungen
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 235929377
Die Mehrwertsteuer wird auf meinen Rechnungen separat ausgewiesen.
Druckversion

Widerrufsbelehrung

Frist
Rücksendekosten
1 Monat
Widerrufsrecht: Verkäufer trägt die Rücksendekosten
Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben
Widerrufsbelehrung (gültig ab dem 04.11.2011) Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb eines Monats ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an: Thomas Eckert / Fachbücher Göttingen Himmelsstieg 18 37085 Göttingen Eckator@kabelmail.de Widerrufsfolgen Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Hinweis: Falls ich einmal mit meiner Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht nicht auf dem neusten Stand sein sollte, hat der Kunde auf jeden Fall die zu dieser Zeit gültigen gesetzlichen Rechte. (Für einen Hinweis wäre ich sehr dankbar). Ich weise darauf hin, dass ich alle zur Zeit rechtkräftigen – wenn auch unterschiedlichen - Rechtssprechungen anerkenne und entsprechend danach handele. Der Kunde hat auf jeden Fall alle Rechte die der Gesetzgeber verabschiedet. Der Kunde bestätigt gleichzeitig mit einem Kauf oder einer Frage an den Verkäufer diese Belehrung gelesen und verstanden zu haben. Ende der Widerrufsbelehrung Die Datenschutzerklärung finden Sie auf der "Mich-Seite" link: http://members.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=fantomator

Fragen und Antworten zu diesem Artikel

Zu diesem Artikel wurden keine Fragen und Antworten eingestellt.




00000

Bieten

Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(Ungefähr ##1##)
Versand:
Einfuhrabgaben:
Ihr Maximalgebot:
Ihr Maximalgebot:
Hinweis: Ihr Gebot ist bindend. Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein. Die vollständige Artikelbeschreibung finden Sie unten.
Durch Klicken auf Gebot bestätigen verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, sofern Sie Höchstbietender sind. Des Weiteren bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet unseres Programms zum weltweiten Versand gelesen haben und diese akzeptieren. Zuvor angegebene Einfuhrabgaben können sich ändern, wenn Sie Ihr Maximalgebot erhöhen.
Im nächsten Schritt können Sie Ihr Maximalgebot bestätigen und die Versandkosten überprüfen.
Abbrechen
Laden...
Fahren Sie mit dem Bieten fort, wenn die Seite sich nicht sofort aktualisiert.
Bieten
Gebot überprüfen und bestätigen
Gebotsbestätigung
T
Std
Min
Sek
Tag
Stunde
Stunden
Kostenloser Versand
Siehe Artikelbeschreibung
(Ungefähr ##1##)
(Geben Sie mindestens ##1## ein.)
(Geben Sie mehr als ##1## ein)
Ihr Maximalgebot:
Maximalgebot erhöhen
Bieten
Gebot bestätigen
Maximalgebot erhöhen
Abbrechen
Gebot ändern
Schließen
, Sie wurden überboten. Bleiben Sie dran, bieten Sie erneut!
, Sie sind Höchstbietender für diesen Artikel. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie haben das erste Gebot abgegeben. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie sind derzeit Höchstbietender, können aber mit dem nächsten Gebot überboten werden.
, diese Auktion ist fast beendet, und Sie sind derzeit Höchstbietender.
, Sie sind derzeit Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Bitte geben Sie Ihr Gebot noch einmal ein.
Geben Sie als Preis bitte eine gültige Zahl ein.
Der Betrag, den Sie eingeben, muss mindestens so hoch wie das erforderliche Mindestgebot sein. Das erforderliche Mindestgebot wird unter dem Feld für die Gebotseingabe angezeigt.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Der Verkäufer verkauft diesen Artikel nur an Käufer mit PayPal-Konto. Richten Sie hier ein PayPal-Konto ein .
Ihr Gebot entspricht dem Sofort-Kaufen-Preis oder liegt darüber. Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über die Sofort-Kaufen-Option zu erwerben. Wenn Sie dennoch ein Gebot abgeben möchten, können Sie dies weiter unten tun.
Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(ungefähr ##1##)
Ihr Maximalgebot:
(ungefähr ##1##)
Erhöhen Sie Ihr Maximalgebot:
Durch Klicken auf 1-Klick-Gebot verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, wenn Sie Höchstbietender sind. Mehr zum Thema 1-Klick-Gebote – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet
Tag
Stunde
Min.
Sek.
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
(ungefähr ##1##)
Erfolgreiches Gebot:
Startpreis:
Schließen
Herzlichen Glückwunsch! Die Auktion ist beendet und Sie waren Höchstbietender.
Die Auktion ist beendet, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Die Auktion ist beendet und Sie wurden leider überboten.
Glückwunsch, Sie sind Höchstbietender.
Sie wurden leider überboten.
Sie sind Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Geben Sie bitte ein Gebot ein, das höher als das aktuelle Gebot ist.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Bitte geben Sie eine gültige Zahl ein.