eBay
  • WOW! Angebote
  • Jetzt entdecken
Kostenloser Kontakt

Dieses Angebot wurde vom Verkäufer beendet, da es einen Fehler enthielt.

 
Versand nach:
Deutschland
Lieferung:
Shop besuchen:
Buchpark-Express
 
Versand nach:
Deutschland

Details zu  Geigenbauer der deutschen Schule des 17. bis 19. Jah...

Originalangebot aufrufen
Geigenbauer der deutschen Schule des 17. bis 19. Jah...
Geigenbauer-der-deutschen-Schule-des-17-bis-19-Jah
Item Ended
Artikelzustand:
Neu
Beendet:
14. Jun. 2014 13:56:57 MESZ
Preis:
EUR 440,00
Versand:
EUR 1,99 Sparversand | Weitere Details
Artikelstandort:
Berlin, Deutschland

Beschreibung

eBay-Artikelnummer:
310759981851
Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich.
Letzte Aktualisierung am  27. Mär. 2014 10:21:42 MEZ  Alle Änderungen anzeigen

Artikelmerkmale

Artikelzustand:
Neu: Neues, ungelesenes, ungebrauchtes Buch in makellosem Zustand ohne fehlende oder beschädigte Seiten. ... Mehr zum Thema Zustand
 
Zum Shop



 
Shopsuche > Bücher finden:      
 
   in Artikelbezeichnung und Beschreibung  
     
 

 

 

Geigenbauer der deutschen Schule des 17. bis 19. Jahrhunderts

Hamma, Walter
Bd 1: XVI,520 S., Bd 2: VIII,592 S. - 29 x 23 cm
Schneider, Hans
ISBN: 3795207177

440.00 €
inkl. MwSt.

Verlagsfrische Neuware

     
Vorwort     > zum Seitenanfang
© ABC Advanced Book Catalog


VORWORT



Zum Titel des Buches

Die günstige Aufnahme, die mein Buch "Meister italienischer Geigenbaukunst" erfahren hat (es liegt inzwischen in fünfter Auflage vor), ließ mich den Versuch wagen, ein ähnliches Werk auch für die deutschen Meister vorzulegen. Nun sind hier aber auch jene Geigenbauer mit eingeschlossen, deren Wirken sich etwa in Prag oder Wien zur vollen Blüte entfaltete, in seiner Wurzel aber auf die von Füssen ausgehende handwerkliche Tradition zurückweist. "Geigenbauer der deutschen Schule" erschien mir daher als Titel den Inhalt am treffendsten zu umreißen.



Die großen Geigenbauschulen

Die Geschichte der Musik kennt drei große Schulen des Geigenbaus: die italienische, die deutsche und die französische. Eine flämische und englische Tradition nahm gleichzeitig ihre eigenständige Entwicklung. Wie die klangvollen Namen des italienischen Instrumentenbaus für immer mit den Städten Cremona und Venedig verbunden sind, die Kunst in Frankreich zu Mirecourt und Paris ihre Höhepunkte erreichte, so haben die Meisterwerke deutscher Geigenbautradition von Füssen, Mittenwald, Markneukirchen, Wien und Prag aus ihren Weg zu den Musikern in aller Welt genommen.



Der Füssener Geigenbau und seine Verbreitung

Als heimliche Hauptstadt des deutschen Geigenbaues im 15. und 16. Jahrhundert muß aber ohne jeden Zweifel Füssen bezeichnet werden, das durch seine wohlklingenden Lauten bereits Berühmtheit erlangt hatte. Indes trugen erst jene Meister, die nach Beendigung ihrer Füssener Lehrjahre, besonders seit dem 17. Jahrhundert, in ihrer Heimat oder an fremdem Ort Werkstätten eröffneten und eigene Schulen begründeten, den Ruf Füssens in die Welt. So geht die Wiener Tradition im wesentlichen auf Georg Epp und die Familien Hollmayr und Fichtl zurück, während Andreas Ott und Balthasar Kögl zu den Begründern der Prager Schule zu zählen sind. In Lyon führte der Füssener Caspar Tieffenbrucker den Geigenbau ein, und in Italien finden wir kaum eine Stadt, in der nicht deutsche Geigen- und Lautenmacher wirkten. So schufen Giorgio Bairhoff und Tomaso Eberle in Neapel, Michael Platner und David Tecchler in Rom große Werke ihrer Kunst. Ob nun Brescia oder Füssen den bedeutenderen Einfluß auf die Verbreitung der Kunst des Geigenmachens nahm, ist bis heute nicht mit Sicherheit zu sagen.

Unter allen Geigenbauern der deutschen Schule jedoch ragt wohl als der berühmteste Jacobus Stainer (ca. 1617-1683) hervor, dessen Arbeiten als Vorbild dienten, bis sich in späterer Zeit Stradivarius' Modell zunehmender Beliebtheit erfreute.



Zu den Abbildungen

Im vorliegenden Werk sind nur jene Geigenbauer vertreten, von denen mir Instrumente zur Begutachtung verfügbar waren. Bei den photographischen Aufnahmen, die ich zum überwiegenden Teil selbst erstellte, wurde auf die Präzision der dargestellten Instrumente größter Wert gelegt. Soweit vorhanden, wurden auch die Geigenzettel der jeweiligen Instrumente mit abgebildet. Wo diese fehlten, konnte in einigen Fällen auf Originalzettel aus anderen Instrumenten desselben Meisters zurückgegriffen werden. Sie sind dem zweiten Bande des vorliegenden Werkes beigegeben. Die Namen der Geigenbauer wurden über den Abbildungen im originalen Text übernommen. Der besseren Verständlichkeit wegen sind jedoch die Ortsnamen der heutigen Schreibweise angepaßt.



Zum Text

Der kommentierende Text beschränkt sich auf die grundlegenden Erläuterungen zur Arbeitsweise des Künstlers und zum Lack, wenn dieser auch immer wieder Veränderungen der Zusammensetzung erfuhr und daher nicht für alle Instrumente eines Meisters die gleiche Färbung aufweisen muß. Soweit es mir möglich war, habe ich auch die Maße der einzelnen Instrumente angeführt. Die Maßangaben beziehen sich der Reihe nach auf obere, mittlere und untere Breite sowie Gesamtlänge des Korpus, gemessen wurde meist mit dem Kaliber.



Dank

Dem Verfasser wurde durch verschiedene Institutionen wertvolle Hilfe zuteil. Hier seien genannt:

Musikinstrumenten-Museum, Markneukirchen
Geigenbau- und Heimatmuseum, Mittenwald
Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg
Gesellschaft der Musikfreunde, Wien
Burgkapelle (Hofmusikkapelle), Wien
Sammlung alter Musikinstrumente (Kunsthistorisches Museum), Wien

Für die Betreuung der Drucklegung gilt besonderer Dank:

Andrew Hill, London
Bernard Millant, Paris
Cordula Rothweiler M. A., München
Dr. phil. h. c. Hans Schneider, Tutzing
Dr. Rainer Wilhelm, Stuttgart




Inhaltsverzeichnis     > zum Seitenanfang
© ABC Advanced Book Catalog


INHALT · CONTENTS · CONTENU



Vorwort.XI
Preface.XIII
Avant-propos.XV
ACHNER Philipp, Mittenwald, Mitte/Ende 18. Jh.1
ALBAN Johann Michael, Bozen, um 1677-1730.7
ALBAN Joseph, Bozen, 1680-1722.9
ALBAN Matthias, Bozen, 1621-1712.15
ALLETSEE Johann Paul, München, 1684-1733.23
AMAN Georg, Augsburg, 1671 bis nach 1731.25
BAUR Adolph, Stuttgart, um 1840 bis um 1873.29
BAUR Martin, Stuttgart, 1793 bis um 1875.35
BETZ Franz, Vils/Tirol, 1702-1772.41
BETZ Jacob, Vils/Tirol, 1742-1824.45
BÖLLER Johannes, Mittenwald, Ende 18. Jh.49
BRANDSTAETTER Matthaeus Ignatius, Wien, 1791-1851.53
BRUNER Martin, Olmütz, um 1724-1801.59
BUBENIK Johann, Prag, 1800-1836.61
BUCHSTETTER Gabriel David, Regensburg, 1752-1771.65
BUCHSTETTER Joseph, Regensburg, Ende 18. Jh.71
DALINGER Sebastian, Wien, um 1735-1809.75
DIEHL Jacob, Mainz, 1807-1873.85
DIEHL Martin, Mainz, 1741-1793.89
DIEHL Nicolaus (1), Darmstadt, um 1779-1851.95
DIENER Franz, Graslitz, 1790-1866.99
DÖRFFEL Johann Andreas, Klingenthal, um 1717-1757.103
EBERLL Johann Ulrich, Prag, 1699-1768.105
EDLINGER Thomas (2), Augsburg, 1656-1690.111
EDTER Hans, Hallein, Ende 17. Jh.113
ELSLER Johann Joseph, Mainz, um 1690-1747.117
ENGLEDER Aloys, Budapest, um 1812-1883.121
ENGLEDER Andreas, München, ca. 1810-1860.125
ERGELE Johann Conrad, Freiburg, 1750-1821.127
ERTL Karl, Preßburg, 1834 bis Mitte/Ende 19. Jh.131
FERENBACH Johannes, Furtwangen, Mitte 18. Jh.135
FICHTL Magnus Anton, Krems, 1748-1792.139
FICHTL Martin Matthias (2), Wien, 1685-1768.145
FICKER Carl Friedrich, Markneukirchen, Anfang 19. Jh.151
FICKER Christian Samuel, Markneukirchen, um 1766-1819.155
FICKER Johann Christian, Markneukirchen, Mitte/Ende 18. Jh.159
FICKER Johann Georg, Markneukirchen, ca. 1732-1772.167
FICKER Johann Gottlob, Markneukirchen, ca. 1744-1830.169
FISCHER Anton, Wien, um 1794-1879.171
FISCHER Joseph, Regensburg, 1746-1834.175
FISCHER Philipp Jacob, Würzburg, Ende 18. Jh.183
FISCHER Zacharias, Würzburg, 1730-1812.187
FRANK Meinradus, Linz, 1775 bis um 1840.191
FRITSCHE Johann Samuel, Dresden/Leipzig, 1780-1830.195
GEDLER Johann Anton, Füssen, um 1720-1790.199
GEDLER Joseph Benedict, Füssen, 1755-1830.205
GEISSENHOF Franz, Wien, 1753-1821.211
GLÄSEL Carl Wilhelm, Markneukirchen, 1770-1855.221
GLASS Christian Friedrich, Klingenthal, Ende 18. Jh.227
GÖTZ Johann Michael, Markneukirchen, 1735-1813.229
GÜTTER Johann Gottlob, Markneukirchen, 1766-1845.233
GUGGEMOS Marcus, Füssen/Landsberg, 1760-1804.239
HAFF Josef Anton (2), Augsburg/München/Stuttgart, ca. 1860-1902.243
HAMM Johann Gottfried, Markneukirchen, um 1744-1817.249
HAMMIG Johann Christian, Markneukirchen, 1732-1816.255
HARNSTEINER Anton, Mittenwald, Ende 18. Jh.259
HASERT Johannes, Eisenach, Mitte bis Ende 18. Jh.265
HAVELKA Simon Joannes, Linz, Mitte bis Ende 18. Jh.269
HELLMER Carolus Joseph, Prag, 1739 bis ca. 1811.273
HETZ Johann, Frankenwinheim, Anfang 19. Jh.279
HOFFMANN Johann Christian, Leipzig, 1683-1750.281
HOFMAN David, Klingenthal, Ende 17./Anfang 18. Jh.285
HOLLMAYR Joseph, Füssen/Neuburg a. D., 1737-1795.289
HOMOLKA Emanuel Adam, Velvary/Prag, 1796-1849.293
HOMOLKA Ferdinand August, Prag, 1828-1890.299
HOPF Christian August, Klingenthal, Ende 18. Jh.305
HOPF David, Klingenthal, Anfang 19. Jh.309
HORNSTEINER Corbinian, Mittenwald, Ende 18./Anfang 19. Jh.313
HORNSTEINER Franz, Mittenwald, Ende 18,/Anfang 19. Jh.317
HORNSTEINER (SARG) Georg, Mittenwald, Ende 17,/Anfang 18. Jh.323
HORNSTEINER Georg (2), Mittenwald, Ende 18./Anfang 19. Jh.327
HORNSTEINER Johann, Mittenwald/Passau, 1835-1885.331
HORNSTEINER Joseph (3), Mittenwald, Anfang 19. Jh.335
HORNSTEINER Kaspar, Mittenwald/Seefeld/Volderwald, 1778-1857.339
HORNSTEINER Mathias, Mittenwald, Mitte 18. Jh.345
HORNSTEINER (DAX) Mathias, Mittenwald, ca. 1760-1803.349
HORNSTEINER (GRÄTZS) Mathias, Mittenwald, Ende 18. bis Anfang 19. Jh.353
HORNSTEINER Peter, Mittenwald, Anfang 19. Jh.357
HOYER Andreas, Klingenthal, Anfang 18. Jh. bis 1788.361
HUBER Johann Georg, Wien, 1741-1772.365
HUMMEL Matthias, Nürnberg, Anfang 18. Jh.369
HUNGER Christoph Friedrich, Leipzig, 1718 bis ca. 1787.373
JAIS Andreas, Mittenwald/Tölz, um 1685 bis nach 1749.379
JAIS Anton, Mittenwald, 1748 bis nach 1836.387
JAIS Johann, Mittenwald/Bozen, 1752 bis Ende 18. Jh.393
KARNER Bartholomäus, Mittenwald, Ende 18. Jh.397
KARNER Johann Georg, Enns, Ende 18./Anfang 19. Jh.403
KEFFER Joannes, Goisern/Ischl Tirol, ca. 1770-1810.405
KERKOVICS Franciscus, Preßburg, Anfang 19. Jh.407
KERSCHENSTEINER Xaver, Regensburg, 1839-1915.411
KLOZ Aegidius, Mittenwald, 1733-1805.415
KLOZ Georg Karl, Mittenwald, ca. 1723-1797.427
KLOZ Johann Karl, Mittenwald, 1709-1769.437
KLOZ Michael, Mittenwald, 1749-1814.445
KLOZ Sebastian, Mittenwald, 1696-1775.451
KLOZ Wolfgang Ferdinand, Mittenwald, Mitte/Ende 18. Jh.459
KNILLING Johann (2), Mittenwald, 1822-1905.461
KNITL Franz, Mittenwald/Freising, 1744-1791.465
KNITL Joseph, Mittenwald, Mitte/Ende 18. Jh.469
KOSLER Ferdinand Andreas, Regensburg, Ende 18. Jh.477
KRAUSCH Georg Adam, Wien, Ende 18. Jh. bis ca. 1829.483
KRETSCHMER Johann Christoph, Frankfurt a. M., Ende 18. Jh.487
KRETZSCHMANN Christian Gottfried, Markneukirchen, 1773-1842.493
KRINER Alois, Freising, Mitte 19. Jh.497
KRINER Simon, Mittenwald, ca. 1779-1821.501
KULIK Johann, Prag, 1800-1872.505
KURZENDÖRFFER Johann Adam, Graslitz/Markneukirchen, Ende 17. bis Mitte 18. Jh.515




INHALT · CONTENTS · CONTENU



LEEB Johann Georg, Preßburg, um 1740 bis Anfang 19. Jh.1
LEIDOLFF Johann Christoph, Wien, ca. 1690-17589
LEIDOLFF Joseph Ferdinand, Wien, Mitte bis Ende 18. Jh.19
LEMBÖCK Gabriel, Wien/Budapest, 1814-1892.25
LEONHARDT Johann Friedrich, Klingenthal, Mitte bis Ende 18. Jh.33
LIPPOLD Carl Friedrich, Markneukirchen, 1772-1854.37
LIPPOLD Johann Georg, Markneukirchen, ca. 1739-1824.43
LORENZ Johann Adam, Markneukirchen, 1688-1763.45
LORENZ Johann Friedrich, Klingenthal, Ende 18. bis Anfang 19. Jh.49
MAUSSIELL Leonhard, Nürnberg, 1685 bis nach 1760.53
MAYR Andreas Ferdinand, Salzburg, Mitte 18. Jh.61
MEINEL Christian Friedrich, Klingenthal, Mitte 18. Jh.65
MEINEL Georg Christoph, Klingenthal, Mitte 18. bis Anfang 19. Jh.69
MEISSNER Johann Friedrich, Lübeck, ca. 1700-1770.73
MOZ Caspar Georg, Wallerstein, 1766-1798.77
NEINER I Mathias, Mittenwald, 1762-1832.81
NIGGEL Sympertus, Schwangau/Füssen, 1710-1785.91
NÜRNBERGER Johann Georg, Markneukirchen, 1763-1829.95
PARTL Ignatius Christianus, Wien, 1732-1819.99
PAULI Joseph, Tachau/Linz, 1769-1846.105
PERR Josef, Goisern, 1785-1810.109
PETZ Marianus, Vils/Wien, 1742-1787.111
PFRETZSCHNER Carl Friedrich, Markneukirchen, 1743-1798.115
PFRETZSCHNER Johann Gottlob, Markneukirchen, 1753-1823.119
POPEL Johann Adam, Bruck/Markneukirchen, Ende 17./Anfang 18. Jh.125
POSCH Antony, Vils/Wien, 1677-1742.131
PSENNER Johann Georg, Innsbruck, 1747-1798.139
RADECK Johann, Wien, Ende 18. Jh.143
RAUCH Jacob, Trauchgau/Mannheim, um 1680 bis um 1765.147
RAUCH Johannes, Komotau, um 1720-1760.151
RAUCH Sebastian (3), Komotau/Breslau, 1711-1801.155
REICHEL Johann Friedrich, Markneukirchen, 1745-1826.161
REICHEL Johann Gottfried (2), Markneukirchen, 1759-1819.165
REITER Johann Baptist, Mittenwald, 1834-1899.167
RIECHERS August, Hannover/Berlin, 1836-1893.171
RIEDELE Mathias, Augsburg, Mitte bis Ende 18. Jh.175
RIEF Dominicus, Vils/Tirol, 1759-1814.177
RIEF Johann Georg, Vils/Tirol, 1765-1848179
RIEF Joseph Matthäus (2), Vils/Tirol, 1801-1879183
RIS Josephus, Bamberg, Anfang bis Mitte 18. Jh.185
RUTH Longinus, Nellenburg, Mitte 18. Jh.189
SAILER Johann, Mittenwald, Mitte bis Ende 18. Jh.193
SAWICKI Nicolaus, Lemberg/Wien, 1792-1850199
SCHEINLEIN Georg Michael, Nürnberg, Anfang/Mitte 19. Jh.207
SCHEINLEIN Matthäus Friedrich, Nürnberg, um 1710-1771.211
SCHELLE Sebastian, Nürnberg, 1700 bis Mitte 18. Jh.213
SCHLOSSER Johann Christian, Klingenthal, Mitte 18. Jh.219
SCHMIDT Johannes Gottfried, Kassel, 1790-1825.223
SCHÖDLER Simon, Passau, um 1730-1793.225
SCHOMBERA Carolus, Prag, 1781-1821.229
SCHÖNFELDER Carl Gottlob, Markneukirchen, 1789-1876.233
SCHÖNFELDER Christian Gottlob, Markneukirchen, 1797-1872.239
SCHÖNFELDER Johann Georg (2), Markneukirchen, um 1740-1824.241
SCHORN Johann Paul, Salzburg, Ende 17. bis Anfang 18. Jh.247
SCHULZ Petrus, Regensburg, 1808-1871.253
SCHUSTER Johann Christian, Markneukirchen, 1753-1820.255
SCHWARTZ Frères (Gebrüder), Straßburg, 1785-1861.259
SCHWEIGL Franz Xaver, Wien, 1804-1834.263
SCHWEITZER Johann Baptist, Wien/Budapest, 1790-1865.267
SEIDEL Christian Wilhelm, Klingenthal, 1815 bis Ende 19. Jh.273
SEITZ Nicolaus(1), Mittenwald, Ende 18. bis Anfang 19. Jh.277
SEIZZ Joseph, Mittenwald, Mitte bis Ende 18. Jh.281
SIMON Franz, Mittenwald/Salzburg, 1757 bis ca. 1804.285
STADLMANN Daniel Achatius, Wien, 1680-1744.291
STADLMANN Johann Joseph, Wien, 1720-1781.297
STADLMANN Michael Ignaz, Wien, 1756-1813.303
STAINER Jacobus, Absam, ca. 1617 bis ca. 1683.309
STAININGER Jacobus (1), Passau/Mainz/Frankfurt a. M/Aschaffenburg, 1751-1823.345
STÄNGEL Alois, Mittenwald, Ende 18. bis Anfang 19. Jh.351
STAUFER Johann Georg, Wien, 1778-1853.355
STEGER Johanes Eberhardt, Füssen/Bozen, Ende 17. Jh.361
STEININGER Franz Xaver, Mainz, 1778-1852.365
STORCK Johann Dietrich, Straßburg, um 1742 bis nach 1800.369
STORCK Johann Friedrich, Augsburg, Mitte bis Ende 18. Jh.373
STOSS(Pius) Bernhard (Anton), Füssen/Wien, 1784-1854.377
STOSS Eustachius, Füssen/St. Polten, 1752-1804.381
STOSS Franz Anton, Füssen, 1737-1814.385
STOSS Martin, Füssen/Wien, 1778-1838.389
STRÄUB Josef, Neustadt bei Röthenbach, Ende 18,/Anfang 19. Jh.401
STRÄUB Markus, Friedenweiler, Anfang bis Mitte 18. Jh.407
STRÄUB Simon (3), Röthenbach, Mitte/Ende 18. Jh.409
STRÄUBE J.C. E., Berlin, Anfang/Mitte 19. Jh.413
STRNAD Caspar, Prag, 1752-1823.417
STRUB Martin, Schollach bei Neustadt, Mitte/Ende 18. Jh.421
TAUBER Andreas, Preßburg, Anfang/Mitte 19. Jh.425
THIR Andreas, Preßburg, 1765 bis um 1800.429
THIR Antonius (2), Wien, 1765-1837.433
THIR Antonius (4), Wien, 1783-1848.437
THIR Johannes Georg, Wien, um 1710 bis nach 1781.441
THIR Mathias, Wien, 1741-1806.453
THUMHARD Johann Georg, Amberg, Mitte/Ende 18. Jh.459
THUMHARDT Johann Stephan, Straubing, 1749-1817.463
THUMHART Gottlieb Alois, Straubing, Anfang 19. Jh.467
TICHY Johann, Olmütz, um 1809-1871.471
TIEFENBRUNNER Anton, Mittenwald, Anfang 19. Jh.475
ULLMANN Georg, Berlin/Mailand/Zürich, 1879-1946.479
VAUCHEL Jean Cornelius, Offenbach, 1782-1856.481
VOGLER Johann Georg, Füssen/Würzburg, 1700 bis Mitte/Ende 18. Jh.489
VOIGT Johann Christian, Markneukirchen, 1766-1846.495
WÄCHTER Lorenz, Pinswang/Bonn, Anfang 18. Jh.499
WAGNER Benedikt, Ellwangen/Dürrwangen, Mitte/Ende 18. Jh.501
WAGNER Joseph, Konstanz, Mitte/Ende 18. Jh.507
WAGNER Sebastian, Meersburg, Ende 18. Jh.511
WEBER Michael, Wien/Prag, 1787-1844.515
WENGER Georg Ferdinand, Wien/Augsburg, um 1680-1767.519
WIDHALM Leopold (Vater), Nürnberg, 1722-1776.523
WIDHALM Leopold (Sohn), Nürnberg, 1747-1806.531
WIDHALM Veit Anton, Nürnberg/Regensburg, 1756 bis Ende 18. Jh.537
WILD Franz Anton, Brunn, Ende 18./Anfang 19. Jh.541
WILL Joseph, Eckweisbach, Anfang 19. Jh.545
WILLER Johannes Michael, Vils/Prag, 1753-1826.549
WIMMER Franz Xaver, Mittenwald, Ende 18. Jh.551
WITTING Johann Georg, Mittenwald, Mitte/Ende 18. Jh.555
WOLFRAM Sebastian, München, Mitte 18. Jh.557
WÖRNLE Franz, Mittenwald, 1758 bis Anfang 19. Jh.561
WUZELHOFER Sebastian, Brunn, um 1752 bis Anfang 19. Jh.565
ZACH Carl, Wien/London, um 1850-1918.571
ZACH Thomas, Malé-Zinany/Wien, 1812-1892.575
ZWERGER Anton, Passau/Salzburg, Ende 18./Anfang 19. Jh.579
ZWERGER Franz, Mittenwald/Neuburg an der Donau, 1763-1830.583
Geigenzettel.587



WIDERRUFSBELEHRUNG

WIDERRUFSRECHT

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 1 Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Buchpark Ltd.
c/o ebay Rücksendung
Wendenschloßstr. 142
12557 Berlin

oder via E-Mail an: ebaykauf-@buchpark.de
oder per Fax an: (030) 654 99 688

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.Bsp. CDs, Kassetten, DVDs) oder Software, die vom Käufer entsiegelt worden ist, sowie bei Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

 

Rechtliche Informationen des Verkäufers

Buchpark Ltd.
Frank Jacobi
Wendenschloßstr. 142
12557 Berlin
Deutschland

Telefon:(030) 654 99 655
E-Mail:ebaykauf-@buchpark.de
Buchpark Ltd. Wendenschloßstr. 142 D - 12557 Berlin Tel.: (030) 654 99 655 Fax: (030) 654 99 688 Amtsgericht Berlin, HRB 101608 Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Geschäftsführer: Frank Jacobi Umsatzsteuergesetz: DE 243674915 Verantwortlich im Sinne des Teledienstegesetzes (TDG): Buchpark Ltd. 69 Great Hampton Street Birmingham B18 6EW United Kingdom Company No. 5469423 Registered in England and Wales Companies House, Cardiff
Anmeldenummer im örtlichen Handelsregister oder anderen Registern: HRB 101608 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 243674915
Die Mehrwertsteuer wird auf meinen Rechnungen separat ausgewiesen.
Druckversion

Widerrufsbelehrung

Frist
Rücksendekosten
14 Tage
Widerrufsrecht: Käufer trägt die regelmäßigen Kosten der Rücksendung, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und der Preis der zurückzusendenden Sache 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht den Kaufpreis bezahlt oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat.
Rücknahmebedingungen: Weitere Angaben
Bitte beachten Sie die Informationen in der Widerrufsbelehrung im Angebot.

Fragen und Antworten zu diesem Artikel

Zu diesem Artikel wurden keine Fragen und Antworten eingestellt.




Bieten

Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(Ungefähr ##1##)
Versand:
Einfuhrabgaben:
Ihr Maximalgebot:
Ihr Maximalgebot:
Hinweis: Ihr Gebot ist bindend. Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein. Die vollständige Artikelbeschreibung finden Sie unten.
Durch Klicken auf Gebot bestätigen verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, sofern Sie Höchstbietender sind. Des Weiteren bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet unseres Programms zum weltweiten Versand gelesen haben und diese akzeptieren. Zuvor angegebene Einfuhrabgaben können sich ändern, wenn Sie Ihr Maximalgebot erhöhen.
Im nächsten Schritt können Sie Ihr Maximalgebot bestätigen und die Versandkosten überprüfen.
Abbrechen
Laden...
Fahren Sie mit dem Bieten fort, wenn die Seite sich nicht sofort aktualisiert.
Bieten
Gebot überprüfen und bestätigen
Gebotsbestätigung
T
Std
Min
Sek
Tag
Stunde
Stunden
Kostenloser Versand
Siehe Artikelbeschreibung
(Ungefähr ##1##)
(Geben Sie mindestens ##1## ein.)
(Geben Sie mehr als ##1## ein)
Ihr Maximalgebot:
Maximalgebot erhöhen
Bieten
Gebot bestätigen
Maximalgebot erhöhen
Abbrechen
Gebot ändern
Schließen
, Sie wurden überboten. Bleiben Sie dran, bieten Sie erneut!
, Sie sind Höchstbietender für diesen Artikel. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie haben das erste Gebot abgegeben. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie sind derzeit Höchstbietender, können aber mit dem nächsten Gebot überboten werden.
, diese Auktion ist fast beendet, und Sie sind derzeit Höchstbietender.
, Sie sind derzeit Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Bitte geben Sie Ihr Gebot noch einmal ein.
Geben Sie als Preis bitte eine gültige Zahl ein.
Der Betrag, den Sie eingeben, muss mindestens so hoch wie das erforderliche Mindestgebot sein. Das erforderliche Mindestgebot wird unter dem Feld für die Gebotseingabe angezeigt.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Der Verkäufer verkauft diesen Artikel nur an Käufer mit PayPal-Konto. Richten Sie hier ein PayPal-Konto ein .
Ihr Gebot entspricht dem Sofort-Kaufen-Preis oder liegt darüber. Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über die Sofort-Kaufen-Option zu erwerben. Wenn Sie dennoch ein Gebot abgeben möchten, können Sie dies weiter unten tun.
Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(ungefähr ##1##)
Ihr Maximalgebot:
(ungefähr ##1##)
Erhöhen Sie Ihr Maximalgebot:
Durch Klicken auf 1-Klick-Gebot verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, wenn Sie Höchstbietender sind. Mehr zum Thema 1-Klick-Gebote – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet
Tag
Stunde
Min.
Sek.
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
(ungefähr ##1##)
Erfolgreiches Gebot:
Startpreis:
Schließen
Herzlichen Glückwunsch! Die Auktion ist beendet und Sie waren Höchstbietender.
Die Auktion ist beendet, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Die Auktion ist beendet und Sie wurden leider überboten.
Glückwunsch, Sie sind Höchstbietender.
Sie wurden leider überboten.
Sie sind Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Geben Sie bitte ein Gebot ein, das höher als das aktuelle Gebot ist.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Bitte geben Sie eine gültige Zahl ein.