Dieses Angebot wurde beendet. Der Verkäufer hat diesen oder einen gleichartigen Artikel wiedereingestellt.

 
Versand nach:
Weltweit
Lieferung:
 
Versand nach:
Weltweit

Details zu  Exlibris von FRITZ HELMUTH EHMCKE (FHE, München) 1905

Exlibris von FRITZ HELMUTH EHMCKE (FHE, München) 1905 Originalangebot aufrufen
Exlibris-von-FRITZ-HELMUTH-EHMCKE-FHE-Muenchen-1905
Item Ended
Artikelzustand:
--Keine Angabe
Beendet:
07. Jul. 2014 00:10:11 MESZ
Preis:
EUR 24,90
Versand:
EUR 1,50 Standardversand | Weitere Details
Artikelstandort:
Versand aus der Europäischen Union, Niederlande

Beschreibung

eBay-Artikelnummer:
371077583720
Der Verkäufer ist für dieses Angebot verantwortlich.

 
Click here to browse my other eBay items

Exlibris von FRITZ HELMUTH EHMCKE (München) um 1900-1905

Grosses Foto unter der Beschreibung

Exlibris Alfred Geyer


F.H. Ehmcke zählt zu den bedeutendsten deutschen graphischen Gestaltern und Schriftkünstlern, sowie Theoretikern und Lehrpersönlichkeiten auf diesem Gebiet im 20. Jahrhundert.
Wikipedia: FHE

Buchdruck auf Bütten,
Blattgrösse 127 x 51 mm,
monogrammiert im Druck unten mitte.

Rückseitig minimalste alte Montagespuren, insgesamt exzellenter tadelloser Zustand.


----------
Versandkosten
Deutschland: Brief EUR 1,50
Deutschland: Einschreiben auf Wunsch (optional) EUR 3,70
Worldwide (USA, Canada, Asia, Australia, South America, Europe, UK, etc.): first class mail EUR 2.20
Worldwide registered first class mail (optional): EUR 4.40
Ab Gesamtwert EUR 35 immer Einschreiben. | From a total of EUR 35 recorded delivery is obligatory.

Sehr sorgfältige Verpackung ist bei mir immer selbstverständlich!
Versandkosten werden günstigstmöglich kombiniert.



Fritz Helmuth (auch Hellmuth, Hellmut) Ehmcke (1878 Hohensalza [Inowroclaw] in Posen - 1965 Widdersberg/Obb.), Professor: bedeutender deutscher Gebrauchsgraphiker, Buch- und Schriftkünstler, Illustrator, Kunstgewerbler, Architekt, Innenarchitekt, Hochschullehrer, Kunstschriftsteller und Kunsttheoretiker. Vater des Architekten Caspar Ehmcke. 1893-97 Lithographenlehre an der Luxuspapieranstalt W. Hagelberg in Berlin. 1895 1.Preis im Plakat-Wettbewerb der Likör-Fabrik Mampe in Berlin. 1895-96 in Berlin Sonntagsunterricht in der Städtischen Handwerkerschule des Ostens, Unterricht bei einem Blumenmaler der Kgl. Porzellan-Manufaktur sowie Abendunterricht im Kunstgewerbemuseum. 1897-99 Anstellung bei einem Hauslithographen. Danach Studium 1899-1901 an der Unterrichtsanstalt des Berliner Kunstgewerbemuseums, dort Schüler von Emil Döpler d.J. und Ludwig Manzel sowie kurzzeitig Assistent von Max Seliger.

1900 in Berlin zusammen mit Georg Belwe und Friedrich Wilhelm Kleukens Gründung der "Steglitzer Werkstatt" (Vollständ. Name: Atelier für vorbildliche Akzidenzdruck, zunächst auf eine Dachstube beschränkt). 1902 Neubau mit Angliederung einer Schule für Buchgewerbe und von kunstgewerblichen Ateliers (Möbelentwürfe, Metallarbeiten, Textilkunst etc.); Mitarbeiter waren u.a. Helene Varges und Clara Möller-Coburg, die Ehmcke 1905 heiratete und mit der er zusammenarbeitete.
1902-03 künstlerischer Berater der Reichsdruckerei Berlin. 1903-13 an der Kunstgewerbeschule Düsseldorf Professor für Schrift und Druck, Flächen- und graphische Kunst; 1907-13 (z.T. zus. mit Anna Simons) Schriftkurse zur Ausbildung von Lehrern an preussischen Kunstgewerbeschulen. 1913 von Richard Riemerschmid als Lehrer für Schrift und Buchgewerbe an die Kunstgewerbeschule München berufen. Nach deren Auflösung 1924-38 an der Akademie der Bildenden Künste, dazwischen 1920-21 Leiter der graphischen Abteilung der Kunstgewerbeschule Zürich (Begründer der Züricher Kunstschuldrucke). 1928 künstlerischer Berater der Kölner "Pressa".

1938 Zwangspensionierung. Bis 1945 Reisen und publizistische Tätigkeit. 1946-48 Professor an der Akademie für Angewandte Kunst München.

Ehmcke war Gründungsmitglied des Deutschen Werkbund (1907), des Sonderbund Westdeutscher Kunstfreunde und Künstler (1909), der Vereinigung Gilde – Westdeutscher Bund für angewandte Kunst (1911) sowie in Neuss der Gesellschaft zur Förderung deutscher Kunst des 20.Jh. (1915). Weitere Mitgliedschaften: Künstler-Verein Malkasten, Düsseldorf (ab 1903); Bund Deutscher Gebrauchsgraphiker (Ehren-Mitglied); Bund für Deutsche Schrift; Verein Deutscher Buchgewerbekünstler, Leipzig (Vorstand); Gesellschaft der Bibliophilen; Mitglied des Kunstbeirats der Deutschen Bundespost.

Ehmcke erhielt im Laufe seines Lebens zahllose Auszeichnungen und war Teilnehmer zahlreicher Ausstellungen. Erste Anerkennung erlangte er mit nicht mehr historisierenden, sondern sachlich klaren und typografisch modern gestalteten Akzidenzen wie Werbeplakaten, Prospekten Reklamedrucksachen im Rahmen der Steglitzer Werkstatt sowie auch Exlibris. Künstlerische Vorbilder waren William Morris und Peter Behrens, der ihn an die Kunstgewerbeschule Düsseldorf berief und zu dem sich bald in den Bereichen Produktgestaltung, Reklamekunst und Schriftkunst ein Konkurrenzverhältnis entwickelte.

Während Ehmcke als Architekt und Designer grösserer Erfolg versagt blieb und er diese Bereiche mit dem Wechsel von Düsseldorf nach München (1913) weitgehend aufgab, zählt er als herausragender Buchgestalter (Einbände, Titel, Vorsatzpapiere, Initialen) zu den Wegbereitern einer sachlich modernen Typographie. Auf diesem Gebiet verstand er sich als Schüler von Rudolf von Larisch und lehrte nach dessen Methode (Schreiben mit dem Quellstift). 1909 wurde die "Ehmcke-Antiqua", die erste seiner 10 Schrifttypen gegossen. Der Schriftkunst und Werbegraphik widmete sich Ehmcke seit etwa 1914 fast ausschliesslich und wurde hier zu einer führenden Autorität. Zunächst vom Jugendstil beeinflusst, fand er ab ca. 1910 bei Buchtiteln, Plakaten und Reklame u.a. gebrauchsgraphischen Arbeiten zu einer schlichten formalen Gestaltung unter dem Primat der Typographie mit leicht lesbaren, klaren Schrifttypen und einfachen Signets bei genau durchdachter Portionierung der Flächen, wobei der Inhalt eines Buches dessen Ausstattung determinierte.

In den 1920er Jahren formierte sich in München der sog. "Ehmcke-Kreis", eine lose Vereinigung ehemaliger und aktueller Schüler sowie fördernder Mitglieder; 1925-38 erschien in 101 Heften als Organ des weitverstreuten Kreises die Zeitschrift "Das Zelt", in der Ehmcke regelmässig publizierte. Ehmckes kunsterzieherische und geschmacksbildende Ambitionen mündeten in vielfältige Aktivitäten, wie Kurse, Vorträge, Wander-Ausstellungen und zahlr. Veröffentlichungen, vor allem reich illustrierte Abhandlungen zur Geschichte, Entwicklung, Ästhetik und Vermittlung der Schriftkunst sowie Monographien.
(Quelle (gekürzt): Carsten Roth für AKL)

Literatur: Künstlerlexika AKL, Thieme-Becker, Vollmer. Zahlreiche monographische und eigene Veröffentlichungen.  Wikipedia: FHE


P 00000 artmnopqrs, Originalgraphik, Originalgrafik, Druckgraphik, Druckgrafik, Graphik, Grafik, graphic, print, prints, estampe, estampa, grafico, gràfic, Exlibris, Ex Libris, Ex-Libris, bookplate, bookplates, Jugendstil, Art Nouveau, Art Deco, artdeco, alt, alte, old, vintage, antik, antike, antique, signiert, signed, German artist, German bookplate, Münchner Künstler, Munich artist, Typograph, Typographie, Typograf, Typografie, typography








Alle Angebote dieses Verkäufers anzeigen hier klicken








 



etope-lister

Fragen und Antworten zu diesem Artikel

Zu diesem Artikel wurden keine Fragen und Antworten eingestellt.




00041

Bieten

Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(Ungefähr ##1##)
Versand:
Einfuhrabgaben:
Ihr Maximalgebot:
Ihr Maximalgebot:
Hinweis: Ihr Gebot ist bindend. Wenn Sie auf Gebot bestätigen klicken und Höchstbietender sind, gehen Sie einen rechtsverbindlichen Vertrag mit dem Verkäufer ein. Die vollständige Artikelbeschreibung finden Sie unten.
Durch Klicken auf Gebot bestätigen verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, sofern Sie Höchstbietender sind. Des Weiteren bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet unseres Programms zum weltweiten Versand gelesen haben und diese akzeptieren. Zuvor angegebene Einfuhrabgaben können sich ändern, wenn Sie Ihr Maximalgebot erhöhen.
Im nächsten Schritt können Sie Ihr Maximalgebot bestätigen und die Versandkosten überprüfen.
Abbrechen
Laden...
Fahren Sie mit dem Bieten fort, wenn die Seite sich nicht sofort aktualisiert.
Bieten
Gebot überprüfen und bestätigen
Gebotsbestätigung
T
Std
Min
Sek
Tag
Stunde
Stunden
Kostenloser Versand
Siehe Artikelbeschreibung
(Ungefähr ##1##)
(Geben Sie mindestens ##1## ein.)
(Geben Sie mehr als ##1## ein)
Ihr Maximalgebot:
Maximalgebot erhöhen
Bieten
Gebot bestätigen
Maximalgebot erhöhen
Abbrechen
Gebot ändern
Schließen
, Sie wurden überboten. Bleiben Sie dran, bieten Sie erneut!
, Sie sind Höchstbietender für diesen Artikel. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie haben das erste Gebot abgegeben. Wir drücken Ihnen die Daumen!
, Sie sind derzeit Höchstbietender, können aber mit dem nächsten Gebot überboten werden.
, diese Auktion ist fast beendet, und Sie sind derzeit Höchstbietender.
, Sie sind derzeit Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Bitte geben Sie Ihr Gebot noch einmal ein.
Geben Sie als Preis bitte eine gültige Zahl ein.
Der Betrag, den Sie eingeben, muss mindestens so hoch wie das erforderliche Mindestgebot sein. Das erforderliche Mindestgebot wird unter dem Feld für die Gebotseingabe angezeigt.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Der Verkäufer verkauft diesen Artikel nur an Käufer mit PayPal-Konto. Richten Sie hier ein PayPal-Konto ein .
Ihr Gebot entspricht dem Sofort-Kaufen-Preis oder liegt darüber. Wir empfehlen Ihnen, den Artikel über die Sofort-Kaufen-Option zu erwerben. Wenn Sie dennoch ein Gebot abgeben möchten, können Sie dies weiter unten tun.
Restzeit:
Aktuelles Gebot:
(ungefähr ##1##)
Ihr Maximalgebot:
(ungefähr ##1##)
Erhöhen Sie Ihr Maximalgebot:
Durch Klicken auf 1-Klick-Gebot verpflichten Sie sich, diesen Artikel zu kaufen, wenn Sie Höchstbietender sind. Mehr zum Thema 1-Klick-Gebote – wird in einem neuen Fenster oder Reiter geöffnet
Tag
Stunde
Min.
Sek.
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
(ungefähr ##1##)
Erfolgreiches Gebot:
Startpreis:
Schließen
Herzlichen Glückwunsch! Die Auktion ist beendet und Sie waren Höchstbietender.
Die Auktion ist beendet, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Die Auktion ist beendet und Sie wurden leider überboten.
Glückwunsch, Sie sind Höchstbietender.
Sie wurden leider überboten.
Sie sind Höchstbietender, aber der Mindestpreis wurde nicht erreicht.
Geben Sie bitte ein Gebot ein, das höher als das aktuelle Gebot ist.
Einmal abgegebene Maximalgebote können nicht mehr verringert werden.
Bitte geben Sie eine gültige Zahl ein.

Zusätzliches Navigationsmenü