zusätzliche Versandkosten

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich verkaufe selbst Artikel und bemühe mich immer die Versandkosten so gering wie möglich zu halten. Das ist im Interesse des Käufers - dachte ich zumindest. Aber wie meine Großmutter schon immer sagte: "Das Denken sollte man den Pferden überlassen - die haben größere Köpfe!" Jedenfalls war ich auf der Jagd nach ein Paar Schuhen, oder auch ein Paar mehr - man gönnt sich ja sonst nichts. Prompt habe ich einige gefunden und zu meinem "Glück" auch alle beim selben Verkäufer. Super, dachte! ich, das lässt sich dann auch noch Porto sparen. Schließlich passt in 1 DHL Paket für 6,90 € ja einiges rein. Also gab ich meine Gebote ab (für 3 Paar) und hoffte das beste. Allerdings nicht sehr lange, mehr durch Zufall stieß ich auf die "zusätzlichen Gebühren". Jeder weitere Artikel 3,00 € - in der Artikelbeschreibung war davon allerdings nicht die Rede. Erst nach einigem suchen fand ich die Information, in einem WirrWarr in gefühlter Schriftgröße 5. Und wenn wir mal ehrlich sind, wer liest sich das schon alles durch. Was nützt es also das ebay Einschränkungen einführt, wenn man dann doch so über den Tisch gezogen wird? Mein TIPP: Nicht von den schönen Artikeln blenden lassen, immer gezielt suchen. Denn hat man erst geboten, ist es leider schon zu spät. Oft hilft schon ein Blick in die Bewertungen - und zu meiner Schande muss ich gestehen das ich mich blenden ließ.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden