unvollständige überweisung

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

folgendes ist mir passiert:

ein käufer kauft eine ware mit vorher klar angegebenen versandkosten und vorkasse, warenwert 15 euro, porto 2 euro, macht 17. so weit so gut. nach dem es sehr schwer war, kontakt herzustellen, das geld ewig nicht ankam (angeblich technische probleme) fehlte ein euro, es waren nur 16 überwiesen worden. auf die frage wie sich die käuferin das vorstellt, kam nun die antwort: ich hätte ja schon 90% des geldes, sie wiederum null% der ware, ich solle jetzt die ware sofort verschicken.

man muss bedenken: der nächste bieter hatte 14,50 geboten und hätte also 16,50 bezahlt und die ware auch gekriegt. wieso sollte ich also die ware für weniger verschicken, das wäre doch unfair gegenüber dem überbotenen - außerdem stand mir der euro doch zu. diesen einzeln zu überweisen lehnt die käuferin ab, das sei lächerlich...
nun meine tipps:

erstens: hart bleiben
zweitens: die ware unfrei verschicken und den differenzbetrag beilegen. so hab ichs dann auch gemacht.

PS: trotzdem hab ich natürlich eine negative bewertung erhalten, nur weil ich auf einer vollständige bezahlung beharrte. davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber