...und noch mal die China Gitarre !

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mittlerweile spiele ich seit 35 Jahren Gitarre und davon die meiste Zeit professionell. In dieser Zeit habe ich einige der erlesensten Geräte in den Armen gehalten, Gibson, Fender, PRS usw. Mein absoluter Liebling ist eine 68er Telecaster, aber ich erlaube mir hin und wieder den Spass und bestelle mir eine China-Axt und bis jetzt kann ich nur sagen, Hut ab! Was mir bis jetzt unter die Finger kam, war alles andere als Schrott, ob es die Tele Kopie in Sunburst für 45€ war (übrigens mit einem absoluten Hammer Ton und einer Bespielbarkeit, die es vielen echten Edel Teilen schwer macht mitzuhalten), oder meine neueste Errungenschaft, die Western Gitarre in klassicher Dreadnought Form in einem Blue Sunburst, das einem bei zu genauem hinsehen evtl. Augenkrebs auslösen könnte, aber das habe ich ja vor der Auktion auf dem Bild gesehen, also mein Problem: Das Teil hat neu vom Händler in der Auktion 16,50€ gekostet, ich habe vielleicht etwas Glück gehabt, aber lt. meinen sonstigen Erkentnissen liegt der Duchschnitspreis auch sonst nicht viel höher, so bei ca 22€! Und davür gab es eine Gitarre aus Sperrholz, mittelprächtiger, etwas schlampiger Verarbeitung, aber einer Spitzen Saitenlage, 100 %ig Bundrein, traumhafte Bespielbarkeit, nagelneue, brilliant klingende Saiten, und einem richtig schönen warmen Sound. Also was will man mehr?!? Das Teil macht richtig Spass, und darum geht´s doch, oder? Ich habe übrigens vor langer Zeit Gitarre spielen gelernt auf einer EKO Gitarre, akustisch, made in Italy und hätte damals meine Mama für so ein Teil wie die China Gitarre eingetauscht, die EKO war nämlich die Hölle! Saitenlage, das man einen Hammer darunter herwerfen konnte, ein Ton, der schon im Korpus abstarb und eine Bespielbarkeit, die jedem Sado-Maso Shop die Freudentränen in die Augen getrieben hätte. Jetzt mal im Ernst, wer meint das früher die Gitarren alle besser waren, oder nur die Geräte in der Preisklasse ab 1000€ so richtig geil sind, oder auf jeden Fall aus den USA kommen müssen, ist leider auf die  Vintage Maffia ´reingefallen. Auch früher gab´s Schrott ohne Ende, aber der wird jetzt als Vintage teuer bezahlt, und die ach so hochgepriesene Strat von 1980 wollte damals keiner haben, die wurde überall nur ´runtergemacht, der Sound war einfach nur grottig! Versucht einfach mal so ein billig-Teil, wer etwas objektiv herangeht wird bestimmt seinen Spass daran haben. Erwartet natürlich nicht die eierlegende Wollmilchsau, aber wer den Ton noch aus den Fingern holt, und nicht nur aus den neuesten Trampelkisten, wird angenehm darüber überrascht sein, was es mittlerweile für den kleinen Euro gibt! Und wem´s nicht gefällt, der  kann ja immer noch das Gerät weiterverkaufen, einen anderen wird´s freuen und der Verlust, (wenn´s überhaupt einen gibt) hält sich in Grenzen!
Schlagwörter:

China

Gitarre

Vintage

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden