überteuerter Gebrauchtwarenkauf bei ebay

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich muß in letzter Zeit feststellen, daß immer öfter auf gebrauchte Artikel (besonders im Spiele-Konsolen und PC-Bereich) MEHR als der Neupreis im Handel geboten wird.
Gerade in dem Bereich der Unterhaltungselektronik sind die Preise einem schnellen Verfall unterworfen. Auf Nachfrage bei den Überbietern bekam ich dann meist die Antwort "wußte nicht, daß das neu billiger ist". Dabei läßt sich das Problem doch ganz leicht verhindern.
Mein Hilfe-Vorschlag:
Einfach VOR dem Bieten mal nach dem Artikel googeln und dann in den großen Preisvergleichsseiten (wie z.B. ciao, idealo, heise, yatego, usw.) nachsehen, für wieviel der Artikel zur Zeit neu angeboten wird. Bei älteren Artikeln ist es hilfreich, sich beendete Auktionen für den Artikel anzeigen zu lassen. Dann hat man schon Mal einen Überblick über die in den letzten 3 Monaten gezahlten Preise (minimum - maximum).
Damit ausgerüstet kann man sich dann überlegen, wieviel man zu bieten bereit ist oder (falls die Gebote zu nah am Neupreis liegen) ob man sich den Artikel gleich mit 24 Monaten gesetzlicher Gewährleistung und mind. 14-tägigem Rückgaberecht (gibt es ja nicht beim Privatverkäufer) von einem Händler kauft.
Ich kann - oder will - mir nicht vorstellen, daß jemand ABSICHTLICH mehr als den Ladenpreis zahlen will.

Hoffe, damit zumindest einigen geholfen zu haben :-)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden