trade-shop IPod Akku gekauft-IPod deffekt!!!

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hallo Ebayaner,

letztens habe ich bei Trade-Shop einen IPod Akku erworben. Bevor ich den ersteigert habe schrieb ich den Betrieb an ob es leicht wäre diesen einbauen zu können. Ich bekam eine nette Email zurück in der steht "Sie lösen zwei schrauben an dem IPod, setzen den Akku ein und schrauben das Gerät wieder zurück". Nun da ich mit dem Gerät diesbezüglich nicht sonderlich viel auseinandergesetzt hatte dachte ich mir "Bei dem Preis kannst du ja nicht viel falsch machen".

Der Akku kam an und ich schaute mit meinen Kollegen wo man den den einsetzen könnte. Mit in der Verpackung zwei verschiedene Schraubendreher - Anleitung? Nein leider nicht. Also schrieb ich Trade Shop nochmal an was und wo man überhaupt schrauben sollte um den Akku einsetzen zu könen weil wir keine Schrauben fanden. Die Antwort war wieder die selbe.

Irgendwann schaute ich dann im Internet und fand eine Anleitung wo ich aber dann kreidebleich wurde. Der Umbau sah überhaupt nicht einfach aus und man sollte mit dem flaschen Schraubendreher den oberen Plastikdekel aufbrechen um dann ins innere schauen zu können. Mit dem Schraubendreher macht man die Schrauben dann locker und zieht dann die ganze Innerei quasi aus dem Gerät raus. Ein Problem gibt es nur....von 10 IPods funktionieren 4 danach wieder weil bei einigen der Controller so fest ist das dieser dann brechen kann.

Der Akku war drin. Ich schalte das Gerät an...funktioniert auch. Aber der Whell funktioniert nicht mehr. Also war wohl mein IPod deffekt. Toll so habe ich zwar ein funkionierendes Gerät was ich dann halt USB Stick verwenden kann. Wer verwendet von euch für 4GB noch so eine riesige Kiste?

Als ich dann den Betrieb von meinen Erfahrungen anschrieb und denen endlich mal die Anleitung schicke damit sie zukünftigen Käufern was zum schicken haben bekam ich eine Antwort das sich der Inhaber sich bei mir Persöhnlich melden wird und ich doch erstmal von einer negativen Bewertung absehen sollte. Also tat ich das und rief bei der Nummer an. Es ging tagelang niemand ran bis ich dann eines Tages einen Anruf bekam der plötzlich unterbrochen wurde da angeblich von dem Inhaber der Akku leer ging. Einen zweiten Anruf bekam ich komischerweise nicht. Ich erklärte dem Inhaber vom Trade-Shop das es nicht zulässig ist einen Käufer erst zu schreiben das es ja super einfach wäre den Akku auszuwechseln und sich dann herausstellt das man dafür das ganze Gerät auseinandernehmen muß.

Nachdem ich dann lange Zeit nichts mehr von Trade-Shop hörte gab ich eine negative Bewertung ab die dann so kommentiert wurde "Auf Fehler des Käufers wird keine Verantwortung übernommen". Die haben nicht verstanden das es garnicht um den Fehler geht sondern damit sie einen Käufer überhaupt erstmal ködern sie ihn anlügen und etwas verbreiten was überhaupt nicht stimmt. Ich habe den Umbau bei Apple gezeigt und die meinten dann das die Ware definitiv nicht von Apple freigegeben ist und das Apple so einen Akkuwechsel ganz anders vornimmt. Sie bestätigten mir auch das es so sehr leicht passieren könnte das der IPod dadurch deffekt werden könnte.

Jetzt kommt jedoch der Hammer; ich bekam nach der Bewertungsabgabe eine Mail von Trade Shop in der steht das Sie mit mir gerne eine Lösung finden würden wenn ich die Bwertung zurücknehmen würde und dafür würden sie mir eine Dockingstation für meinen deffekten IPod schenken. Das fand ich dann aber wirklich so dreist das ich nicht mehr wusste wie ich drauf reagieren sollte. Es ist wie Salz in die Wunde streuen. Es ist schade das man als Bewertung nicht mehr reinschreiben kann so das andere User von dieser Firma gewarnt werden können - ich werde aber über Ciao und Co. versuchen über den Kauf zu berichten damit einige andere nicht auf so eine Masche reinfallen. Der Akku bei Apple hätte mich zwar mehr als 50 Euro gekostet aber dafür hätte ich ein funktionierendes Gerät gehabt und nicht einen teueren USB Stick ersatz.

Hat jemand von euch etwas ähnliches erlebt und wie kann man gegen solche Verkäuferbetrügerein noch vorgehen. Klar könnte man denen innerhalb der 14 Tage die Ware zurückgeben aber dies bringt ja auch nichts wenn man das Gerät dann umbauen tut (wie sie es vorgeben) und es dann kaputt geht.

Mfg

Murat

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden