schwere DSLR lieber mit elastischem Neoprengurt tragen

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo zusammen,
wer eine DSLR mit schwerem Zubehör nutzt (ich zB nutze ein anderes Objektiv und Batteriegriff an einer Canon EOS 400D), der sollte dafür einen elastischen Neopren-Tragegurt verwenden. Der originale Canon-Tragegurt ist zwar stabil, aber er kratzt und drückt bei dem hohen Geräte-Gewicht doch schon sehr im Nacken. Außerdem schwitzt man unter dem breiten Plastik-Gurt im Nacken doch schon sehr, wenn man im Sommer auf Foto-Tour geht.
Aus diesem Grund habe ich mir einen elastischen Neopren-Tragegurt gekauft. Diese Gurte gibt es in verschiedenen Größen für verschiedene Gewichte. Ich habe mich für die gleiche Größe wie der originale Canon-Gurt entschieden. Der Neopren-Gurt ist an den Zugbändern genauso stabil, nur ist er am Nackenpolster WESENTLICH weicher und auch noch elastisch. Wenn man schnellen Schrittes geht, oder ruckartige Bewegungen macht, dann federt der Gurt leicht mit, was das Gewicht-Druckgefühl im Nacken deutlich reduziert. Und beim drehen des Kopfes spürt man die weichen Kanten des Gurtes auch nicht kratzen, wie beim originalen Canon-Gurt. Außerdem ist er feuchtigkeitsdurchläsig, was das schwitzen reduziert.

Auf eines sollte man aber achten: Viele Neopren-Gurte haben Schnellverschlüsse im Riemen, damit man den Gurt schnell von der Cam lösen kann, ohne mühsam die Schlaufen zu öffnen. Grundsätzlich ist das eine tolle Sache, aber diese Verschlüsse bestehen manchmal aus Kunststoff-Schnallen (wie zB bei einer Bauchtasche). Wenn daran das gesamte Kameragewicht hängt und man lehnt sich mit dem Bauch beispielsweise an ein Hindernis, dann kann die Entriegelung schon mal versehentlich gedrückt werden und die Kamera fällt runter!
Solch einen Gurt habe ich auch gekauft (weil er billiger war), allerdings habe ich aus dem Baumarkt zwei Schlüsselanhänger-Ringe und zwei kleine Karabiner-Haken anstelle der Kunststoffverschlüsse angebracht. Das ist für mich nun die perfekte Endlösung, und der Gurt lässt sich auch schnell ausklinken und entfernen.

Viel Grüße, cherax-tiger
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden