privatverkauf oder gewerblich die Abmahnfalle wartet

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nach zahltreichen Gesetzesänderung und Dank Hartz4 ist immer stärker festzustellen das sehr viele ebayer mit als privat deklarierten Verkäuferkonten Waren anbieten die nach Ansicht von Gerichten und Experten eindeutig einen gewerblichen Charakter haben.
So werden auch immer mehr Verkäufer abgemahnt. Eine Vorgehensweise die ich persönlich als korrekt empfinde  und als inzwischen dringend notwendig erachte; trotz des fahlen Beigeschmacks.
Warum?
Wenn ich mir z.B. einen Artikel von Privat kaufen will, dann will ich damit zum einen Kostengünstig einkaufen und zum anderen aber der eigentlichen Idee von ebay Rechnung tragen und die private Person mit meinem Kauf unterstützen.
Ich kaufe auch von gewerblichen Händlern und nehme dabei in Kauf das deren Qualitätswaren durchaus teurer sind als die des privaten Anbieters, der lediglich seinen Keller ausmistet.  Dafür habe ich aber auch einige Vorteile gegenüber dem Privatkauf. Billigschund kaufe ich weder von Privat noch von Gewerblich.
Es ist m.E. nach wichtig auch den Händlern die Möglichkeit einzuräumen Geld zu verdienen, denn diese sind letztlich ein Teil des Rückgrat unsere heimischen Wirtschaft. Und in der heimischen Wirtschaft haben (oder wollen ) wir unsere Arbeitsplätze und nicht in Fernost. Diese Händler unterliegen gewissen rechtlichen Vorgaben. Diese einzuhalten kostet ebenfalls Geld. Geld das nur durch den Verkauf zu einem ordentlichen Preis erwirtschaftet werden kann.
Wenn ich also sehe, das der Privatanbieter x einen neuen Artikel in höherer Stückzahl zu einem um 60% oder 70% günstigeren Preis anbietet, dann sollte man den Kauf dieses Artikels ablehnen. Es könnte sich z.B. um Hehlerware bzw. Diebesgut handeln (meist sehr wahrscheinlich), oder eben um ein falsch deklariertes Verkäuferkonto das nur den Hintergrund hat den Käufer um seine gesamten Rechte (also auch keine Herstellergarantie!!!!) zu bringen. Allerdings halte ich das bei derartigen Preisen als nicht sehr wahrscheinlich, da die Händler ihre Waren ja nicht geschenkt bekommen. Beide Fälle bergen erhebliche Nachteile und könnten u.U. sogar strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Um das Risiko zu minieren überprüfe ich immer die Bewertungen des jeweiligen Handelspartner. Sind die Bewertungen nicht sichtbar - Hände weg !!
Sind in den Bewertungen und in den Angeboten zahlreiche gleiche Artikel mit dem Zustand Neu (bei privaten Verkäufern) ebenfalls Hände weg
Wird der Versand nicht genau deklariert (also z.B. Versand mit xx als xx) Hände weg

Als Verkäufer sollte man sich selbstkritisch überprüfen:
Handle ich bereits gewerblich oder noch im Sinne der Rechtsprechung als reine Privatperson?
Habe ich meinen Kunden ein Rückgaberecht eingeräumt und wie steht es mit den anderen rechtlichen Vorgaben- halte ich diese ein?
Das Risiko ist klar zu benennen, immer mehr gewerbliche Verkäufer machen von ihrem Recht der Abmahnung wegen der eindeutigen Wettbewerbsverzerrung gebrauch und mahnen derartige Verkäufer entsprechend ab. Analog hierzu erfolgt sehr oft Anzeige bei den Steuerbehörden wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Neben spürbaren  Strafen drohen hier auch nicht unerhebliche Steuernachzahlungen die meist geschätzt werden und damit weit über dem tatsächlich erzielten Gewinn liegen. Und soweit ich da richtig informiert bin, fallen diese Schulden z.B. auch nicht unter die Restschuldbefreiung nach der Privatinsolvenz (öffentliche Forderung bzw. Forderung aus einer Straftat !) und wer sich in der Privatinsolvenz befindet läuft Gefahr das die Restschuldbefreiung versagt wird. Also alles in allem keine guten Vorgaben.
Es wäre in jedem Fall ratsam sich bei einem Rechtsanwalt, der örtlich zuständigen IHK oder einer Verbraucherschutzeinrichtung ein paar Informationen zu seinem Fall ein zu holen, bevor man Gefahr läuft sich strafbar zu machen.





Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden