privater Verkäufer handelt aber gewerblich

Aufrufe 8 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

private Verkäufer... handelt aber gewerblich

 

Am, bzw. ab dem 25.9.2008 soll es bei EBAY nicht mehr möglich sein, als privat angemeldeter Verkäufer einen EBAY Shop zu betreiben (endlich!), warum auch, wieso betreibt ein privater Verkäufer einen Shop....

 

Gerade bei Mobilfunkangeboten ist (war, jetzt kosten auch dort Angebote der Kategorie Handyverträge mind. 9,95€) ein Shop bei EBAY sehr sehr lukrativ...warum?

 

Was viele Käufer wahrscheinlich nicht wissen:

 

Ein Festpreisartikel in die (richtige) Kategorie Händyverträge eingestellt, kostet (ohne Zusatzoptionen, wie Untertitel, Galeriebild usw.) 9,95€.

 

Das kann bei mehreren Artikeln sehr kostspielig werden...., ein Shop Artikel (auch Handyvertragsangebote) kostet allerdings nur 19 Cent mit Untertitel u. Galeriebild...., (seit dem 25.9. leider nicht mehr)

 

Was macht also der private Verkäufer, der natürlich Gebühren sparen möchte, er eröffnet einen Shop, kostet zwar im Monat auch Gebühren, aber viel weniger als z.B. 3 Festpreisangebote.

 

Dort hämmert er seine vielen Angebote rein (meist noch gleich mit dem Link zum Bestellen in der Beschreibung, was ja nun garnicht geht) und verdient meist noch am Finanzamt vorbei seine Provision.

 

Es wird Zeit, wie EBAY auch (endlich, oder schon wieder?) richtig erkannt hat, privaten Verkäufern das gewerbliche Handeln als privater Verkäufer zu UNTERSAGEN. Denn nicht nur, dass diese privaten Verkäufer meist keinerlei Service bieten (Sie bekommen ohne Infos zum weiteren Ablauf einen "nackten" Link zum Bestellen....), stellt dieses Handeln nichts anderes als Unlauteren Wettbewerb dar. Warum?

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

private Verkäufer können die Gewährleistung komplett ausschließen!

gewerbliche Verkäufer müssen ein Widerrufs- oder Rückgaberecht einräumen (private nicht)!

der gewerbliche Verkäufer trägt gegenüber dem Verbraucher !!immer das Risiko für Schädigungen während des Versandes oder den Verlust der Ware (private nicht)!

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wollen Sie auf diese Rechte als Käufer wirklich verzichten?

 

"Auch das reine Vermitteln von Mobilfunkangeboten stellt ohne Zweifel einen gewerblichen Handel mit der Absicht der Gewinnerzielung mit diesen Angeboten dar", so im Text von Abmahnungen zu finden.

 

Genau aus dem Grund: Kauft nur bei gewerblich angemeldeten Verkäufern! oder unterstützt Ihr diese Steuersünder?

 

Im Endeffekt muss das jeder für sich selbst bestimmen, aber vielleicht regt dieser Text ja mal zum Nachdenken an.....

 

Handysmitzugabe

als gewerblicher Verkäufer angemeldet!!!

 
privater Verkäufer handelt aber gewerblich, aber nicht mehr lange
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden