privat/gewerblich?! Nur Nachteile als gew. Verkäufer

Aufrufe 15 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Im Moment frage ich mich, ob der gewerbliche Verkauf bei Ebay überhaupt noch Sinn macht.

1. sind gewerbliche Verkäufer durch die Volksauktion für 0 Cent schon im Nachteil. Schliesslich müssen wir auch für Auktionen Einstellgebühren bezahlen. Dazu kommt, dass man ohne Galeriebild bei den Massen von Privatanbietern (ist ja schliesslich kostenlos) sowieso schlechte Verkaufschancen hat. Wenn ich also einen Artikel ab 1 Euro einstelle mit Galeriebild kostet mich das schon 50 Cent.Geht der Artikel nur für 1 Euro weg geht auch noch die Verkaufsprovison ab.Da kann ich die Sachen ja gleich in die Tonne schmeissen.Da hab ich wesentlich weniger Arbeit und den gleichen Verdienst.Stell ich den Artikel ohne Galeriebild ein schaut ihn sich fast niemand an, da er unter den ganzen Galeriebildern untergeht.

2. Wie kann es sein, dass es Privatverkäufer gibt, die mehr Umsatz machen als ich als Gewerbetreibende? Noch dazu ohne Garantie/Rückgaberecht etc und sparen sich auch noch die Gebühren. Nicht zu vergessen die Steuerhinterziehung.Da frag ich mich doch, ob ich doof bin ein Gewerbe angemeldet zu haben.Das kann doch nicht sein.Privatanbieter mit Shop??Was ist denn daran bitte noch privat?

Ich kann das alles nicht nachvollziehen.Ich überlege wirklich mal Ämter einzuschalten, weil ich es einfach nicht mehr einsehe.

Mein Rat an alle Käufer: Wenn Sie den Verdacht haben, dass es sich um einen gewerblichen Verkäufer handelt, der sich hinter dem Schutzmantel des Privatverkaufes versteckt kaufen Sie NICHT!!! Der Verkäufer betrügt Sie um Ihre Rechte wie z.B. Rückgabe,Garantie und die Haftung falls der Artikel auf dem Postweg verloren geht!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden