paypal die größte Lüge seit es ebay gibt

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
das Bezahlsystem paypal soll dem Käufer eigentlich eine grössere Sicherheit beim Vorkassegeschäft geben.
Ich kann da alle beruhigen.... das stimmt nicht !!!!!
Hier mein aktueller Fall:
Habe hier bei ebay einen "neuen" Artikel ersteigert, mit Rechnung.
Der Artikel wurde geliefert war gebraucht, 2 Monate alt und eben nicht neu.
Da ich mit paypal bezahlt hatte, war ich von der ersten Enttäuschung (Hab hier schon schlimmere Dinge erlebt)
mal abgesehen noch ziemlich beruhigt.
Habe das dann bei paypal gemeldet, Käuferschutz beantragt und dann der Dinge geharrt die da kamen.
Beim Konfliktverlauf bei paypal stand, dass man sich melden würde wenn mir noch etwas zur Klärung notwendig wäre. Ja uns dann habe ich gewartet. 1 Woche, noch eine Woche und dann kam folgende Aufforderung von paypal:
Legen Sie Unterlagen vor, die belegen, dass der gekaufte Artikel beschädigt
ist bzw. nicht der Produktbeschreibung entspricht.

Dieser Nachweis muss von einer neutralen dritten Partei, z. B. Händler,
Sachverständigem oder einer anerkannten Organisation, stammen und den Grad
der Beschädigung dokumentieren bzw. bestätigen. Dieses Dokument darf nicht
von Ihnen selber verfasst sein. Es muss klar den Ausmaß des Schadens
aufzeigen oder erklären, wie die Ware eindeutig Produktbeschreibung
abweicht.

Lassen Sie den Artikel weder reparieren oder anderweitig modifizieren, bis
die Angelegenheit geklärt ist, da dies die Schließung Ihres Antrags zur
Folge haben kann.

Im Idealfall sollte das Dokument eine Warenbeschreibung, falls vorhanden
eine Seriennummer, sowie die geschätzten Reparaturkosten enthalten. Der
Briefkopf muss den Namen, die Adresse und Telefonnummer der Person, des
Geschäfts oder der Organisation aufzeigen, damit PayPal bei Bedarf Kontakt
aufnehmen kann.

Faxen sie bitte die Dokumente an die Faxnummer 0180 500 66 46. Bitte fügen
Sie ein Deckblatt mit Angabe Ihrer bei PayPal registrierten E-Mail-Adresse
und der Bearbeitungsnummer <PP-659-303-784> bei, damit Ihre Unterlagen
schnellstmöglichst bearbeitet werden können. Alternativ können Sie die
Dokumente auch in Ihrem PayPal-Konto unter "Konfliktlösungen" hochladen.

Bitte stellen Sie innerhalb von 10 Kalendertagen die angeforderten
Informationen zur Verfügung. Sollten wir innerhalb der Frist keine
Nachricht von Ihnen erhalten, verfällt Ihre Forderung und der Fall wird
nicht zu Ihren Gunsten entschieden. Wir bedauern, keine Verlängerung
gewähren zu können.

Bitte beachten Sie, dass PayPal keine Entschädigung für eventuelle Kosten
der Beschaffung der notwendigen Dokumente leisten kann. Im Zuge der
Untersuchung können diese Dokumente unter Umständen auch an den Verkäufer
weitergeleitet werden.

Wir entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten, die Ihnen
hierdurch entstehen.

Wir möchten Ihnen versichern, dass PayPal nicht an Ihrer Glaubwürdigkeit
zweifelt. Als internetbasiertes Unternehmen müssen wir jedoch um
Verständnis bitten, dass wir keine Möglichkeit haben, die betroffenen und
relevanten Waren zu begutachten und ebenfalls keine Beweise einsehen
können. Deswegen müssen wir uns auf die Dokumente berufen, die Sie uns zur
Verfügung stellen, um die Untersuchung Ihres Antrags weiterzuführen zu
können.
So eine  Mitteilung kommt dann nach über 2 Wochen.
Hier werden mit System Menschen, Entschuldigung, " verarscht" anderst kann man das nicht nennen.
Es geht hier um einen Artikel von ca. 30,00 Euro, zu meinem Glück nicht mehr.
Die Sachlage ist klar und eindeutig, da muss ich nicht noch ein Gutachten ähnliches Papier von einem
Fachmann oder Geschäft beilegen.
Es geht hier um reine Verzögerungstaktik. Selbst wenn ich dieses Papier beibringen würde, wer sagt denn das ich den erworbenen Artikel und nicht einen anderen vorgelegt habe........
Also Quintessenz: paypal gaukelt dem Benutzer nur scheinbare Sicherheit vor. Melde mich sofort ab.


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden