opel fahrzeuge und ihre macken ab bj90

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Vorwort ich lasse alle fahrzeug vor dem bj 90 raus da diese nicht über große fehler verfügen für die die es wissen wollen bekannte fehler an opels vor 90 rost an radläufen, bodengruppe, türen, benzinleitung beim 2liter cih undicht altersbedingt fehler anlasser zahnkranz verschliessen, kühlsystem undicht .

Kommen wir zu eigentlichen teil.beschriebene fahrzeuge astra f/g, corsa a-b, frontera a/b,omega a/b ,calibra, tigra a.die beschrieben mängel sind nicht an allen fahrzeugen der beschrieben baureihen es gibt auch fehlerfrei exemplare etwa 75%

anmerk die ventildeckeldichtung ist keine typischer opelmacke sonsten diese hält je nach fahrstill mehr oder weniger lange bei allen fahrzeugen grund dafür ist die drehlzahl mit der man fährt den ab 2500 u/min förder die ölpumpe das öl mit 5bar durch den motor zur kühlung wird dieses zur nockenwelle geleitet und über düsen auf der nockenwelle verteilt dabei drückt das öl auch gegen die deckeldicht und und den öldeckel  maximaler druck im system liegt bei 6-7bar bei 5500 u/min sollte die deckeldichtung undicht sein mal die schrauben überprüfen da sich diese durch den kalt warm zyklus im alter auch lösen können  max drehmoment für den anzug 6 NM bitte nur im kalt zustand da sonst die schreuben wegreisen können

Corsa A facelift 90-93 (habe ich selber einen )

zum corsa gibts nicht viel zu sagen ausser das er rostet an seinen schwachstellen die da wären

radhaus vorn,radhaus hinten,radläfe hinten,türen von innen nach aussen, am schweller die wagenheber aufnahme .am motor selber gibt es kaum defekt nur verschleißteile dies sich bemerkbar machen    >verteileiler finger zündanlage bei den ersten modelreihen mit c12nz/c14nz bj90(orange kappe mit zwei klemmen befestigung wurde abgelöste durch elektronischen zündverteiler ab 91)

corsa B 93-97

beim 93-95  kleiner roststellen an türen, radlauf under kunststoffabdeckung und motorhaube so wie kofferraum klappe am motor selber  wasserpumpen defekt 10%, wegfahrsperre 9% am getriebe entlüftung defekt 83% erkennbar am verölten getriebe dichtsatz dafür kostet 50 cent.der 1.0 qäult seine besitzer mit hängender schaltung im kalt zustand .

astra f 91-   (hab ich auch noch)

auch beim astra vorfacelift schlägt der rost zu allerdings nur an den radläufen hinten und an der vordern achsträger beim facelift mit verzinkter karosse ist kaum rost zu finden bei den motor c14nz/c16nz schäden an der zylinderkopfdichtung  bei etwa 140t-180t km im gleichen zeitraum auch wärmtauscher und kühler( schläuche je nach alter des fahrzeugs ) auch bei astra f ist am getrieb die entlüftung in 67% der astras defekt .beim gsi gelegtenlich luftmassenmesser 15% und benzinpumpe 6%

astra g 3/98-

 zum astra g gibts nicht viel zu sagen rosten tut er an stellen wo tiefe kratzer im lack sind der motor ist der selbe wie der bei astra f facelift x16sz/szr .oder x16xe(l) problem gibt es nur mit der elektrik der zv wenn die battery leer ist, bordcomputer hat bei manchen pixelfehler .sonst ist mir dazu nichts weiter bekannt.

frontera a/b bj 91-    

beim frontera wird die mängelliste etwas länger dies liegt wohl daran das die englänger es beim bau nicht so genau genommen haben .zum ersten ich will den fronter nicht schlecht reden da ich selber ein fan dieses fahrzeugs bin deshalb gibts zu den mängel auch eine lösung wenn möglich.

rosten tut der frontera so gut wie über all da die lackierung recht dünn ist, höhlraum konservierung gab es nicht bis 1/95 abhilfe: türverkleidungen und innenraum verkleidung abnehmen rost entferne wo vorhand türen und innenraumbleche mit bitumanstrich oder bitumspree versiegeln die restlichen teile wo man nicht mit bitumspree hinkommt zb schweller und hohlräume mit hohlraumkonservierung behandeln.aussen rost entfernen bei löchern mit glasfaser und harz löcher versiegeln glattschleifen und mit zink vorbehandeln danach neu lackieren

beim motor meist öl und wasser verlust .um den ölverlust zu stoppen prüfen sie die dichtungen des motors und des getriebes schrauben auf festen sitz prüfen defekte dichtungen austauschen.bei kühlwasser kreislauf meist undichte verbindund da die klemmschellen von opel die schläuch nicht dicht halten am kühler, motor und wärmetauscher erkennbar am grünen film vom kühlmittel als abhilfe schraubschellen verwenden .

andere defekt sind benzinleitungen beim wechsel sollten diese mit entsprechter isolierung gegen durchscheuern verlegt werden, fensterdichung durch die wasser eintritt meist hiflt da nur noch das austauschen der dichtung oder halt das abdichten mit silikon  .auch der auspuff bekommt gerne mal risse das liegt daran das eine halterung zwisch mittel und entschaldämpfer fehlt dies kann man sich aber nachträglich an das rohr anschweißen .bei eingen fahrzeugen ist auch die wegfahrsperre nicht  ganz in ordnung das ist dann ein fall für die fachwerkstatt zur not kann man auch die batterie abklemmen 5-10 min. warten und dann noch mal versuchen ob er anspringt die chance des er anspringt liegt bei 45%.

der frontera b hat die oben beschrieben fehler nur bei 20% der gebauten fahrzeuge

weiter mängel sind mir nicht bekannt

omega a/b 90-

schwachstellen des omegas sind die zentralverrieglung bei 45% funktioniert die beifahrertür nicht,risse im krümmer meist bei omega b beim a ehr selten rost empfindlich ist die heckklappe und der radlauf und radhaus auf der fahrseite hervorgerufen durch das winterliche streuen des winterdienstes der motor ist recht dicht bis auf ein paar ausnahmen meist undicht ist das verteilergetriebe an wellen ausgagng da der omega ein hecktriebler ist am kühlsystem sind nur alterbedingt oder nutzungsbedingt schäden durchrostung oder steinschläge im kühler     

anmerk der 2liter omega motor ist auch im frontera a verbaut nur das er im omega irgendwie besser funktioniert als im frontera dies liegt wohl auch daran das der motor in england  schlampig eingebaut wurde. der omega wurde in rüsselsheim gebaut .

calibra 90-

vom cali gab es zwei version den frontriebler und den 4x4 motoren c20ne, c20xe, c20let x20xev, c25xe und x25xe

die motoren sind alle unproblematische so lange sich nicht überdreht werden, beim 4x4 gib es probleme mit den getriebe dichtungen und der visco kupplung ansonst gibt es nur leichte rost ansätze an motorhaube kofferraumklappe und im undern teil der radläufe .beim 4x4 müßen nach ca 100t km die stabis gewechselt werden da sie sich bei sprotlicher fahrweise gern mal verziehen .

tigra a 94-

der tigra ist eines das größte sorgenkind von opel die motoren x14xe, x16xe machen bei 120t-150t km gern mal schlamp oder haben einen erhöhten ölverbrauch (kolbenringe oder auch ölabstreifringe defekt) im sommer kocht der tigra meist im stadtbetrieb da der kühler zu klein ist und die front fast geschloßen ist besteht für den motor kaum eine möglichkeit die wärme los zu werden abhilfe schaffen öffnungen in der motorhaube in form von lufthutzen die stabis vorn und hinten sind in verbindung mit dem orginal fahrwerk nicht für schnell kurvenfahrten bestimmt überschlag gefahr . stabis sollten auch bei der inspektion in der werkstatt in augenschein genommen werden da die stabis oder seine halterungen defekt sein können ein großes plus für den tigra ist das er nicht so rostanfällig ist da er zu 30% aus glas,30% kunststoff,35% metall und 5% ander  besetht und die karosserie ab 94 verzinkt war.

so das wars erstmal .

nicht aufgezählt dinge wie bremsanlage, scheinwerfer  ....usw gehören in die kategorie alterbedingt oder durch gebrauch verschließen oder beschädigt   

wer noch ander mängel,kritik oder sonstiges hinzufügen möchte der soll mir eine  mail schreiben antwort garntiert

abschluß ich werde keine fehlerbericht zum vw schreiben da ich es niemanden antun will ein ganzes buch zu lesen um die macken des golf 1-4 zu beschreiben 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden