kopfhörer shure E3C

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

nachfolgend ein kleiner abriss des obigen kopfhörers:

ich habe die kopfhörer für meinen mini disc MZ-RH10 von sony gekauft, mit welchem ich auch das probehören durchgeführt habe.

als erstes sollte ich erwähnen, dass diese "in ear kopfhörer" ein wenig gewöhnungsbedürftig im tragen sind. es werden zwar von shure eine menge an verschiedenen ohrfittings mit geliefert, aber wenn man so wie ich von einem halboffen kopfhörer (AKG K501) umsteigt verspürt man doch die erste zeit einen gewissen druck auf den ohren. man wird aber durch eine wirkliche abschirmung der aussengeräuche reichlich entschädigt, auch hört euer umfeld von eurer musik garantiert nichts mehr. allerdings müsst ihr euch über folgendes klar sein, ihr hört eure eigenen geräusche auch deutlich lauter. also bei 100% hörgenus immer die luft anhalten, nicht kauen und nicht mit dem kabel spielen.

 

allgemeiner klang:

im direkten vergleicht zum bereits erwähnten AKG spielt der shure auch recht präziese (für einen kopfhörer dieser größe eine gute leistung). für die bass freaks unter euch sei gesagt, dass der shure ein recht linearer kopfhörer ist. er ist zwar einen tick bassiger als der AKG, was aber ja nicht wirklich schwer ist. wer von euch auf räumlichkeit beim höhren großen wert legt, wird mit dem shure keine grosse freude haben. es ist zwar ein klanglicher raum vorhanden, der aber auf keinen fall dem AKG das wasser reichen kann (kein richtiges kopfkino, kleine bühne). der frequenzbereich geht druckvoll (so druckvoll wie eben ein linearer kopfhörer ist) bis in die tiefsten abgründe. stimmen und perkusionsinstrumente werden klar und impulsiv, aber nicht überzeichnend wiedergegeben. in den höhen leistet sich der shure auch keine größeren fehler, manchmal habe ich aber den eindruck das er einwenig zum nessel neigt was aber auch teilweise an der aufnahme liegen kann. vieleicht sollte hier noch erwähnen, das dieser kopfhörer bei etwas erhöhter lautstärke auch recht detailreich sein kann (immer die passende aufnahme vorausgesetzt).

 

lautstärke:

der shure E3C hat einen recht hohen wirkungsgrad, daher als vorsicht mit der lautstärke! auch bei höheren bis sehr hohen lautstärken spielt dieser kopfhörer immer noch mit den gleichen vorzügen wie obenbeschrieben. 

 

als zubehör wird noch von shure beigegeben:

verschiedene earfittings, ein putzstäbchen und eine transporttasche.

 

zum abschluß noch meine persönliche bewertung:

angehender high end kopfhörer der jede art von musik wieder geben kann ohne das manche aufnahmen auf einmal grottenschlecht klingen (wie so oft bei den high endern).

 

grüsse

alex_30

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden