klasse Alleskönner - und das zu dem Preis

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo liebe Intressierten!

Ich habe dieses All-In-One-Gerät jetzt schon seit über 3 Monaten, und bin vollstens zufrieden. Ich habe mir dieses Gerät gekauft, um den Kabelsalat von Scanner, Drcker und alldem zu umgehen, um Kosten und Zeit zu sparen. Alle meine Erwartungen und Hoffnungen haben sich erfüllt.
Dieses Gerät beinaltet einen Drucker, einen Fotodrucker, eine Kopierfunktion, ein LCD Display zum Navigieren und eine Scannfunktion (ohne sowie mit Computeranschluss, was extrem praktisch ist denn man muss nicht immer den PC anschalten). Alles in Allem hat ein solches All-In-One-Gerät nur Vorteile gegenüber den einzelnen Geräten.
Nun will ich aber speziell auf diesen Alleskönner von Canon eingehen

Allgemeines:

Der Pixma MP 520 von Canon hat neben dem Drucker auch eine Scannfunktion. Auf der Glassplatte oben auf dem Gerät findet ein DinA4 grosses Blatt Platz. Auch zum Fotodrucken und Fotoscannen ist der MP520 zu gebrauchen. Besonders schön: man hat die Möglichkeit mit NoName Patronen die Betriebskosten enorm zu senken, ohne Qualität einbüssen zu müssen, was der Hersteller natürlich bestreitet^^.

Lieferumfang:

Zuerst das, was eben gerade nicht dabei ist:
Das USB-Kabel! Glücklicherweise hatte ich mich im Vorfeld informiert und mir so ein Teil gekauft. Es kostet zwar nur 1,99€ aber trotzdem ist es ärgerlich wenn man den Drucker sofort benutzen möchete. Tipp: viele externe Fesplatten haben genau das gleiche Kabel, vielleicht kann man ja übergangsweise ein solches benutzen (USB A auf USB B).
Leider kann man sowieso nicht sofort nach Erhalt des Päckchens loslegen. In einer ausführlichen Anleitung wird erklärt wie man die Einzelteile ( Druckkopf, Patronen (grosse schwarze, kleine farbige: cyan, magenta und gelb), Papierzufuhr, Kabels) zusammen bauen muss.
Dabei ist es wohl am gefährlichsten den empfindlichen Druckkopf nicht zu zerstören! Mit etwas Geduld ist aber auch das zu schaffen.

Technische Daten ( habe ich aus dem Handbuch entnommen, eh nicht so wichtig für den Erfahrungsbericht):

Druckauflösung: 4800 X 1200
Schnittstellen: USB 2.0, Bluetooth (nur zum Drucken)
Druckbreite: 203,2 mm - bei Randlosdruck max. 216 mm
Gewicht: ca. 7,5 kg
Zoom: von 25 - 400 % in 1 % Schritten
max. Scangröße: DinA 4
LCD Screen Grösse: ca. 3 X 4 cm
Mindestanforderung(XP):Pentium II - 300 MHz - 128 MB
min. Speicher: 800 MB für Treiber + Software

Ausmaße:

Leider ist dieses Gerät, wie man meinem Kontra auch entnehmen kann, nicht gerade platzsparend, angesichts anderer Geräte, die das Selbe können:
Breite: ca. 46 cm
Höhe (geschlossen): ca. 18 cm
Höhe (geöffnet): ca. 44 cm
Tiefe (geschlossen): ca. 38 cm
Tiefe (geöffnet): ca. 58 cm


Äusserliches:
In einem modernen Silber ist das Gerät gehalten. Auf der schwarz unterlegeten Bedienoberfläche sind die Knöpfe sehr anschaulich mit ihren Funktionen versehen. Beispielsweise sieht man auf dem Knopf für den Farbdruck die 3 Farben, auf dem für die Schwarzweißkopie einen schwarzen Fleck.
Eindeutiges Highlight ist das LCD Display, das zum Navigieren aber auch zur Vorschau beim Scannen dienen kann.


Funktionen und ihre Ausführung:
Zuerst einmal das Drucken: Es ist möglich, je nach Platz das Papier von vorne einführen zu lassen oder von hinten. Auf beiden Seiten lassen sich problemlos ein guter Stapel Papier (ca. 50-75 Blatt) einführen.
Nach dem Einschalten des Druckers erscheint ein übersichtliches Menu ( Auswahl der Sprachen: 20, alle europäischen + chinesisch + russisch). Unten kann man sich sofort den Tintenstand anzeigen lassen oder kleine Tooltipps zu den einzelnen Funktionen aufrufen.

"Foto-Indexblatt": der Fotodruck, hochpräzieser Fotodruck; nach den Anweisungen durch das Menu kann man auch noch diverse Einstellungen wählen wie Qualität, Menge, Papier ...
"Scannen": hier muss man auf die grosse Klappe aufklappen und sein Dokument auf die Glassplatte legen, einstellbar sind hier nochmal einzelene Funktionen zum Foto oder Dokument, das ist der Scannvorgang mit PC also nicht der Kopiervorgang!
"Kopieren": erklärt sich wohl von selbst; wieder div. Einstellungen: Helligkeit, Kontrast, Farbintensität, besonders schön weil man hier alles ohne PC machen kann, sogar eine Vorschau kann man sich über das Display anzeigen lassen.
"Speicherkarte": hier kann man von folgenden Karten Dateien zum Drucken aufrufen: SD - MMC - MS - USB Stick - CF - MD - XD - SDHC - mini SD - micro SD - RS; sie sind durch eine Klappe neben der Papierablage zu finden, danach kann man noch kleine Features wie zum Beispiel den Etikettendruck oder den Layout-Druck aufrufen (und noch viele andere Funktionen).
"einfacher Foto Nachdruck": Fotos werden hier gescannt und können direkt ausgedruckt werden
Insgesamt kann meiner Meinung nach dieses Gerät alles, was man jemals als Heimanwender braucht, vielleicht sogar noch ein bisschen mehr^^.


Bedienung und ihre Einfachheit:
Alles an diesem Drucker ist wirklich sehr einfach zu bedienen, denn man kann sich alles auf dem Display als Vorschau anzeigen lassen. Auch wird hier alles erklärt.
Das Menü ist über ein Drehrad anzuwählen. Ausserdem werden im Display immer die Buttons angezeigt die man zu Drücken hat, beispielsweise beim Scannen.

Ebenfalls einfach ist die Installation des Druckertreibers bei Windows XP. Wenn man alle Kabels angeschlossen hat legt man die Treiber-CD ein und wartet ca. eine Minute und fertig. Sofort ist der Drcker betreibesbereit. Nach einigen kleinen Test zur Druckkopfausrichtung, die man auch übrigens jederzeit wiederholen kann und auch sollte, wenn man z.B.: die Patronen wechselt, kann man mit dem Arbeiten mit dem Gerät berinnnen.

Qualität:

Die Schwarzweißkopie sowie die Farbkopie sind ausgezeichnet. Man könnte sich beim Fotodruck ein noch exzellenteres Ergebnis vorstellen aber es ist kein Fotoentwicklungsgerät sondern ein All-In-One-Gerät, das eben auch Fotos kopieren/drucken kann.
Ansonsten ist der Scan an sich wirklich spitze, zumal man auch die Helligkeit, Intensität, den Kontarst, die Farben usw. anpassen kann.
Bei der Qualität gibt es wirklich garnichts zu meckern.

Schnelligkeit:

Die Schwarzweißkopien besipielsweise als Ausdruck vom PC fliegen wirklich heraus, bestimmt 30 Stück in der Minute. Die Farbkopien sind ähnlich fix feritg, kommt aber auch auf die Menge und die Verteilung der Farben an.
Das Scannen könnte nach meinem Geschmack etwas schneller gehen, gerade wenn man viel zu scannen hat. Aber das lässt sich auch verschmerzen.
Am Längsten dauert natürlich das Kopieren von Fotos. Hier schafft er schätzungsweise 10 - 15 in der Minute. Alles in Allem ist das Gerät doch recht schnell!

Komfort:

Die Software lässt sich einfach bedienen und bietet zudem noch einige Funktionen eines Bildbearbeitungsprogrammes. Schnell findet man sich hier, genau wie auf der benutzerfreundlichen Bedienoberfläche, zurecht.
Das Scannen verläuft recht leise, wobei das Drucken aufgrund der eingezogenen und ausgeschobenen Papierblätter recht laut ist. Aber man hat seinen Drucker ja auch nicht im Schlafzimmer stehen.
Einige Lämpchen an dem Drucker zeigen immer an was gerade zu tun ist. Zudem bringt das LCD Display Sicherheit für den Benutzer, wenn man mal nicht so genau weiß was man gerade machen muss, erscheint ein Tooltipp. Ein wirklich komfortables Teil der Pixma MP 520 von Canon.

Kosten:

Mit den Anschaffungskosten von 85€ ist das Gerät natürlich nicht gerade billig, aber wenn man bedenkt welche Qualität er zu bieten hat, könnte man schon einmal über diese Investition hinwegschauen. Desweiteren ist es gut angelegtes Geld, denn durch NoName Patronen kann man viel Geld sparen. Originalpatronen kosten ca. 35€, NoNames kriegt man schon manchmal für 2€, wenn ein paar kauft, kann man sich ja aufbewahren. Auch ein riesiger Vorteil gegenüber herkömmlichen Tintenstrahldruckern ist die Tatsache, dass alle Patronen einzeln, also gerade die Farben, austauschbar sind, das spart natürlich enorm viel Geld!
Und wer keinen Scanner zu Hause hat und bei jeder Kopie in den Copyshop um die Ecke rennt, sollte sich sowieso aus Kostengründen ein solches Teil anschaffen.

Fazit:

Alles in Allem bin ich vollstens zufrieden mit meinem Pixma MP 520. Er ist multifuntionell, wie es sich für ein All-In-One-Gerät gehört und er ist sehr zuverlässig. Die qualitativ sehr guten, schnellen Ausdrucke und Kopien für den Heimbedarf sind spitzenklasse. Bedienerfreundlichkeit und das moderne Design schliessen das Canon Konzept rund ab.
Ich kann euch dieses Gerät nur ans Herz legen mir hat er bis jetzt, und ich hoffe es bleibt auch so, gute Dienste erwiesen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden