iPod Shuffle 3G (4GB ) - mein erster iPod Fehlkauf?!?

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich sage mal vorweg ich bin irgendwie ein kleiner iPod Sammler und habe so ziemlich jeden iPod zuahuse zzgl. mehrerer Shuffle´s - also musste der Neueste ungeachtet der laut Presse vorhandenen Minuspunkte her allein aus Sammelgründen. Eigentlich mag Apple an sich nichtmal sonderlich aber seit dem ersten Shuffle hat es bei mir im Kopf "geappelt" und ich muss jedes Musikgerät (und neuerdings auch iPhone) einfach haben.



Ersteinmal die stichpunktartige Kurzfassung gefolgt vom Volltext:

- Wiedergabequalität (1) gut bis sehr gut mit kleinen Hängern
- gefälliges Design (2) mit kleinem Kritikpunkt Kopfhörerfarbe
- mangelhaftes Zubehör (3) Unverfügbarkeit Ladekabel, Dockingstation & co.
- Kopfhörerproblematik (4) Unzumutbare Situation und wo bleiben Alternativkopfhörer von Apple
- satte 4GB Speicher (5) genug Platz für Musik und Hörbücher begeistern bei so einem Kleinen
- mehr als 10 Stunden Akku (6) ich bin begeistert grade bei der Größe - oder sagt man "Kleine"
- Voiceover Funktion (7) Playlist Namen und titelnamen ansagen lassen - Revolutionär bei einem Player ohne Display - sehr gut Apple!
- Preisgestaltung (8) eigentlich frech, aber mir ist es das gebotene Wert; Markenfetischismus eben
- Fazit (9) mein Gesamteindruck & die Kaufempfehlung



Und hier der versprochene Volltext inklusive kleinen Erzählungen aus meinem witzigen Support Telefonat :

Die Wiedergabequalität (1) gefällt dabei, allerdings empfinde ich die Kopfhörer klanglich als eher weniger gut - sie klingen ein Wenig Blechern. Unterm Strich ist der Klang aber für die Größe des Geräts fast schon beeindruckend. Vereinzelte Songs (bspw. Enter Shikari - Sorry you´re not a Winner) klingen aber doch recht stark verfälscht auch über eine Anlage oder andere Kopfhörer wiedergegeben und witzigerweise ist dieses Phänomen auf allen Apple Geräten zu finden. Fragen Sie nicht woran´s liegt aber über eine PS3 oder andere Player wiedergegeben klingen die anders bzw. weniger Krächzig / einfach richtiger...da hilft selbst der iPhone Amp nichts, sowas wie einen Software Amp hat der neue shuffle selbstverständlich nichteinmal. Ich vermute jedenfalls irgendeinen Frequenzbereich Engpass in der Apple Software aber wer weiss.

Aber am Klang oder gar dem in meinen Augen schick eleganten Design (2) habe ich eigentlich nichts auszusetzen - klein, süß, elegant und gut verarbeitet wie von Apple gewohnt. Gut - wieso bei dem schwarzen Modell die Kopfhörer weiss sein müssen bleibt mir ein Rätsel aber das wäre ja nicht soooo dramatisch sondern nur schade.

Viel schwerer wiegt die Frage wieso zum Teufel Apple beim Zubehör so schludert (3) bzw. einfach ein Gerät ohne passendem Zubehör veröffentlicht. Das beginnt beim Ladekabel - mitgeliefert wird ein wenige Zentimeter langes Mini Lade&Sync Kabel - ganz großartig, wenn die Steckdosenleiste mit Apple Power Adapter hinter der Couch hängt bzw. Platz finden sollte. Längeres Kabel oder Netzteil kaufen?! Fehlanzeige! Laut verzweifeltem Apple Hotline Mitarbeiter kommt das "bestimmt" noch...Apple achte ja auf Qualität und wirft nix schnell auf den Markt. Auf meine Nachfrage ob das bei einem USB Kabel nicht ein wenig merkwürdig sei - wir sprechen hier ja nun nicht von der Erfindung der kalten Fusion, kam die (Aufgepasst) Antwort Microsoft und co. seinen ja bspw. größer und hätten ganz andere Möglichkeiten. Also merke - Apple ist ne zu kleine Ranzfirma um ein USB Kabel rechtzeitig zu entwickeln. Versteh ich ja auch. Was kauf ich eigentlich sonen Hinterhofscheiss von ner kleinen Lötkascheme. Nächstens nen großen professionellen Hersteller wählen. Wenn das Gespräch zur Qualitätssicherungs aufgezeichnet wurde is der arme seinen Job los. Vermutlich kommt er alleine für die Nennung des Wortes Microsoft einen Monat in den Apple Folterkeller soweit es sowas gibt.

Nunja gut also kein längeres Ladekabel, kein zweites Sync Kabel...immer schön umstecken zwischen am Laptop Syncen und am Netzteil laden - und nein ich lasse meinen Laptop nicht nur zum Laden einfach mal etliche stunden eingeschaltet...man denkt ja ökologisch (spätestens wenn man auf die Stromrechnung guckt). Aber is ja alles kein Problem, Kleinvieh macht auch Mist und hinter die couch klettern ist immerhin Bewegung, fast Sport. Wilkommen im 21. Jahrhundert in dem alles ganz von alleine geht oder gehen könnte und neeeein, eine schicke Dockingstation wäre eh zuviel verlangt. Man muss auch nicht immer das Beste wollen - wir sind hier ja nun nicht bei Wünsch dir was und es gilt wie früher der Kunde ist Sklave.
Ach ja - nebenbei bemerkt zicken die augenscheinlich baugleichen 2G Ladekabel mitunter rum bzw. nach der Benutzung ist mein Player auf "Pause" abgestürzt und ich musste ihn zurücksetzen - kann an meinem Ladeteil speziell liegen aber ich schließe auch nicht aus, dass der neue Shuffle nicht kompatibel ist zum 2G. Laut Apple Hotline ist dem auch so - der Mitarbeiter meinte 2G und 3G sind nicht kompatibel was die Ladetechnik angeht aber ich hatte allgemein nicht das Gefühl, dass ich einen ausgesprochenen Apple Experten vor mir hatte. Als kleines Update meine neueste Erkenntniss - auch ein baulich anderes Modell eines Lade- & Syncadapters ist nicht kompatibel.

Ja und dann war da noch...das Kopfhörer Problem. Ich wusste es vorher, ich habe es billigend in Kauf genommen - eigentlich bin ich selbst Schuld (4). Ich wusste auch, dass die Standardkopfhlörer aus meinen Ohren rausfallen würden (große Ohren) und ich andere brauche. Aber was mir nicht ganz klar war ist, dass die (sauteuren) in-ears von Apple leider die Umgebungsgeräusche derart gut abschirmen, dass ich se im Verkehr nicht benutzen kann weil ich nix höre (andere Fahrradfahrer, die hinter mir klingeln beispielsweise). Also habe ich jetzt die Originalhörer, die rausfallen/untragbar sind und die in-ears, die ich eigentlich nur auf der Couch benutzen kann. Klasse.
Ich bin eigentlich nichtmal sauer, dass andere Kopfhörer nicht gehen - das wusste man ja nun vor´m Kauf eigentlich. Schlimmer ist wieso Apple keine richtigen Sports Kopfhörer führt - mit Nackenbügel zum Beispiel. Also solche mit besserer Tonqualität aber offener Bauweise das man damit auch mal kurz radeln oder joggen kann ohne völlig abgeschirmt zu werden. Oder hauseigene Bügelkopfhörer mit optimaler Tonqualität. Ich finde wer sein Produkt derart abschirmt gegen Fremdhersteller sollte & muss ein breiteres Portfolion an eigenen Alternativen bieten. 

Naja was solls...ich jogge und bike nun wieder mit meinem Shuffle 2G durch die Gegend und der 3G hängt an der Wand bis eines Tages ein Adapter oder besserer/passenderer Kopfhörer rauskommt. Eine teure Wanddeko sicherlich aber ich bin ja nun auch Sammler und hätte den eh gekauft.

Unterm Strich aber ein Fehlkauf bis entsprechendes Zubehör verfügbar ist. Was ich dabei am wenigsten verstehe ist wieso Apple die Gelegenheit nicht nutzt und eigenes viel zu teures Zubehör rausbringt. Ich würde es kaufen! Anstatt dessen lässt man mich Monetaleng warten bis irgendwelche Dritthersteller es schaffen den iPod analysiert zu haben und was rausbringen. Ich denke ich bin ein braver Kunde - ich habe mich mit Apple´s Zickigkeit, Firmenpolitik und auch dem Preiskonzept weitgehend abgefunden. Ich bin bereit das Doppelte zu zahlen für unzulängliche Technik, die es anderswo zu günstigerem Preis besser gibt. Und trotz all der Eingeständnisse, trotz meiner Markentreue lässt man mich verhungern und gibt mir nichtmal die Chance mein sauer verdientes Geld in Sachen mit dem fröhlichen Apfel drauf zu investieren. Irgendwie schade und Wirtschaftlich auch nen Bissl dumm.

Andererseits begeistern die wirklich riesigen 4GB Speicher auf diesem engen Raum (5)- ich meine ich hab meine Lieblings Playlists immer dabei und nebenbei noch zwei Hörbücher. Dank der Fernbedienung an den Kopfhörern kann ich zu den Hörbüchern wechseln oder eben in eine Musik Playlist und all das in einem Gerät, dass man überall verstecken kann. Ein Minimalistisches Designdingchen, das man beim Sport nichtmal spürt, so klein und leicht. Die versprochene Akkulaufzeit von 10 Stunden hat das Gerät bei mir sogar um ne knappe Stunde überschritten (6) - vorbildlich und beeindruckend.

Diese neue Voiceover Funktion (7) ist ebenso eine Bereicherung - grade ein Gerät ohne Display gewinnt ungemein an Mehrwert, wenn man sich beim Playlists aussuchen die Playlist Namen und Titel ansagen lassen kann. Ich bin wirklich ergriffen von dieser Funktion, denn Sie macht den Shuffle zu mehr als den Vorgängern und im Alltag sinvoller Nutzbar!

Ist einem das ganze den objektiv gesalzenen Preis (8) denn nun Wert?! Man bekommt bei der Konkurrenz 4GB Player deutlich günstiger und die haben auch keine schlechtere Ton- & Verarbeitungsqualität. Das ist denke ich eine sehr individuelle Frage - ich habe ehrlichgesagt den Kauf eines iPod Shuffles bislang nie richtig bereut. Die Dinger halten einfach, was sie versprechen. Sie sind zuverlässig & stabil und (das ist mir ganz wichtig) haben starke Akku´s. Hat man sich erstmal an die iTunes Software gewöhnt und seine Musiksammlung darin organisiert ist auch diese eine Bereicherung (das hat bei mir aber ne Weile gedauert - oh man wie ich diese Software in der Vergangenheit verflucht habe). Grade die neue Voiceover Funktion gibt es bei der Konkurrenz eben nicht. Am Ende bezahlt man aber sicherlich einen ordentlichen aufschlag für den hübsch gravierten Apfel auf der Rückseite des Geräts. Ist es mir das wert?! Ja. Ich stehe auf Marke - nicht auf Apple speziell aber auf Marken Design Kram allgemein. Der Sony Schriftzug auf einem schicken Walkman macht mich glücklich und suggeriert Qualität, der Apfel erfüllt mich mit Freude. Ja und, dann ist eben  Yauhimautschi aus China genausogut und günstiger - das ist mir egal. Ich kaufe auch immernoch Adidas Treter wenn se mir gefallen obwohl es günstigere genausogute Schuhe gibt. Und insbesondere bin ich hin&wieder bereit für eine neue Technologie auch Geld auszugeben. Ja in einem Jahr haben das alle. Und ja für Voiceover zwanzig Euro draufzuzahlen ist nicht wirtschaftlich. Aber ich sehe das psychologisch. Ich kaufe nicht weil ich brauche sondern um mich glücklich zu machen, zu belohnen und ja so ein Markenscheiss macht mich mitunter schon ziemlich glücklich. Wen es glücklicher macht Schnäppchen mit tollem Preis- Leistungsverhältniss zu ergattern sollte wohl Abstand nehmen.



Fazit (9): Sie merken schon ich habe eine sehr zwiespätige Meinung. Irgednwie ist es der beste Shuffle, den es je gab nur kann ich leider nicht so richtig was damit anfangen dank Apples Kopfhörer Konzept.
Also kann ich den neuesten Shuffle nun allgemein empfehlen?! Hm hm hm...ich denke jaein. Er sieht schick aus und bietet so endlos viel Platz für ein Gerät der Größe. Er klingt volkommen okey - aber auch nicht deutlich besser als der günstige Vorgänger. Bis es ausreichend Zubehör gibt (Ladestation, Sync Kabel, alternative Kopfhörer oder einen Adapter) ist das Teil aber eigentlich nur für Leute mit dem Durchschnittsohr geeignet. Und selbst die sollten überlegen ob sie sich den Streß mit dem Mini Ladekabel antun oder nicht lieber zum 2G greifen (wenns überhaupt ein Apple sein soll - wobei ich persönlich die Verlässlichkeit & Laufzeit des Akku´s liebe). Denn der 2G ist auch klein, schick und es gibt massig günstiges Zubehör und alle Kopfhörer passen dran.

Wer kein Sammler ist greift erstmal zu was anderem oder wartet 1-2 Monate, was da so an Dritthersteller Zubehör kommt! Aber es sei auch ganz klar gesagt, dass mit Erscheinen eines Kopfhöreradapters oder alternativen Sportkopfhörers von Apple oder Drittherstellern so ziemlich alle Kritikpunkte (denn passende Ladekabel werden sicherlich schnell nachkommen) hinfällig sind. Dann kann man mein Fazit getrost vergessen, denn dann ist der neue Shuffle das, was er sein soll - eine großartiges kleinförmiges Supergerät.
Schlagwörter:

iPod

Shuffle

3G

4GB

MP3

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden