hohe PayPal Gebühren

Aufrufe 14 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was tut man nicht alles um einen Artikel für 1,00 Euro zu verkaufen. Wen man dann noch Pay Pal anbietet, um seine Seriosität bzw. die gute Qualität seines Artikels anzupreisen, ist man ganz schnell noch mal fast 0,50 cent los. Aus eigener Erfahrung muss ich Sagen, dass Gesicht kann schon leicht säuerlich werden, wenn gute Sachen für 1,00 Euro verkauft werden. Daher verstehe ich auch die Verkäufer, die sicherheitshalber ein höheres Porto nehmen um die Pay Pal Gebühren zu kompensieren. Meiner Meinung nach sollte das nicht zu einer Negativen Bewertung führen. Sondern man sollte dem Verkäufer die Möglichkeit geben diese Gebühr von dem Käufer der mit Pay Pal zahlt zusätzlich zu bekommen.
Schlagwörter:

hohe

PayPal

Gebühren

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden