ebay Käuferschutz

Aufrufe 82 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo,
hier ein paar Anmerkungen zum sogenannten ebay Käuferschutz.
Aktueller Fall: ich habe bei dem Verkäufer SATHELDEN einen Technisat Festplattenreceiver Digicorder S2 erworben. Entgegen der Artikelbeschreibung handelte es sich um ein Gerät, das nicht für den deutschen Markt produziert wurde. (Aussage von Technisat - Grauimport).
Habe daraufhin von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und Gerät zurückgeschickt.
Soweit so gut. Sein nunmehr 4 Wochen warte ich auf Rücküberweisung-vergeblich. Trotz mehrerer Anfragen, "Meldung einer Unstimmigkeit" an ebay etc.
Habe dann heute den telefonischen ebay Kundenservice angerufen. Kostenpflichtig, natürlich. Dort bekommt man netterweise alles das erzählt, was man schon weiß, da es ja auf der ebay plattform beschrieben ist - Meldung an ebay, Käuferschutz etc. Auch eine schöne Methode, nebenbei Geld zu verdienen. Aussage: "Sie können ja den Käuferschutz in Anspruch nehmen, das sind 175 Euro (200 abzgl. 25 Euro Bearbeitungsgebühr)."

 Leider beträgt die ausstehende Rücküberweisung 300 Euro, da bleibt man lt. ebay dann eben"Draufsitzen" und : "Sie können ja zivilrechtlich klagen".

Bleibt anzumerken, daß der Verkäufer ein gewerblicher Verkäufer und sog. Powerseller ist. Bleibt weiter anzumerken, daß ebay viele Mitarbeiter in dem hübschen ebay Gebäude in Berlin-Dreilinden beschäftigt, die diese Powerseller betreuen, ihnen also erklärt, wie auf ebay Geld zu verdienen ist.
 In einem solchen Fall wie dem geschilderten besteht aber laut telefonischer Aussage weder eine Möglichkeit, noch Interesse seitens ebay, auf den Verkäufer im Interesse des Käufers einzuwirken. "Wir holen uns dann im Hintergrund den gesamten Betrag vom Verkäufer, wenn Sie den Käuferschutz beantragt haben"........so, nun darf jeder mal nachrechnen......ein schönes Geschäft.......
Soviel zur freiwilligen ebay-Leistung "Käuferschutz"
Natürlich bedient man lieber die Interessen seiner gewerblichen Powerseller, denn die spülen ebay das Geld in die Kasse, nicht der unbedeutende kleine private ebayer, da macht es dann wiederum nur die Masse als Käuferschar.
P.S. Spart Euch die Gebühren für die Kundenhotline, wichtig aufgeblasen mit Service-ID und Tel.Pin. Der Service besteht im Vorlesen dessen, was jeder selbst auf den Ratgeber-Seiten lesen kann - darüberhinaus darf und soll nach eigener Aussage nichts gesagt und getan werden.
Eine Servicenummer also, wie es viele gibt - kostet Geld, bietet nichts. Schade.
P.P.S. Ich schlage eine neue Ratgeberkategorie vor: "Probleme mit dem ebay-service"

andromeda150
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden