eBay-Ratgeber: Wakeboards und Wasserski

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Wakeboards und Wasserski

Ob Sie lieber Wakeboarden oder Wasserski fahren, bei eBay finden Sie die gesamte Ausrüstung der führenden Anbieter wie Hyperlite, CWB, O’Brien, Jobe, Gator, Liquid Force, Blindside und SeaDoo.

Das Thema Sicherheit ist besonders wichtig beim Wassersport. Beachten Sie deshalb die von den Herstellern bereitgestellten Sicherheitsinformationen, bevor Sie deren Produkte nutzen. 

Wakeboards 

Wakeboards werden in einer großen Vielfalt von Formen und Farben angeboten. Da die Möglichkeiten, die Ihnen das Board liefert, letztlich wichtiger sind als die Optik des Boards selbst, beachten Sie insbesondere alle Funktionen und Eigenschaften und wählen Sie ein Wakeboard, das dem Level Ihres Könnens und Ihrem Wakeboarding-Stil entspricht.

Wakeboard-Kanten

Die Ränder eines Wakeboards, bestimmen die Geschwindigkeit. Für Anfänger bieten sich eckige Kanten an, die Kontrolle und Stabilität gewährleisten. Fortgeschrittene Fahrer sollten ein Wakeboard mit abgerundeten Kanten wählen, um höhere Geschwindigkeiten sowie einen schnelleren Auftrieb, z.B. für Kunststücke, erreichen zu können.

Wakeboard-Enden

Sie bestimmen die Fahrtrichtung. Mit Single-Tip-Wakeboards, spitz zulaufend an einem und eckig am anderen Ende, können Sie, wie beim Skilaufen, in eine Richtung fahren. Twin-Tip-Wakeboards, vorn und hinten abgerundet, erleichtern wendige Richtungswechsel und Tricks. Für dieses Wakeboard sollten Sie bereits über Erfahrungen mit dem Snow- und Skateboard verfügen.

Wakeboard-Längen

Die Längen variieren zwischen 120 und 150 cm. Anfänger sollten mit längeren Boards beginnen, die größere Stabilität beim Starten und bei Drehungen und Wendungen bieten. 

Wakeboard-Rocker

Der Rocker ist die Biegung eines Wakeboards, welche durchschnittlich bei 5 bis 6 cm liegt. Ein hoher oder abgerundeter Rocker erlaubt leichtere, sanftere Sprunglandungen, während ein flacher Rocker bessere Kontrolle und raschere Beschleunigung ermöglicht. 

Wakeboard-Finnen

Die Finnen an der unteren Seite des Boards helfen, es zu steuern. Je weniger Finnen, umso größer die Einsatzflexibilität und Vielseitigkeit. Kleinere, dünnere Finnen eignen sich für Fahrten in ruhigem Wasser, wohingegen breitere, tiefere Finnen die Stabilität unter raueren Wasserbedingungen erhöhen.    

Wakeboard-Bindungen

Sie sollten fest sitzen und zugleich bequem sein, um gute Kontrolle und Sicherheit gewährleisten zu können. Die Frontlasche, der Teil der Bindung, die den Fuß unten hält, hat oft verstellbare Riemen, Bänder oder Schnallen. Die Unterlage also der Teil, der den Spann direkt umfasst, variiert in ihrer Festigkeit. Wählen Sie eine steifere Unterlage, um eine bessere Stützung zu erzielen.   

Wakeboarding-Equipment

Achten Sie neben der Sicherheit auch auf die Bequemlichkeit beim Wakeboarding.

Wakeboard-Seile

Für gute Tricks und Performances eignet sich ein festes Wakeboard-Seil, z.B. von Spectra, wesentlich besser als die allgemein für Wasserski entwickelten Seile. Die meisten Wakeboard-Seile sind 18 oder 21 Meter lang und verfügen oft über verstellbare Schlaufen.   

Wakeboard-Griffe

Wakeboard-Griffe vereinfachen die Umsetzung von Tricks und Sprungmanövern. Das Tragen von Wakeboard- oder Wassersport-Handschuhen schützt die Hände und verbessert den Griff. 

Schwimmhilfen

Schwimmwesten oder -jacken sind beim Wakeboarding unverzichtbar.

Wakeboarding-Kleidung

Um in kaltem Wasser nicht auszukühlen, empfiehlt es sich, einen Neopren-Anzug zu tragen. Zum Schutz vor Ausschlag und Sonnenbrand sollte auf jeden Fall immer ein Wet-Shirt angezogen werden. 

Wakeboard-Tower

Rüsten Sie Ihr Motorboot mit einem Wakeboard-Tower aus, wenn es nicht bereits über einen verfügt. Im Boot freistehende Tower bieten Platz für Wakeboard-Ständer, Lautsprecher und eine Lichtanlage. Nicht zuletzt hält der Tower das Seil, an dem Sie durchs Wasser gezogen werden.  

Wakeboard-Tasche

Denken Sie auch daran, eine Wakeboard-Tasche oder einen wasserdichten Packsack anzuschaffen, um den guten Zustand Ihres Wakeboards zu erhalten. 

Wasserski und Slalom-Wasserski

Wasserskifahrer haben die Wahl zwischen einem kombinierten Paar Wasserskiern, auch Combo-Ski genannt, oder einem einzelnen Slalomski. Mit einem kombinierten Paar lässt sich das Wasserskifahren leichter erlernen. Die Combo-Skier haben breite Endungen, durch die sie besser kontrollierbar sind und einer der Skier hat eine Doppelbindung, die das Slalomfahren ermöglicht,  allerdings erst, nachdem Sie die Basics beherrschen.

Ihr Gewicht und die von Ihnen gewünschte Geschwindigkeit bestimmen die Länge Ihrer kombinierten Skier oder Ihres Slalomskis. Für geringere Geschwindigkeiten eignen sich längere Skier. Für unterschiedliche Körpergewichte sind verschiedene Wasserskilängen erforderliche, auch die Geschwindigkeit, die man fahren möchte, spielt eine Rolle. Die folgende Tabelle gibt Ihnen eine Orientierung. Die Skilänge wird in cm angegeben:

Gewicht

 Bis zu 50km/h 

50-55km/h

 über 50 km/h

43-55 kg  165-168 cm 160-162 cm 160-162 cm
52-63 kg  165-168 cm  163-168 c 160-165 cm
61-72 kg  170-173 cm   165-168 cm   162-168 cm
70-81 kg 175-178 cm  170-173 cm  170-173 cm
79-91 kg    175-178 cm  175-178 cm   170-173 cm

Wasserski-Bindungen 

Verstellbare Bindungen bieten die größte Flexibilität sowie eine feste und gleichzeitig bequeme Passform. Eine doppelte Wickelung verbessert die Kontrolle. Wenn eine Vielzahl an Fahrern mit verschiedenen Fußgrößen den Ski nutzen will, ist eine hohe Frontlasche mit einer festen Fersenstütze oder verstellbaren Bindungen ratsam. Folgende Tabelle hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Bindung:

Größe der Bindung

Schuhgröße Herren

Schuhgröße Damen

XS  unter 38 unter 37
S 38-41 37-39
M  42-45     39-41
L  über 46 über 41

Wasserski-Schrägkanten

Die Seitenprofile des Wasserskis wirken sich direkt auf die Fahrt aus. Wählen Sie eine scharfe, flache Kante für einen höheren Ritt und eine abgerundete, flache Kante, um zu hohem Abheben vorzubeugen.

Boden-Design

Die konkav geformte Rückseite des Wasserskis, also der Tunnel, wirkt sich ebenfalls auf die Performance aus. Schmale Tunnel sind sehr gut für Fahrer, die aufrecht stehen, während konkavere Tunnel solchen Fahrern eine bessere Manövrierfähigkeit bieten, die ihr Gewicht nach vorn verlagern.

Wasserski-Flex

Die Festigkeit eines Slalomskis, vorn und hinten unterschiedlich, ist ein wichtiger Performance-Faktor. Steife Low-Flex-Skier sind schneller, aber schwieriger zu wenden. High-Flex-Skier machen Wendungen leichter, sind aber beim geradeaus Fahren langsamer. 

Wasserski-Rocker

Die Krümmung des Vorder- und Rückteils des Skis, beeinflusst den Aktionsradius beim Wenden. Je größer dieser so genannte Rocker, umso enger die Turns. Eine zu starke Krümmung allerdings macht das Wasserskifahren schwieriger.

Wasserski-Breite

Ein breiter Wasserski bietet mehr Stabilität. Mit einem schmalen Rückteil kann man besser ins Wasser stoßen und sich besser im Kielwasser des Motorbootes halten.

Wasserski-Profil

Ein dünnes Profil (die Dicke des Wasserskis) hält den Ski tief im Wasser, während ihn ein breites Profil an der Oberfläche hält, wodurch er bei Wendungen nicht sinken kann. Wählen Sie einen Trick-Slalom-Wasserski oder Combination-Trick-Wasserski für Tricks, Sprünge und Drehungen. Trick-Skier sind kurz, breit und haben keine Finnen, was das Wenden und Gleiten vereinfacht. Nehmen Sie Sprung-Wasserskier, wenn Sie Absprünge ausprobieren wollen.  

Taschen und Säcke

Welche Art von Wasserski Sie auch immer auswählen, verwahren Sie sie sicher in einer Wasserski-Tasche oder einem wasserdichten Packsack.

Kleidung

Wie beim Wakeboarding sollten Sie auch beim Wasserskifahren stets eine Schwimmweste tragen. Schützen Sie sich vor kaltem Wasser durch Neopren-Anzüge (Nassanzüge reichen) oder vor Sonnenbrand und Ausschlägen mit T-Shirts oder Wet-Shirts. Tragen Sie Ski-Handschuhe oder die üblichen Wassersport-Handschuhe.Denken Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit immer daran, die von den Herstellern ausgearbeiteten Sicherheitsinformationen zu beachten.                  

Finden Sie Wakeboard- und Wasserski-Equipment bei eBay

Kategorien

Gehen Sie einfach auf die Übersichtsseite „Sport“ und dort zu „Weiterer Wassersport“,  „Wakeboarding“ und „Wasserski“.

Suche

Lassen Sie eBay für Sie suchen. Wenn Sie eine der Kategorien gewählt haben, haben Sie auf der linken Seite die Möglichkeit, die angezeigte Artikelliste zu verfeinern. Sie können natürlich auch gleich mit der eBay-Suche starten. In beiden Fällen haben Sie durch Einschränkungen oder Erweiterungen die Möglichkeit, die Artikelliste zu vergrößern oder zu verkleinern.

Der Verkäufer kann auch helfen

In einer guten Artikelbeschreibung sind schon alle wichtigen Angaben enthalten, wie Material, Marke, Maße, Größen, Bindungen und anderes und natürlich ein Bild. Wenn etwas nicht eindeutig ist, scheuen Sie sich nicht, den Verkäufer zu kontaktieren. Auf der Artikelseite unterhalb der Angaben zum Verkäufer finden Sie die Funktion „Frage an den Verkäufer“. Nutzen Sie diese lieber einmal zu viel als einmal zu wenig.  Wenn Sie dennoch nicht genau finden, was Sie suchen, besuchen Sie doch die eBay Shops oder fragen Sie die eBay-Gemeinschaft, indem Sie eine Suchanzeige aufgeben. Zudem können Sie auch eine Suche in Mein eBay speichern und sich sogar benachrichtigen lassen, sobald der gewünschte Artikel angeboten wird.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie am besten, ob der gleiche Artikel nicht auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels, die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link „Frage an den Verkäufer“.

Informieren Sie Sich über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positive und negative Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders sinnvoll bei Beträgen ab 200 Euro. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservice vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservice als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben. Oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe, ergreifen wir die geeigneten Maßnahmen. Hier können Sie Probleme melden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden