eBay-Ratgeber: Trachten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
  eBay-Ratgeber: Trachten

Das nächste Münchner Oktoberfest kommt bald und Sie wollen mit schönen Trachten die Damen- oder Herrenwelt bezaubern? Bei eBay, dem weltweiten Online-Marktplatz, finden Sie stilechte Dirndl, Lederhosen und Trachten-Mieder von Herstellern wie Gössl, Angermeier, Alphorn und vielen mehr. Schauen Sie sich jetzt im Oktoberfest Shop von eBay um!

Historie

Das Wort „Tracht“, das in seinem ursprünglichen Sinn das bezeichnet, was man am Leibe trägt, wurde erst im Laufe des 19. Jahrhunderts mit traditioneller, ländlicher Kleidung in Verbindung gebracht. Bereits im 14. Jahrhundert gab man durch seine Kleidung zu erkennen, welchem Stand man angehörte. Sie verwies also auf die jeweilige gesellschaftliche Herkunft des Trägers. Die einstigen Herrscher erließen diverse Verordnungen, die genaue Regeln für das Tragen bestimmter Gewänder beinhalteten und strikt zu befolgen waren. Allerdings wurde die Tracht in den folgenden Jahrhunderten im Zuge der Technisierung und Beschleunigung der Kommunikation immer mehr von städtischer Kleidung abgelöst, was zum allmählichen Aussterben der regionalspezifischen Trachten führte. Lange Zeit versuchte man die Mode aus der Stadt zu kopieren und auch in der Provinz zu etablieren. In Bayern, einem der bekanntesten Bundesländer mit einer typischen Tracht, wollte ein Lehrer aus Oberbayern im Jahre 1883 dieser Bewegung entgegenwirken, indem er einen Verein zur Aufrechterhaltung der Tracht gründete und somit den Weg für das Wiederaufleben der traditionsreichen Gewänder ebnete. Heute existiert eine Vielzahl von Volkstrachtenvereinen. Unter dem gängigen Begriff „Volkstracht“ ist ein einheitliches Kleidungsensemble zu verstehen, das für eine bestimmte Volksgruppe charakteristisch ist. Die Volkstracht wird von Vereinen und Trachtengruppen gehegt und gepflegt und bei bestimmten Feierlichkeiten wie Festen oder Umzügen öffentlich zur Schau getragen. Die Tracht lässt sich vielleicht mit einem Dialekt vergleichen, der gleichsam einer bestimmten Gruppe eigen ist. Dialekte gelten ebenso wie die Tracht als Kulturgüter, die auf der ganzen Welt in verschiedenen Formen gepflegt und auf diese Weise am Leben erhalten werden.

Modelle

Als Tracht bezeichnet man heutzutage nicht nur die regionalen, volkstümlichen Trachten, sondern auch Uniformen und Berufskleidung, beispielsweise die Amtstracht von Beamten und Juristen. In diesem Text jedoch soll die traditionelle Volkstracht ausgewählter Gebiete genauer vorgestellt werden. Die typische Münchener Tracht weist klare Züge der Biedermeiermode auf, zum Beispiel die Ringelhaube, die zu einem kürzeren Rock, einem steifen Mieder und einem so genannten Spenzer, einer Art Jacke, getragen wird. Weitere Accessoires sind bändergeschnürte Schuhe und die bekannten „Kropfketten“, die man meist mit einer Dirndl-Tracht kombiniert. Eine einheitliche bayerische Tracht, wie oft angenommen, gibt es nicht. Vielmehr nimmt diese viele verschiedene Varianten und Formen an.

Die Bayerische Tracht

Die bayerische Tracht wird von Gemeinde zu Gemeinde und Verein zu Verein unterschiedlich definiert. Im Groben unterscheidet man zwischen der Tracht der Schwaben, der Altbayern und der Franken, doch sind wiederum auch diese unterteilt nach den Volkstrachten der einzelnen Orte. Als eines der wohl bekanntesten Gewänder gilt die Miesbacher Tracht, die längst zu einem Symbol für Bayern, ja sogar für Deutschland geworden ist. Sie besteht beim Herrn aus einem melonenförmigen, „Scheibling“ genannten Hut, einem Steghemd, einer Seidenkrawatte oder einem gehäkelten Band sowie einer Lederhose. Darüber hinaus trägt der Mann eine Joppe mit einem darunter liegenden „Gilet“, das eine Art Weste aus Samt oder Filz darstellt. Bei Damen unterscheidet man nach der Tracht für unverheiratete und der für verheiratete Frauen. Eine nicht verheiratete Frau trägt ein schwarzes Mieder und einen langen Rock aus Seide, der in den verschiedensten Farben gestaltet sein kann. Die verheiratete Frau hingegen trägt ein als „Schalk“ bezeichnetes, festliches Gewand aus schwarzer Seide, das meist mit einem Blumenmuster verziert ist.

Schwäbische und Fränkische Tracht

Neben der Tracht in Altbayern gibt es die Schwäbische Tracht, die durch einen reich verzierten Kopfschmuck und die militärähnlichen Jacken der Männer besticht. In Franken unterscheidet man zwischen einer Mittelfränkischen Tracht und der Tracht in Unter- und Oberfranken. In Mittelfranken trägt ein katholischer Mann beispielsweise Schnallenschuhe und bestickte Hosenträger. Bei den Frauen sind die Schnürenkette und Spitzenrad-Haube typisch. Der bayerischen Tracht sehr ähnlich ist die Schlesien-Tracht. Diese setzt sich bei den Damen aus einem Mieder, das über einer weißen Bluse getragen wird, und einem dunklen Rock zusammen. Der Herr trägt eine dunkelfarbene Kniehose, ein langärmeliges, weißes Hemd und eine Joppe mit flachen Hornknöpfen.

Als Trachtenkleid ansehen kann man neben den ursprünglichen Trachtenformen auch die in Bayern vorherrschende und beliebte Dirndl-Tracht. Dabei handelt es sich um eines der wenigen Kleidungsstücke, das unabhängig von Festen und Feiern tragbar sind.          

Stilrichtungen

Da die Tracht an sich keine Alltagskleidung ist und fast nur im Kontext von Volksfesten und anderen traditionellen Veranstaltungen zum Einsatz kommt, sind über die Jahre hinweg kaum verschiedene Stilrichtungen festzustellen. Voneinander abweichende Stile sind überwiegend regional lokal bedingt. Jeder Verein hat seit seiner Gründung im Laufe der Zeit natürlich einige Details und Merkmale an seiner eigenen Tracht verändert und so das aktuelle Kleidermodell mitgeprägt. So ist zum Beispiel die Hutform einer Schwarzwald-Tracht nicht zu vergleichen mit der Kopfbedeckung einer Schweizer Tracht, da die Stile bei allen Kleidungselementen von Ort zu Ort variieren. Aufgrund der Vielzahl an Trachtengewändern gibt es folglich auch keine einheitliche nationale Tracht.

Allgemeiner Trend

Die regionalspezifische Tracht besteht meist über Jahrzehnte und Jahrhunderte hinweg in derselben Art und Weise wie zu ihrer Entstehungszeit. Dennoch sind auch bei traditioneller Kleidung Trends zu beobachten. So ist an der als Wiesn-Tracht bezeichneten Kleidung, in erster Linie beim Dirndl, ein stetiger Wandel erkennbar. Modemarken wie Trachten Angermeier oder Meindl Tracht erstellen jedes Jahr eine neue Dirndl-Kollektion, die auf dem Oktoberfest zahlreich vertreten ist. Traditionelle Trachtenmarken wie Gössl-Tracht oder Tracht Moser gehen ebenfalls mit der Zeit und bieten in ihren Kollektionen unter anderem kurze Dirndl im Wiesn-Stil an. Selbst die traditionsreiche Lederhose ist dem Zeitgeist unterworfen und wird aktuellen Trends angepasst. So findet man in ausgewählten Geschäften etwa eine Trachten-Lederhose, die mit Totenkopf-Knöpfen verziert ist.

Resümee

Auch wenn Trachten nur noch zu seltenen Anlässen getragen und zelebriert werden, sind sie doch stets ein Symbol der vorherrschenden regionalen Kultur. Für viele Menschen ist das ein Grund, die Volkstracht im Rahmen von Vereinen und Brauchtumsgruppen zu pflegen und bei passenden Gelegenheiten von Zeit zu Zeit neu aufleben zu lassen.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf „Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Hier können Sie Probleme melden.          

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden