eBay-Ratgeber: Tommy Hilfiger

eBay
Von Veröffentlicht von
. Aufrufe . Kommentare
eBay-Ratgeber: Tommy Hilfiger

Modebewusste Männer und Frauen werden von der neuen Kollektion von Tommy Hilfiger begeistert sein! Die Modemarke bietet stilvolle Hosen und Pullover in hochwertiger Qualität, die für Menschen jeden Alters geeignet sind. Bei eBay, dem weltweiten Online - Marktplatz, hat man die Möglichkeit etwa ein modernes Tommy Hilfiger-Poloshirt oder eine Tommy Hilfiger-Bluse zu einem günstigen Preis zu ersteigern. 

Historie

Der Amerikaner Tommy Hilfiger, der in einem kleinen Ort im Bundesstaat New York aufwuchs, gilt heute als einer der erfolgreichsten, internationalen Modedesigner. Der geschickte Kaufmann, der ein Gespür für gute Öffentlichkeitsarbeit hat, wurde am 24. März 1951 als Sohn eines Uhrmachers und einer Krankenschwester geboren. Thomas Jacob Hilfiger verbrachte seine Kindheit als zweites von neun Kindern in einem kleinen, amerikanischen Ort namens Elmira. Schon früh interessierte sich Tommy Hilfiger, der heute Chefdesigner seiner eigenen Marke ist, für Mode. Er verzichtete deshalb im Alter von 18 Jahren auf eine weitere Schulausbildung und stieg stattdessen in den Handel ein. Damit begann die Geschichte des heutigen Modeimperiums Tommy Hilfiger. Aus einem kleinen Laden namens „People Store“ im Herzen des Staates New York erwuchs bald eine Kette von zehn Filialen, die in ganz New York zu finden waren. Mit einem Startkapital von 150 Dollar eröffnete Tommy Hilfiger im Jahre 1969 mit zwei Freunden ein Geschäft, das mit Perlenblusen, Schlaghosen und Häkelwesten an die Flower-Power-Bewegung anknüpfte und damit absolut den Nerv der Zeit traf. Bereits acht Jahre später konnte Hilfiger neun weitere Boutiquen sein Eigen nennen und sich dank seines Erfolges ganz und gar der Modewelt widmen.

Wie es begann

Tommy Hilfiger arbeitete in den siebziger Jahren als Modedesigner für Jordache, bevor er im Jahr 1985 seine eigene Marke gründete. Hilfiger kreierte damals seine ersten Kollektionen und wurde zehn Jahre später als bester Designer des Jahres 1995 ausgezeichnet. Kurz danach übertraf das Unternehmen erstmals in seiner Geschichte die 25-Millionen-Dollar-Grenze beim Jahresumsatz. Die Marke Hilfiger wurde im gleichen Atemzug mit namhaften Designern wie zum Beispiel Calvin Klein genannt. Die Zielgruppe, die Tommy Hilfiger in dieser Zeit verstärkt ansprach, war beinahe identisch mit jener von Calvin Klein. Hauptsächlich weiße, amerikanische Männer zwischen 25 und 45 Jahren mit durchschnittlichem Einkommen kauften Tommy Hilfiger-Kleidung. Durch den positiv verlaufenen Börsengang im Jahre 1992 konnte sich Tommy Hilfiger in den folgenden Jahren der Firmenexpansion und Produkterweiterung widmen. Neben einer Tommy Hilfiger-Parfüm-Kollektion und Damenbekleidung wurden im Laufe der Zeit auch Tommy Hilfiger-Schuhe in das Sortiment aufgenommen. Den krönenden Abschluss dieser Entwicklung stellte die Akquisition der deutschen Modemarke Karl Lagerfeld dar. Aufgrund von Umsatzeinbußen im amerikanischen Raum wurde das Modeimperium 2006 von der privaten Equity-Gesellschaft Apax übernommen, die darum bemüht ist, die bisherige Erfolgsgeschichte von Tommy Hilfiger fortzusetzen.

Das Unternehmen

Der Modekonzern Tommy Hilfiger avancierte innerhalb von zwei Jahrzehnten zu einem der größten Modehersteller der Welt. In den ersten gewinnbringenden Jahren nach der Firmengründung investierte das Unternehmen drei Millionen Dollar in eine umfangreiche Werbekampagne. Dank diesem geschickten Schachzug stieg Tommy Hilfiger mit Trendmode in die Ebenen namhafter Designer wie Perry Ellis oder Ralph Lauren auf. Fast 25 Jahre nach der Gründung hatte man im amerikanischen Großhandelsgeschäft mit rückläufigen Verkaufszahlen zu kämpfen. Tommy Hilfiger beschloss deshalb im Jahre 2005, sein Unternehmen zu verkaufen. Für 1,6 Milliarden Dollar übernahm die Beteiligungsgesellschaft Apax-Partners im Frühjahr 2006 den Modekonzern Tommy Hilfiger, wobei der Gründer Hilfiger selbst weiterhin als Chefdesigner tätig sein sollte. David Dyer, der bis dahin als Vorstandsvorsitzender amtierte, verließ das Unternehmen und wurde durch Fred Gehring ersetzt, der zuvor für den europäischen Markt zuständig war.

Kollektionen

Zielgruppe von Tommy Hilfiger, einer der populärsten Modemarken Amerikas, sind junge, aufgeweckte Leute, die mit Offenheit durchs Leben gehen. So orientiert sich Tommy Hilfiger bei seinen Kollektionen am College-Stil der amerikanischen Ostküste, der sie mit sportlicher Eleganz verbindet. Andererseits wurde Tommy Hilfiger-Mode Anfang der neunziger Jahre um sogenannte „Baggy-Streetwear“ erweitert. Kennzeichnend für diesen Wandel war der Auftritt des populären Rappers Snoop Dog, der bei der legendären Show „Saturday Night Life“ ein Tommy Hilfiger-Shirt trug und so Hilfiger-Mode auch bei der Hip-Hop-Generation begehrt machte. Heute zählen neben den klassischen Kollektionen für Damen, Herren und der „Kindermode Tommy Hilfiger“ auch Maßanzüge und bequeme, lässige Sport- und Denim-Mode zur Produktpalette der Marke. Das Tommy Hilfiger-Logo, das mit seinen Farben Rot, Blau und Weiß stark an die amerikanische Flagge erinnert, ist auf jedem Kleidungsstück der Tommy Hilfiger-Mode zu sehen. Der Übergang von einer Marke, die in der Vergangenheit vornehmlich von Söhnen und Töchtern der oberen Mittelschicht getragen wurde, hin zu einer Marke für innovative Mode, die bequem und dennoch zeitgenössisch ist, war die logische Folge. So gibt es heutzutage eine Denim-Kollektion, die besonders modische Tommy Hilfiger-Jeans und Hosen und darüber hinaus Accessoires wie Gürtel und Taschen in aktuellen und frechen Designs beinhaltet. Die Lederkollektion von Tommy Hilfiger zum Beispiel besticht durch hochwertige Materialien, die mit kleinen Details geschickt jedes Outfit optisch aufwerten.

Resümee

Das rot-blau-weiße Logo ist das Erkennungszeichen der Marke Tommy Hilfiger. Trotz gewisser Rückschläge ist die Marke aktuell eine der beliebtesten und bekanntesten amerikanischen Labels in der Welt der Mode. So ist es nur konsequent und nachvollziehbar, dass Trendmode von Tommy Hilfiger auch außerhalb der USA immer mehr an Boden gewinnt. In Deutschland ist Tommy Hilfiger ebenfalls auf dem Vormarsch und auf dem besten Weg zu einer populären Modemarke.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link „Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Hier können Sie Probleme melden.          

 
Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü