eBay-Ratgeber: Takamine EAC 48C Santa Fe - Serie

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Takamine EAC 48C Santa Fe - Serie

Der japanische Musikinstrumentenhersteller Takamine hat seit mehr als einer Dekade die Santa Fe–Serie im Programm. Instrumente, die vom Design eine Hommage an die indianische Kultur Amazonas und Neu Mexikos darstellen und von dieser inspiriert wurden. Beste Hölzer in Verbindung mit einem Piezo- Tonabnehmersystem (dessen Vorverstärker auf Wunsch auch die integrierte Röhre aktiviert) verspricht das Modell EAC 48C. Eine Westerngitarre mit Cutaway, die nun in einem Test für eBay.de beweisen soll, dass der edle äußere Eindruck, den die Gitarre zweifellos vermittelt, sich in einem ebenso guten Sound fortsetzt. Aber das Auge spielt ja bekanntlich mit, und in dieser Hinsicht konnte man bisher die Santa Fe–Serie optisch als wirklich gelungen bezeichnen.

Lieferumfang / Verarbeitung

Geliefert wird das Instrument in einem soliden Hardcase mit den üblichen Staufächern im Inneren. Was als erstes beim Blick auf die Gitarre auffällt, ist die wunderschöne Verzierung, die das Schallloch umgibt. Das geschmackvolle, farbige Design des Perlmutts und des darin enthaltenen Musters, setzt sich auch bei den Griffbretteinlagen fort und gibt dem Instrument einen gewissen „Touch“ indianischer Kultur mit auf den Weg. Als Tonholz für die Decke wird bei der Santa Fe massive Sitka-Fichte verwendet, deren Qualität über jeden Zweifel erhaben ist. Es finden sich keinerlei Unreinheiten oder ähnliches in der Maserung. Neuerungen gibt es jedoch „unter der Haube“, denn die Takamine besitzt ein verbessertes Bracing (Verstrebungen unter der Decke). Im Gegensatz zum Vorgängermodell wird jetzt der Kreuzungsbereich der Verstrebungen mit einem zusätzlichen Holzplättchen verstärkt, wodurch die eigentlichen Streben schlanker und somit schwingungsfreundlicher gestaltet werden konnten. Der aufgeleimte Steg aus Ebenholz mit seinen geteilten Stegeinlagen macht ebenfalls einen sehr hochwertigen Eindruck. Auch bietet seine Position auf der Decke einen optimalen Auflagepunkt für die rechte Hand. Zargen und Boden des Instrumentes bestehen aus Palisander. In der oberen Zarge ist zu dem der CTP-1 CoolTube Vorverstärker eingelassen, in dem tatsächlich eine Röhre werkelt – wie man bei einem Blick durch das Schallloch erkennen kann. Bestückt ist das Bedienpanel des Vorverstärkers neben dem obligatorischen Volume-Regler mit einem kräftig zupackenden 3 Band Eq bei dem zusätzlich noch ein Midboost für Durchsetzungskraft sorgt. Des Weiteren findet sich dort der Regler zur stufenlosen Zumischung des Röhrensounds („CoolTube“) sowie ein Aux-Poti, der es erlaubt, einen zusätzlich angebrachten Pickup dem elektrischen Sound des Instrumentes beizumischen. Wie das funktionieren kann wurde im eBay Test der Takamine LTD 2005 bereits beschrieben. Dieses Instrument wurde mit dem hauseigenen Tri-Ax Pickup ausgeliefert und funktioniert in diesem System ausgezeichnet. Selbstverständlich verfügt auch dieser PreAmp über einen eingebauten, chromatischen Tuner. Diesen aktiviert man auf Knopfdruck, was auch automatisch den Audioausgang der Gitarre stummschaltet. Ein weiterer Tastendruck schaltet den Ausgang wieder an, für den Fall, dass man doch einmal hörbar stimmen möchte. Ein dritter Druck auf die Taste schließlich deaktiviert den Tuner. Sollte man dies doch einmal vergessen, so schaltet sich das Gerät nach einigen Minuten von selbst aus um die Batteriereserven zu schonen.

Der Hals

Der einteilige Mahagonihals mit seinem Ebenholzgriffbrett ist in Höhe des 15. Bundes perfekt mit dem Korpus verleimt. Mit seiner abgeflachten D-Form und seinen sehr bequemen Maßen von 42,5mm am Sattel und 53,3mm am 12. Bund bietet er ideale Vorraussetzungen für ein bequemes Spiel und ist zudem durch die geschmackvollen Inlays, die als Positionspunkte dienen, sehr schön anzusehen. Die Bundstäbchen sind sauber eingefasst und dank des großzügig gearbeiteten Cutaways ist der Hals bis zu seinem höchsten Punkt, dem 21. Bund, mühelos zu bespielen. Eine Neuentwicklung stellt die Kopfplatte dar. Die Santa Fe hat wie alle japanisch gefertigten Instrumente eine etwas schlankere und längere Kopfplatte als bisher, was einen geraderen Saitenzug ermöglicht und sich somit u.a. auf die Stimmstabilität positiv auswirkt. Bei früheren Serien wurden zusätzlich an den Seiten des Headstocks Holzstücke angeleimt um die Mechaniken weiter auszuführen. Bei dem Testinstrument ist jedoch der Hals und die Kopfplatte aus einem Stück Mahagoni gefertigt. Das Design wirkt „frischer“ und moderner als bisher und trägt zum edlen Gesamteindruck bei, den die Takamine Santa Fe vermittelt. Das gesamte Instrument ist außerdem mit einem Klarlack überzogen, der es vor Witterungseinflüssen schützt.

Sound / Bespielbarkeit

Die Takamine Santa Fe besitzt einen sehr seidigen, warmen und runden Klang. Im reinen Akustikbetrieb kann man sich über eine erfreulich direkte Tonansprache, sowie eine gute Bespielbarkeit freuen. Die Gitarrenbauer aus dem fernöstlichen Sakashita haben mit der Tonholzauswahl ein glückliches Händchen bewiesen. Die Kombination Fichte als Deckenmaterial, sowie Palisander für Boden und Zargen, scheint hier wunderbar zu funktionieren. Diese Materialien sorgen für drahtige, knurrige Bässe, durchsetzungskräftige Mitten, sowie eben diese seidigen Höhen, die am meisten faszinieren. Diese Gitarre wartet geradezu auf einen virtuosen Spieler. Deadspots, schnarren oder ähnliches ist beim Bespielen des gesamten Halses nicht auszumachen Er ist sehr griffig und dürfte auch dem verwöhntesten „Stromgitarristen“ durchaus gefallen.

Die Verstärkung

Die Domäne Takamines liegt ja bekanntermaßen in der elektrischen Verstärkung ihrer Instrumente. Dementsprechend ist die Erwartungshaltung groß, was den Betrieb an einem Verstärkersystem angeht. Der CTP 1 Vorverstärker spielt erwartungsgemäß auf einem sehr hohen Niveau und ist in der Lage, jede noch so feine Nuance, die das Instrument erzeugt, wiederzugeben. In diesem Zusammenhang sei der sehr effektive Mittenfilter zu erwähnen, der das Durchsetzungsvermögen der EAC48 C auf das kräftigste pusht. Mit seinem Frequenzspektrum gelingt es mühelos, einen durchsetzungsfähigen Sound zu basteln, der sich gut in einem Bandgefüge durchsetzt. Erfreulich ist auch hier die geringe Feedbackneigung der Santa Fe. Von der besten Seite zeigt sich auch der Sound der integrierten Röhre. Über den „CoolTube“-Regler lässt sich stufenlos der Grad des Röhrensounds zumischen. Mit jedem Millimeter Reglerbewegung wird der Sound angedickt und erhält eine sehr schöne warme Färbung. Selbst bei voll aktiviertem, also komplett zugemischtem Röhrensignal, gibt es keinerlei Zerrungen oder ähnliches. Der Sound ist wunderbar kräftig und empfiehlt sich hier insbesondere für Solos oder Pickings, die hierdurch eine enorme Aufwertung erfahren.

Fazit

Nachdem nun schon mehrere hervorragende Takamine-Instrumente für einen eBay Testbericht ausgewählt wurden, gehört die Santa Fe definitiv zu den Favoriten. Die Gitarre besitzt eine optisch schlichte Eleganz und ihre Tonholzauswahl, sowie das gute Setting, machen sie zu einem weiteren Meisterstück dieser Serie, die Takamine nunmehr seit mehr als 10 Jahren fertigt. Die direkte Tonansprache sowie die exzellente Bespielbarkeit (nicht zuletzt dank des großzügig gearbeiteten Cutaways) bieten optimalen Spielkomfort und beim Betrieb an einem Verstärkersystem spielt der CTP-1 Vorverstärker seine ganzen Stärken aus, insbesondere was den Röhrensound angeht. Qualität hat ihren Preis und dennoch möchten wir der EAC48C ein ausgeglichenes Preis-Leistungsverhältnis bescheinigen, wenn sie auch in einem hart umkämpften Markt auf Mitbewerber wie Yamaha, Guild, Martin etc. trifft.

Plus

  • lauter, durchsetzungsfähiger Grundsound 
  • Holzauswahl & Verarbeitung 
  • CoolTube Vorverstärker

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf „Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Hier können Sie Probleme melden.          

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden