eBay-Ratgeber: Sweatshirts

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Sweatshirts

Wenn man seine Lieblingsjeans mit einem lässigen Sweatshirt anzieht verwandelt man dieses mit passenden Accessoires zum Party-Outfit. Bei eBay, dem weltweiten Online-Marktplatz, kann man eine riesige Auswahl an Sweatshirtjacken, Kapuzensweatshirts oder Sweater mit Turtleneck-Kragen vorfinden. Zahlreiche Artikel von Marken wie adidas, Nike, Fruit of the Loom oder Umbro werden hier angeboten.

Historie

Das Sweatshirt ist mit dem Pullover verwandt und ein sehr beliebtes Kleidungsstück. Dank des angenehmen, leichten Materials machte das Sweatshirt seinem Vorgänger, dem Pullover, schnell Konkurrenz. Der Pullover, dessen Bezeichnung von dem englischen Verb „to pull over“ abgeleitet ist, diente als Vorlage für den später aufkommenden Sweater. Lange Zeit galt der Pullover als ein seriöses Kleidungsstück, das sich in der Mode der 30er Jahre als Bestandteil des damals sehr aktuellen Twinsets sukzessive etablierte. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts wurde der Pullover überwiegend von Existenzialisten getragen. Konträr dazu stand die Ökologie- und Alternativbewegung der 70er und 80er Jahre, für die selbstgestrickte Pullover aus Naturmaterialien typisch waren. Damals begann sich langsam das Sweatshirt durchzusetzen, das anfangs als Oberteil für den Jogginganzug galt. Im Zuge der aufkommenden Techno-Bewegung gewann ab 1990 der Pullover, insbesondere der Skipullover, wieder an Popularität. Dominierend in Sachen Streetwear-Mode waren jedoch weiterhin die Sweatshirts, die im Laufe der Zeit sogar zu einem Erkennungszeichen für die Hip-Hop- und Skater-Szene wurden. Mit der Entwicklung des Sweatshirts hin zu einem zeitgenössischen Basiskleidungsstück kreierten die Modedesigner neue Formen und Modelle. Auf diese Weise schufen sie das Sweatshirt immer wieder neu. Heute wird es sowohl von der jungen als auch der älteren Generation gerne getragen.

Modelle

Das Sweatshirt unterscheidet sich vom Pullover in erster Linie durch das verwendete Material. Der Pullover, der meist aus Textilfasern wie Schurwolle, Baumwolle oder Kaschmir gefertigt ist, gehört zur Kategorie der gewirkten Bekleidungsstücke. Im Gegensatz dazu ist ein Sweatshirt, kurz Sweater genannt, aus einem leichten Baumwollgemisch gewebt, das zu einer glatten und weichen Oberfläche führt, die sich unter anderem zum Bedrucken mit verschiedenen Motiven und Logos eignet. Eine weitere Form des Sweaters stellt das Kapuzensweatshirt dar. Das „Hooded Sweatshirt”, wie es im Englischen genannt wird, verfügt zusätzlich über eine angenähte Kapuze, die ebenfalls aus leichter Baumwolle besteht. Die Sweatshirtjacke unterscheidet sich vom gewöhnlichen Sweatshirt dadurch, dass sie wie eine Jacke mit einem Reißverschluss versehen ist. Darüber hinaus ist das Sweatshirt auch als V-Ausschnitt-Pullover und als Rollkragenpullover erhältlich. Pullover-Sweatshirts sind insbesondere Bestandteile der Kollektionen populärer Sportmarken, da sie ideal beim Sport und in der Freizeit getragen werden können. So ist ein adidas-Sweatshirt oder ein Puma-Kapuzensweatshirt durch die neuartigen, atmungsaktiven Stoffe ein optimaler Begleiter im Fitnessstudio oder auf dem Sportplatz.

Stilrichtungen

Das Damensweatshirt ist im Vergleich zur Sweatshirt-Herrenmode meist enger geschnitten. Polo-Sweatshirts von Esprit oder Billabong-Sweatshirts gibt es in figurnaher Form. Bunte Muster und Blumenmotive machen das Sweatshirt erst recht auch außerhalb von Fitnesscentern tragbar. Im Vergleich dazu trägt der Herr sportliche Kapuzenpullover oder Sweatshirts, die mit diversen Motiven bedruckt sind. Der Motivdruck auf Shirts jeder Art wurde in den letzten Jahren immer beliebter. So sind auch Pop- und Rockbands diesem Trend gefolgt und lassen oft Sweatshirts und Pullover mit ihrem Bandnamen bedrucken. Diese erfreuen sich einer regen Nachfrage und erreichten in einigen Fällen sogar Kultstatus, zum Beispiel wenn Berühmtheiten auf Sweatshirts abgebildet sind. Aber auch die klassischen Modelle mit Rundhalsausschnitt, beispielsweise ein Fruit of the Loom-Sweatshirt oder ein Nike-Sweatshirt, sind noch immer zeitgemäß.

Allgemeiner Trend

Galt das Sweatshirt anfangs als eine reine Sportbekleidung, so kristallisiert sich ein Trend hin zu modischen Sweatshirts heraus. Namhafte Designer veredeln die Sweater seit einigen Jahren mit angesagten Label-Aufdrucken oder modischen Mustern. Hersteller wie Umbro, die auch die englische Nationalmannschaft mit Sweatshirts und Fußballtrikots ausstatten, offerieren Kapuzensweatshirts mit Labelschriftzug und der bekannten Kängurutasche, die bei einem typischen Hooded-Sweatshirt fester Bestandteil ist. Aber auch andere Modemarken, etwa Carhartt, präsentieren originelle Shirts in Streifenoptik oder mit stilisiertem Logomuster, das den ganzen Pullover ziert. So bieten auch die bekannten Labels Wesc und Adict Shirts in dieser Form an. Die amerikanische Marke Stüssy, das weltweite Mode-Unternehmen des kalifornischen Surfers Shawn Stüssy, weist als ein weiteres Highlight Kapuzen auf, die im Kragen verstaut werden können und dadurch mehr Volumen bieten. Der aktuelle Vintage-Look in der Damenmode, der eine gewisse Lässigkeit zum Ausdruck bringt, hat dazu beigetragen, dass auch Damen wieder gern zu den leichten Casual-Pullovern greifen. Roxy und Bench haben kuschelige, warme Sweatshirtjacken im Sortiment, die beispielsweise mit einem Oversized-Kragen und Allover-Prints versehen sein können.

Resümee

Das Sweatshirt gilt seit jeher als Symbol für eine junge und innovative Modeform. Im Laufe der Jahre sind viele verschiedene Variationen hinzugekommen, sodass sich auch der Kreis der Träger dieses Kleidungsstücks stetig erweitert hat. Jugendliche und Junggebliebene tragen das Sweatshirt, um ihren modischen Stil zum Ausdruck zu bringen, andere wiederum schätzen seine Bequemlichkeit. Mit Sicherheit wird das Sweatshirt auch in Zukunft in der Modewelt eine Rolle spielen. Nicht nur im sportlichen Bereich werden damit vermutlich immer wieder neue Akzente gesetzt!

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link „Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Hier können Sie Probleme melden.          

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden