eBay-Ratgeber: Leder

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Leder

Leder! Das Naturprodukt schlechthin, verarbeitet zu Ledermode, wie einem Lederrock, Ledergürtel, Lederschuh oder Lederstiefel finden Sie in reichhaltiger Auswahl bei eBay. Namhafte Hersteller, wie ESPRIT, Buffalo, Nike, adidas oder Puma präsentieren Ihnen ein großes Angebot an Lederhosen, Lederjacken und Ledermänteln.

Historie

Obwohl die ältesten Funde von Leder ungefähr 5.000 Jahre alt sind und aus Ägypten stammen, kann man doch mit großer Sicherheit annehmen, dass Leder auch schon viel früher verarbeitet und verwendet wurde. Heute geht man davon aus, dass das Konservieren von Leder in der Steinzeit durch Räuchern oder Kauen der Felle erfolgte. Im alten Ägypten wurden pflanzliche Gerbstoffe genutzt, beispielsweise die der Duftakazie, wie man beim Fund einer 5.000 Jahre alten Gerberei in Oberägypten entdeckte. Andere Kulturen in dieser Zeit kannten auch die Fettgerbung. Mineralische Salze für die Haltbarmachung wurden erst in der Antike entdeckt und eingesetzt. Erst viel später, um 1900, wurde schließlich Chromsalz zur Konservierung der rohen Tierhäute eingesetzt, was den Prozess der Gerbung erheblich verkürzte, nämlich von 15 Monaten auf ein paar Wochen. In einigen Kulturen ist Leder Bestandteil des Alltags. Ein gutes Beispiel sind arktische Volksgruppen, deren Alltagskleidung früher rein aus Leder, beziehungsweise aus gegerbten Fellen bestand, wobei das Fell nach innen getragen wurde. Aber auch etliche Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens stellten die Inuit aus Leder her, zum Beispiel Fingerhüte und Nadelkissen oder Schnüre zur Stabilisierung von Harpunen. Gegerbte Felle oder Lederhäute dienen vor allem bei Nomadenvölkern auch heute noch als Behausung, beispielsweise in West- und Zentralasien oder in der Danakilwüste im Osten Afrikas. Früher lebten auch Eskimos, insbesondere im Sommer, und nordamerikanische Indianer in Zelten aus Leder. In Mitteleuropa, vorrangig in Irland und Wales, wurden bis Anfang des letzten Jahrhunderts lederbespannte Boote verwendet.

Herstellung

Die drei Hauptgerbarten, die man heutzutage beim Veredeln von rohen Tierfellen zu Leder unterscheidet, sind das vegetabile Gerben, die Gerbung unter Einsatz von Mineralstoffen, sowie die synthetische Kombinationsgerbung, die metallfrei ausgeführt wird. Bei der vegetabilen Gerbung werden die Tierhäute mit Pflanzenextrakten bearbeitet. Die derzeit modernste industrielle Gerbung erfolgt durch Kombination von synthetischen Gerbstoffen auf Fettbasis mit dem Pflanzengerbstoff Tara. Die nach der Schlachtung der Tiere mittels Kühlung und Salzen konservierten Felle, werden enthaart und von der Bindegewebe- und Fettschicht befreit. Anschließend werden sie mit einem der oben erwähnten Verfahren gegerbt und gefärbt. Die Art des Färbens hat auch Einfluss auf die Qualität des Leders. Hochwertige Leder sind die durchgefärbten Anilinleder, die ihren Namen von den vormals benutzten sogenannten Anilinfarben erhielten. Qualitativ nicht so hochwertige Lederarten werden nur oberflächlich gefärbt. Bevor das Leder endgültig fertig ist, wird es noch mechanisch verarbeitet. Dabei gibt es verschiedene Verfahren, wie „Bügeln“, „Walken“ oder „Glanzstossen“. Zum Schluss können die Leder, je nach Beschaffenheit, dann noch oberflächenbehandelt werden, sei es um Unregelmäßigkeiten auszugleichen, um dem Leder einen typischen Glanz zu geben oder vielleicht einfach, um eine Schutzschicht zum Imprägnieren aufzutragen.

Arten

Zum einen kann man Leder nach der Art der Gerbung unterscheiden, nämlich in vegetabil gegerbtes und chromgegerbtes Leder. Zum anderen ist auch noch eine Differenzierung nach der Herkunft des Leders und der sogenannten Zurichtung möglich. Unter den vegetabil gegerbten Ledern dürfte das für Sohlen verwendete am bekanntesten sein, das vor allem bei der Produktion hochwertiger Lederschuhe und Lederstiefel eingesetzt wird. Aber auch als Futterleder für Schuhe werden heute vegetabile Leder eingesetzt, da sie ein angenehmes Fußklima bieten. Am häufigsten wird konventionell chromgegerbtes Nappaleder, vorwiegend vom Rind oder qualitativ hochwertiger vom Kalb, bei der Herstellung von Ledermode eingesetzt, sei es für Lederschuhe, Lederstiefel, Lederhosen, Lederjacken oder auch einen Ledermantel. In der neuen Nike-Kollektion findet man einige Sneakermodelle aus Glattleder in modischem Design. Für feinere Artikel, wie beispielsweise Damenschuhe für den Abend oder Lederblazer wird meist Ziegenleder, das sogenannte Chevreau oder auch Lammleder eingesetzt. Produkte, bei denen ein tuchiger Fall des Leders wichtig ist, kommen durch den Einsatz von feinem und weichem Ziegenleder besser zur Geltung, beispielsweise beim langen Leder Rock. Auch im Hinblick auf den Tragekomfort bei einem Leder Dessous ist das feine Chevreau Leder angenehmer. Von adidas gibt es eine sehr modische Freizeitjacke im Stil einer Sportjacke aus Wollstrick mit Ärmeln aus Lammleder. Eine weitere Lederart, die gerne für Ledermode eingesetzt wird, ist das samtartige Nubukleder. Es wird auf der Narbenseite geschliffen und erhält so eine raue Oberfläche. Lederschuhe und Lederstiefel bekommen ein sportlich elegantes Aussehen, ein Ledermantel oder Lederkleid wirkt dezent und doch außergewöhnlich. Ähnlich samtig wie Nubuk, ist auch Veloursleder. Es ist qualitativ nicht ganz so hochwertig, denn meist wird die sogenannte Fleischseite der Lederhaut mechanisch durch Rasieren und Schleifen zugerichtet. Der Flor des Veloursleders ist daher etwas höher, als beim Nubuk, was den Lederprodukten ein sportliches Aussehen verleiht. Oft wird diese Art Leder auch eingesetzt, um preiswertere Artikel herstellen zu können; Veloursleder ist überhaupt sehr beliebt als Obermaterial für Schuhe. Ein typisches zugerichtetes Leder ist das Lack-Leder. Auf die Narbenseite der Tierhaut, die häufig Unregelmäßigkeiten durch Verletzungen oder Insektenstiche aufweist, wird nach der Gerbung und Färbung eine dünne Lackschicht aufgebracht. Lackleder ist aber auch sehr beliebt zur Herstellung von Leder-Corsagen.

Verwendung

Leder findet überall dort Verwendung, wo ein natürliches und strapazierfähiges Material gewünscht wird. Außer bei Ledermoden, wird es auch für Möbeln und in der Autoindustrie eingesetzt. In der Mode ist es ausgesprochen vielseitig einsetzbar, als Stoffersatz für einen Ledermantel, beim Leder Rock, bei der Lederjacke und Lederhose, in der Tracht für die kurze Lederhose, für Motorradfahrer als Schutz in Form der Lederkombi. Daneben gibt es auch Lack und Leder als beliebte Kombination für ausgefallene Kleidungsstücke.

Resümee

Leder ist ein qualitativ hochwertiges und angenehmes Naturprodukt, das nicht nur durch so positive Eigenschaften, wie Atmungsaktivität, Ausgleich von Temperaturschwankungen und Natürlichkeit besticht. Es spricht auch die Sinne an, sei es durch einen samtigen Griff oder den typischen Ledergeruch. In vielen Bereichen ist Leder auch nicht durch den besten Kunststoff zu ersetzen, und jeder, der Natürlichkeit liebt, wird dieses Produkt immer zu schätzen wissen.

Wie Sie Leder bei eBay finden

eBay bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Kleidung und Accessoires aus Leder zu finden:

Suche nach Artikelmerkmalen:

In den meisten „Kleidung & Accessoires“-Kategorien finden Sie links oben die Artikelmerkmale. Mit den Pull-down-Menüs können Sie das gewünschte Kleidungsstück genau definieren und auch nach Materialien suchen.

Kategorien:

Gehen Sie auf die Übersichtsseite von „Kleidung & Accessoires“ und durchstöbern Sie die einzelnen Kategorien. Für nahezu jedes Kleidungsstück gibt es eine Kategorie und meist sogar noch für jede Größe. Dort haben Sie auf der linken Seite auch die Möglichkeit, die angezeigte Artikelliste zu verfeinern.

eBay-Suche:

Sie können natürlich auch gleich mit der eBay-Suche starten. Durch Einschränkungen oder Erweiterungen haben Sie die Möglichkeit, die Artikelliste zu vergrößern oder zu verkleinern. Wenn Sie schon genau wissen, was Sie wollen, können Sie direkt nach Ihrem Leinen-Kleidungsstück suchen. Selbst für ausgefallene Wünsche finden sich immer ein paar Ergebnisse. Achten Sie auf die exakte Schreibweise.  

Trends:

Sie können sich auch auf unserer Trendseite orientieren.

Designer- &Markenbekleidung:

Eine alphabetische Auswahl finden Sie auf unserer Designermode-Seite.

eBay Shops:

Besuchen Sie die eBay Shops, sie sind das virtuelle Einkaufszentrum bei eBay. Hier können Sie bequem durch virtuelle Boutiquen schlendern.

Der Verkäufer kann auch helfen:

In einer guten Artikelbeschreibung sind schon alle wichtigen Angaben enthalten, wie Größe, Material, Farbe, Marke usw. und natürlich ein Bild. Wenn etwas nicht eindeutig ist, scheuen Sie sich nicht, den Verkäufer zu kontaktieren. Auf der Artikelseite unterhalb der Angaben zum Verkäufer finden Sie die Funktion „Frage an den Verkäufer“. Nutzen Sie diese lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig. Wenn Sie dennoch nicht genau finden, was Sie suchen, fragen Sie die eBay-Gemeinschaft, indem Sie eine Suchanzeige aufgeben. Zudem können Sie auch eine Suche in “Mein eBay” speichern und sich sogar benachrichtigen lassen, sobald der gewünschte Artikel angeboten wird.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link “Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen. Hier können Sie Probleme melden

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden