eBay-Ratgeber: Heizung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Heizung

Bei eBay werden Heizungen, Heizöfen, Kamine, Wasserboiler und Warmwassersysteme für alle bekannten Energiequellen angeboten. Sie finden ebenso Einzelteile für Zentralheizungen, stationäre Heizungen und alles notwendige Zubehör für Heizungssysteme.

Heizungen und Heizungssysteme

Wenn Sie eine Heizung neu installieren wollen, finden Sie zuerst heraus, welche Energiequellen (Gas, Strom, Heizöl, feste Brennstoffe oder alternative Energien) Ihnen zur Verfügung stehen und was sie vor Ort kosten. Wägen Sie die verschiedenen Energiequellen gegeneinander ab. Die Gaspreise sind zum Beispiel von Ort zu Ort sehr unterschiedlich. Auch bei Strom gibt es lokal unterschiedliche Anbieter und Preise. Heizöl ist allerdings an den Ölpreis gekoppelt und kostet deshalb überall ähnlich viel (Tendenz steigend). Auch Gas und Strom werden teurer, weshalb Sie auch die Möglichkeiten einer Solarheizung oder anderer alternativer Energiequellen in Betracht ziehen sollten. Der Preis für eine Heizung mit Sonnenenergie ist zum Beispiel ortsunabhängig. Sie zahlen lediglich für die Anlage, die Sonnenenergie selbst ist umsonst. Wenn Sie auf dem Land wohnen, können auch feste Materialien wie Holz, Kohle, Briketts und andere Brennstoffe, zumindest teilweise, eine Alternative sein. Wenn Sie eine vorhandene Heizung ergänzen, ausbessern oder reparieren wollen, dann ist ein Wechsel des Brennstoffs umständlich und teuer. Es lohnt sich aber trotzdem, zum Beispiel die Strompreise oder die Heizölpreise der einzelnen Anbieter miteinander zu vergleichen. Auch über den Wirkungsgrad einer Heizung sollten Sie sich orientieren. Die Effektivität einer Heizung erkennen Sie an der Energieeffizienzklasse (A ist am besten, B ist auch noch sehr gut).

Gasheizungen

Die Verbrennung von Erdgas ist umweltfreundlicher als die von festen Brennstoffen oder das Heizen mit Strom oder Öl. Es gibt sowohl Warmwasserheizungen, die mit Gas betrieben werden, als auch stationäre Gasheizungen. Bei der Warmwasserheizung erwärmt das Gas an einem zentralen Ort Wasser, welches dann in die verschiedenen Zimmer geleitet wird. Bei einer stationären Gasheizung verlaufen die Gasleitungen direkt zu den einzelnen Heizkörpern. Zum Einschalten der Heizung wird das Gas über einen Elektroschalter entzündet.

Ölheizungen

Ölheizungen lohnen sich nur, wenn Sie ein ganzes Haus oder mehrere Wohnungen damit beheizen. Die allein stehenden Ölheizungen, die mit einer Ölkanne nachgefüllt werden (welche man vorher im Keller aufgefüllt hat) sind praktisch ausgestorben. Moderne Ölheizungen benötigen einen großen Tank, der von der Straße her zugänglich ist, damit der Heizöl Lieferant das Öl in den Tank pumpen kann. Mit der vorhandenen Energie kann auch Warmwasser erzeugt werden.

Elektroheizungen

Elektroheizungen sind sehr teuer und ineffizient. Allenfalls eine Nachtspeicherheizung, bei welcher der billige Nachtstrom verwendet wird, kann sich rechnen. Dies ist auch der Fall, wenn Sie einzelne Räume selten oder nur für kurze Zeit heizen (wie zum Beispiel das Badezimmer) und dafür stationäre Elektroheizgeräte verwenden. Elektroheizungen sind wartungsfrei, haben keinen Verschleiß und es fallen keine Kaminkehrergebühren an. Auch eine Warmwasserheizung kann mit Strom betrieben werden. Elektrischer Strom wird oft für Fußbodenheizungen als Energiequelle gewählt.

Fußbodenheizungen

Da Wärme immer nach oben steigt, bietet eine Fußbodenheizung optimalen Komfort, zumal sie die Wärme gleichmäßig verteilt. Tatsächlich bekommen Sie keine kalten Füße mehr, jedoch ist die Energieeffizienz niedrig, vor allem wenn Sie es richtig mollig warm haben wollen. Vor allem die mit Strom betriebenen Fußbodenheizungen verbrauchen viel Energie. Der nachträgliche Einbau in den Fußboden ist relativ aufwändig.

Fernwärme / Zentralheizung / Fernheizung

Zum Begriff Zentralheizung sei gesagt, dass es sich bei einem im Haus befindlichen System, das mehrere Räume versorgt, nicht um eine Zentralheizung handelt. Zentralheizungen sind Fernheizungen, die zentral mehrere Häuser mit Wärme beliefern. Bei der Zentralheizung (auch: Sammelheizung) wird zwar ebenfalls heißes Wasser durch Rohrleitungen in die einzelnen Räume transportiert, in denen dann Heizkörper das Heizen übernehmen. Die Wärmeversorgung erfolgt jedoch über Fernwärme, die zum Beispiel als Abwärme aus Elektrizitätswerken kommt. Es gibt auch reine Fernheizwerke, oft in Form von Müllverbrennungsanlagen, die das heiße Wasser oder den heißen Dampf über wärmeisolierte Dampfrohrleitungen zum Verbraucher pumpen. Alle Komponenten für Zentralheizungen finden Sie ebenfalls bei eBay.

Feste Brennstoffe

Noch vor zehn Jahren waren große Teile der Haushalte Ostdeutschlands und Berlins ausschließlich mit Kohle beheizt. Die Verbrennung von Steinkohle (im Westen) und Braunkohle (im Osten) in Kachelöfen sorgte in kalten Wintern für einen entsprechenden Geruch in der Luft. Inzwischen wurden sie fast überall durch Zentral-, Gas-, Öl- oder andere Heizungen ersetzt. Dennoch schwören nicht nur Nostalgiker auf die oft sehr schicken Kachelöfen, die zudem günstig betrieben werden können. Allerdings ist der Wartungsaufwand hoch, und die Kohlenschlepperei und der Aschestaub (der sich nie ganz aus der Wohnung verbannen lässt) sind nicht Jedermanns Sache. Andererseits haben alleinstehende Allesbrenner, die oft auch als ansprechender Kamin genutzt werden können, einen hohen Wirkungsgrad und sind sehr günstig. Sie verbrennen neben Stein- und Braunkohle auch Eierkohle, Holz und andere Brennstoffe. Auch Holzvergaser sind eine kostensparende Alternative.

Tragbare Heizungen

Diese heizen meist mit Strom und sind hauptsächlich für den vorübergehenden Einsatz, zum Beispiel für eine Dachkammer, die nur einmal im Jahr bewohnt wird, sinnvoll. Auch wenn es einmal im September schon kalt ist und Sie für das Heizen eines Zimmers nicht die ganze Anlage einschalten wollen, sind tragbare Heizungen sinnvoll. In der warmen Jahreszeit können Sie diese Heizgeräte einfach verstauen.

Solarheizungen

Die Sonnenenergie ist weiter auf dem Vormarsch. Die Anlagen sind zwar immer noch recht teuer, werden aber immer günstiger und effektiver. Ausßerdem haben Sie keine Folgekosten, verursachen keine Umweltverschmutzung und stellen eine unerschöpfliche Energiequelle zur Verfügung. Das Klima Ihres Wohnsitzes ist nicht ganz unwichtig dabei. Jeder Ort hat eine bestimmte, durchschnittliche Anzahl an Sonnentagen im Jahr. Wenn Sie zum Beispiel in Freiburg wohnen, wird sich eine Solaranlage eher lohnen. Wenn Sie dagegen in Hamburg wohnen, haben Sie weniger Sonnentage im Jahr. Sie können eine Solaranlage aber immer als zusätzliche Energiequelle einsetzen, um die fossile Heizungsanlage und auch die Warmwasseranlage zu unterstützen.

Wichtige Heizfunktionen

Folgende Funktionen helfen bei der Optimierung des Heizvorgangs und beim Energiesparen:

Thermostate

Ein Thermostat lässt sich auf bestimmte Raumtemperaturen einstellen und regelt so die Wärmeabgabe der Heizung automatisch. Moderne Thermostate lassen sich auch auf bestimmte Zeiten programmieren, so dass sich die Heizung zum Beispiel automatisch eine Stunde bevor Sie aufstehen einschalten.

Ventilatoren / Gebläse

Ventilatoren und Gebläse sind für Zweierlei nützlich. Einerseits kann damit die Wärme besser verteilt werden, wie zum Beispiel bei Heizlüftern, andererseits können sie auch als Abzugsventilatoren genutzt werden, um schlechte Luft auszutauschen. 

Sicherheitsfunktionen

Achten Sie vor allem auf Abschaltautomatiken, sichere Anschlüsse und bei frei stehenden Heizkörpern auf Kippsicherungen. Brandmelder erhöhen die Sicherheit.

Kamine

Kamine dienen heutzutage vor allem dekorativen Zwecken. Sie können aber durchaus für das Heizen einer Wohnung oder eines Hauses eingesetzt werden. Oft werden Kamine allerdings nur noch als Ergänzung zur bestehenden Heizungsanlage eingesetzt. Eingebaut oder freistehend? Klassisch sind die eingebauten Kamine, die direkt in den Schornstein übergehen. Der nachträgliche Einbau ist allerdings sehr aufwändig. Wenn Sie also einen Kamin neu einbauen wollen, werden Sie es leichter haben, wenn Sie einen frei stehenden Kamin kaufen. Zum Beispiel sind Kaminöfen sehr praktisch, benötigen allerdings ein Ofenrohr.

Kaminbausätze

Kaminbausätze sind einfach zu installieren und günstig.  

Brennstoffe Für Kamine

Allesbrenner verbrennen – wie der Name schon sagt – alle fossilen Brennstoffe. Sie sind damit sehr flexibel. Viele eingebaute Kamine verbrennen allerdings nur Holz. Kaminöfen verbrennen auch Kohlebriketts oder Eierkohle. Es gibt auch Gaskamine und so genannte Gelkamine, die ein ölartiges Gel verbrennen.

Kaminzubehör

Dazu gehören z.B. die Kaminwerkzeuge oder eine vor Funkenschlag schützende Kaminblende. Sie können Ihren Kamin auch mit Stein, Marmor, Fliesen oder Kacheln verkleiden.

Warmwassersysteme

Wasser für den Haushalt wird entweder mit Strom, Gas oder elektrisch erwärmt. Das Wasser kann in großen Tanks (möglicherweise an das Heizungssystem angeschlossen) erwärmt werden, oder in einem Wasserboiler, der nicht weit vom Wasserhahn entfernt installiert ist.

Vorratstanks

Meist im Keller eines Hauses steht ein großer Wassertank, der mit Öl, Erdgas, Strom oder Solarenergie das Wasser erwärmt. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Energien sind hier die gleichen wie bei der oben beschriebenen Heizung. 

Wasserboiler

In vielen Haushalten wird das Wasser durch einen Boiler direkt in der Wohnung erwärmt. Es fließt auf seinem Weg zum Wasserhahn durch den Boiler und wird dabei erhitzt. Tatsächlich sind diese Einzelanlagen günstiger, da der Wärmeverlust geringer ist. Achten Sie auch hier auf die Energieeffizienzklasse A oder B.

Wie Man Bei eBay Heizungen Findet

Kategorien

Gehen Sie auf die Übersichtsseite „Heimwerker & Garten“ und dort auf „Kamine“. Unter „Installation“  „Heizungen“, „Wasser“ und „Solar“ finden Sie jegliches Heizungszubehör, Heizkörper und alles, was Sie sonst noch zum Heizen brauchen. Außerdem finden Sie in der Kategorie „Haushaltsgeräte“ viele Heizgeräte.

Suche

Lassen Sie eBay für Sie suchen. Wenn Sie eine der Kategorien gewählt haben, haben Sie auf der linken Seite die Möglichkeit, die angezeigte Artikelliste zu verfeinern. Sie können natürlich auch gleich mit der eBay-Suche starten. In beiden Fällen haben Sie durch Einschränkungen oder Erweiterungen die Möglichkeit, die Artikelliste zu vergrößern oder zu verkleinern. Der Verkäufer kann ebenfalls helfen. In einer guten Artikelbeschreibung sind schon alle wichtigen Angaben enthalten wie zum Beispiel Effizienzklasse oder Wirkungsgrad, mögliche Brennstoffe, Selbsteinbau oder nicht, und natürlich ein Bild. Wenn etwas nicht eindeutig ist, scheuen Sie sich nicht, den Verkäufer zu kontaktieren. Auf der Artikelseite unterhalb der Angaben zum Verkäufer finden Sie die Funktion „Frage an den Verkäufer“. Nutzen Sie diese lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Die Qualität der Antwort sagt auch etwas über die Qualität des Angebotes aus.Wenn Sie dennoch nicht genau finden, was Sie suchen, besuchen Sie doch die eBay Shops oder fragen Sie die eBay-Gemeinschaft, indem Sie eine Suchanzeige aufgeben. Zudem können Sie auch eine Suche in „Mein eBay“ speichern und sich benachrichtigen lassen, sobald der gewünschte Artikel angeboten wird.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben, sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie nach, ob der gleiche Artikel auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels und die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link “Frage an den Verkäufer”.

Informieren Sie Sich Über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positiven und negativen Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht. Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders bei Beträgen ab 200 Euro sinnvoll . Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservices vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservices als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben, oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe werden wir die geeigneten Maßnahmen ergreifen . Hier können Sie Probleme melden.         

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden